Welcher Teil beim Industriemeister Metall war schwerer, BQ oder HQ?

  • 2 Fragen aus einem Pulk von 10 Fragen ziehen - beide durchlesen - eine auswählen - danach 30 min Vorbereitungszeit

    dann hast du ja ne gute kammer erwicht.

    ich habe ein thema hingelegt bekommen und los gehts. :-( ist auch negativ gelaufen.


    hatte keine vorbereitung da ich mich mehr auf die mündliche konzentriert habe um min 75P zu erreichen.

    deswegen muss es diesmal besser laufen!

  • Also ich weiß nicht, ob unser Fachgespräch so abläuft, wie von mir beschrieben. Ich weiß nur, das was unsere Dozenten uns erzählt haben. Und laut denen soll das FG das erste mal in dieser Form so im Mai abgelaufen sein.

    Februar 2016

    :ada:


    November 2016

    :BQ:


    Januar 2018

    :IM:

  • Wenn es so abläuft wie ich denke, dann kann man sich nur durch lernen des Stoffes vorbereiten. Denn wenn die dich in einer Stunde alles fragen können, was im BQ und HQ drankam, wird es schwierig sich gezielt vorzubereiten. Aber natürlich bereite ich mit entsprechend vor.

    Februar 2016

    :ada:


    November 2016

    :BQ:


    Januar 2018

    :IM:

  • Korrekt, das sehe ich auch so.
    Des Weiteren war mit die "neue" Art eines FG bis gerade eben gänzlich unbekannt.


    Ich habe Bekannte die Prüfungen bei der IHK Siegen, Hagen sowie Dortmund abgelegt haben.
    Dort kam diese Art bislang nicht vor.

    03/2016 Start in die Weiterbildung | 05/2016 :ada:| 05/2017 :BQ:| 05/2017 :HQ: | 07/2017 :IM: Logistik

  • Also ich fand die HQ schwerer als BQ im allgemeinen. Aber beide Prüfungen hatten ihre Tücken

  • Habt ihr schon das "neue" Fachgespräch gehabt? Oder noch das alte (mit Themen Auswahl und Präsentation)

    Bei uns läuft es nämlich so ab, dass wir 45 interviewt werden. Das Gespräch geht nur über Themen, die nicht in den Prüfungen dran kamen.

    ja wir haben es im Juni, ihk Regensburg.

    Läuft genauso ab wie du geschrieben hast, hab bei der IHK angerufen, die hat es mir bestätigt

    :ada: November 2017


    :BQ: Februar 2018


    Industriemeister Elektrotechnik - Fachbereich Infrastruktursysteme und Betriebstechnik

  • Ich fand nun definitiv HQ schwieriger als BQ, allerdings auch nur den Technikteil.


    Allerdings lag das vielleicht auch an meiner Vorbildung als MAF, den ich nebenberuflich ebenso wie den Meister gemacht habe.

    Gerade wenig zum lernen war es nicht, da ich mich zumindestens so gut vorbereiten wollte, wie möglich und mich dementsprechend auch intensiver mit gewissen Themen auseinander gesetzt habe.

    In anderen Punkten habe ich mir wahrscheinlich durch die Arbeitspraxis einiges an lernen erspart.


    Nun...bisher läuft alles gut. Fehlt noch das Fachgespräch und dann freut sich meine Frau wieder, das ich mehr Zeit hab :)

    :ada::BQ::HQ:

    19.07.2018:IM:

  • Hallo,

    was diesesmal bei der Technik der Tiefpunkt war:

    Demontageplan; wahrscheinlich durch zu wenige Kenntnisse im Zeichnungslesen, da wurde demontiert ohne Sinn und Ziel.

    Wir hatten einen, vermutlichen Werkzeugmechaniker, dabei, der bei der Demontage voll gepunktet hat.

    Ansonsten nur Teilpunkte.

