Schulunterlagen aufheben oder...??

  • Hallo!

    Wenn ich irgendwann mal auch in den Genuss komme diese Überlegung anzugehen, dann denke ich das mir die Bücher zum Nachschlagen weniger Sinn machen. Gesetzbücher werden nicht mehr Aktuell sein und die Fachbücher und Textbänder könnten eventuell noch jemanden Helfen, der seine Zukunft auch im Meister sieht.

    Gruss Hansi

  • Das mit dem veraltet und reinschauen stimmt natürlich. Bevor man zum Schrank geht und etwas suchen würde, hat man die Antwort schon im Internet nachgeschlagen.


    Für mich ist es wie geschrieben wirklich eine Erinnerung, welche dann zum jeweiligen Zeugnis/Zertifikat gehören und mir später in ruhigen Minuten einfach mal Spaß bereiten zu sehen, durch welche Menge man sich damals durchkämpfen musste ;-)

  • Die meisten entfachen mit ihren Unterlagen nach ihrer Prüfung ein Lagerfeuer u. werden kaum bzw garnicht mehr in ihren Unterlagen reinschauen, nur diese Spezies haben wahrscheinlich ihren Meister nur aus Mittel zum Zweck absolviert und waren weniger nachhaltig an der Materie interessiert.

  • Hallo

    Also ich habe heute noch meine Bücher und Lernmittel von meiner Lehrzeit und ich muss sagen sie helfen mir heute wieder bei der Meisterschulung. Natürlich ist einiges heute anders und die Technik fortgeschrittener aber das dabei zu erkennen und das alte wissen aufzufrischen mit alten Notizen die man selber machte, am Rande des Buches da bleibt jede Menge hängen dabei.

    Gruss Hansi

  • Die meisten entfachen mit ihren Unterlagen nach ihrer Prüfung ein Lagerfeuer u. werden kaum bzw garnicht mehr in ihren Unterlagen reinschauen, nur diese Spezies haben wahrscheinlich ihren Meister nur aus Mittel zum Zweck absolviert und waren weniger nachhaltig an der Materie interessiert.

    Was heißt Mittel zum Zweck ?


    Finde deine Aussage doch sehr provokant und nicht für standhaft. Ich habe miene Klamotten auch abgegeben ohne jemals nochmal reinzuschauen. Der Zweck der Ausbildung war das nötige Fachwissen aneignen für eine besser bezahlte Stelle. Was ist das jetzt für eine "Spezies"

  • Ob die Aussage provokant erscheint, liegt ja an deiner Interpretation.


    Mittel zum Zweck soll heissen das die Weiterbildung zum IM nicht wortwörtlich als "Weiterbildung" diente sondern "nur " als Sprungbrett (nötige Übel) um eine weitere Fortbildung (das eigentliche Ziel) anzustreben bzw um die Voraussetzungen (den Schein) zu erfüllen nebst zB TBW, Studium oder eine Stelle die mit den vermittelten Inhalten des IM kaum noch was zutun haben. usw


    Die Kollegen kenne ich pers. und diese haben sich überhaupt nicht für die Inhalte (IM) interessiert eher im Gegenteil, denen ging es ausschliesslich um den Schein, was natürlich auch legitim ist!!! u. haben somit natürlich auch die Literatur verkauft oder entsorgt u. das waren bisher die meisten die ich kenne..

  • hab meine ganzen unterlagen, eigene scripte usw samt bücher in einer box im keller eingelagert. gerade für in der weiteren beruflichen laufbahn werde ich bestimmt ab und an nochmal darauf zurückgreifen. das tabellenbuch und die bücher von becks haben jetzt schon einen platz im meisterschreibtisch.

  • Bei mir kommt alles weg. Denn ich finde nach der ganzen Ausbildung hat man es verinnerlicht oder nicht. Und Arbeitsrecht sowie BWL wird danach sowieso nicht mehr in dem Umfang im Arbeitsalltag vorkommen. Heute lohnt sich eigentlich nur ZIB aufzuheben, obwohl alle dieses Fach nur belächeln.

    Aber ich finde dort ist vieles was heute in den Firmen schiefläuft zugrunde gelegt. Es wendet nur keiner an.

  • Bei mir kommt alles weg. Denn ich finde nach der ganzen Ausbildung hat man es verinnerlicht oder nicht. Und Arbeitsrecht sowie BWL wird danach sowieso nicht mehr in dem Umfang im Arbeitsalltag vorkommen. Heute lohnt sich eigentlich nur ZIB aufzuheben, obwohl alle dieses Fach nur belächeln.

    Aber ich finde dort ist vieles was heute in den Firmen schiefläuft zugrunde gelegt. Es wendet nur keiner an.

    ZiB ist das grundlegende Fach der Meisterausbildung. Zusammen mit Führung + Personal sowie Organisation die wichtigsten Fächer. Warum das immer belächelt wird, frage ich mich auch.


    Ohne diese Skills und Techniken kann man auf Dauer kein guter Meister werden. Meine Meinung!

  • ich habe mein komplettes Zeug auch eingelagert ... habe bis jetzt auch ab und an mal wieder darauf zurückgegriffen ...

    ab und An ist das doch schon hilfreich ...


    ist ebenfalls von Vorteil weil du deine Unterlagen kennst und evtl etwas geortet hast ... wenn du sie verkaufst und dann doch etwas benötigst musst du nicht erst gross das suchen anfangen.


    Evtl ist auch das Digitalisieren was für dich ... gibt ja mittlerweile relativ günstige Anbieter die so etwas machen ... dann steht auch dem verkauf nichts im Wege :)

    FJ 2013 ==> H 2013 ==> FJ 2014

    :BQ:     :ada:     :HQ:

    :IM:

  • Wenn ich den IM erreicht habe, wovon ich mal ausgehe.

    Werde ich alle meine Unterlagen zur erinnerung und für eventuelles Nachschlagen aufheben.

    Habe bisher alle meine Unterlagen der schulischen sowie beruflichen Laufbahn aufgehoben und archiviert.


    Gruß