    Gruß

  • Also ich fande BQ definitiv viel schwerer. Wer Ahnung von seinem Job hat und ihn gerne macht sollte bei der HQ zumindest in Technik keinerlei Probleme bekommen. Und tut mir leid wenn ich das so salopp sage, wer einen Meisterbrief in Metall haben möchte, der sollte schon in der Lage sein eine einfache Zeichnung lesen zu können. Wir reden hier von einem Meister in seinem Fach, wenn mein Meister keine Zeichnung lesen könnte oje oje, absolutes no go.

    :ada::BQ:

  • Nun, da ich mit dem ganzen Stoff auch durch bin, kann ich auch mein Fazit dazu abgeben.


    Für mich persönlich fand ich den HQ Teil "etwas" schwieriger/anspruchsvoller, wobei beide Teile ihr tücken und teilweise auch Fallstricke haben

    Was halt wichtig ist...immer am Ball bleiben und sich nicht auf dem geleisteten aus der BQ ausruhen und denken, so wie viele sagen:


    "Wer BQ gerockt hat, kann in HQ nicht durchfallen"


    Das ganze ist nunmal eine Weiterbildung auf sehr hohem Niveau (DQR Stufe 6), das bekommt man nicht geschenkt, sondern schafft es nur mit diszipliniertem weiter lernen und über den Tellerrand hinausschauen. Das ist genau das was dieser Beruf/Titel von einem verlangt und auch erwartet wird, so wie manuel-t es schon richtig ausgedrückt hat: Meister in seinem Fach


    Wie hat es unser NTG Dozent mal absolut treffend dazu gesagt: Wenn es einfach wäre, hätte es meine Oma auch gemacht;)


  • Meiner Meinung nach ist der BQ-Teil - für alle die Quereinsteiger sind - leichter. Man hat in allen Fächern die Möglichkeit sich ein gewisses Wissen anzueignen. NTG ist da ne Sache für sich.

    Das ist find ich im HQ-Teil nicht mehr so möglich. Ich für meinen Teil bin noch nie an einer Drehmaschine gestanden. Das dann nur durch Theroie zu lernen ist schon sehr anspruchsvoll. Natürlich tut sich da jeder leichter, der damit jeden Tag zu tun hat.

  • Ich sehe es so wie mein Vorredner. Bin ja Quereinsteiger und in der BQ waren besonders Teile wie BHW oder MIK für mich genau so "schwer" wie andere, während ich mich in der HQ schon teilweise recht hilflos gefühlt habe, weil ich noch nie gefräst habe oder in echt einen Hartmetallfräser von einem Anderen unterscheiden könnte. Aber mit viel Mühe und dumme Fragen Stellen ging auch das.

    IM-Metall


    Mai 2017 :BQ:


    Oktober 2017 :ada:


    Mai 2018 :HQ:


    September 2018 :IMM:

  • Ja das kann ich mir vorstellen das ihr das so empfunden habt


    also ich als gelernte industriemechaniker fand den hq Teil leichter weil ich das meiste schon kannte von der Lehrer (drehen fräsen schweißen) und ich eigentlich nur auffrischen musste



    Aber ich sag mal so im großen und ganzen sind die zwei Teile auf einem Level


    Man muss halt was dafür tun und bekommt nichts Geschenkt aber das find ich super weil um so schöner ist es den Meisterbrief jetzt in der Hand zu haben

    :ada:März 2017 :BQ:November 2017 :HQ:Mai 2018 :IM:

  • Also ich muss sagen, für einen wie mich (Quereinsteiger und 15 Jahre aus der Schule raus) war beides schwer.

    Allerdings war ich in der BQ mehr mit Fachbegriffen merken und erklären bescheftigt und in der HQ mit technischen Zeichnungen-und Verfahren verstehen bescheftigt. Mathe war nicht das Problem. Nur das "wieder reinkommen"

    :ada: 2014 + :BQ:2016 + :HQ: 2017 + :IMM: 2017