SocialBeerGame

  • Wer auch nur ein klein Wenig auf sich hält, sollte bei einer solchen "Nominiererung" mal Gedanken über seinen "Freundeskreis" machen.


    Alleine die Tatsache das mir jemand anderes öffentlich versucht etwas aufzuzwingen, wäre für mich nicht nur Grund für das Kündigen der Freundschaft, sondern der jenige hätte auch mit weiteren direkten Konsequenzen zu rechnen.


    Wenn ich Bier trinken will, mache ich das wie, wo, mit wem und vor allem wie viel ICH will und davon setze ich sicher keine Videos ins Netz.


    Wer sich jetzt mit dem Hammer auf den Kopf schlägt und davon ein Video hier postet bekommt von mir dafür ein Like. :achtungironie:


    Verrückte Welt!
    Nase

  • Das kusiert auch gerade aktuell bei meinen Azubis. Glücklicherweise hat sich meines Wissens nach noch keiner zu einer Teilnahme verleiten lassen ..... hoffentlich bleibt es dabei!

    Immer schön auf dem Boden bleiben, denn ... errare humanum est



    :BQ: November 2013


    ada.gif März 2010

  • ...es soll sich nach dem ersten Schluck im Hals zu Beton verwandeln! :00000003:
    ...wäre ja gelacht, wenn es uns nicht schlecht werden würde! :00000461:


    Es gibt doch immer wieder neue charmante ( :ironie: ) Methoden, sich ein Eigentor zu schießen!


    Jetzt bin ich seit 14 Jahren trockener Alkoholiker, - sowas wär mir damals im Traum nicht eingefallen! :nothatway: :ohnemich:



    LG
    BigPaps

  • Ok ich würde sagen 5 gegen 1 ist ein wenig Unfair, aber ich muss da auch was dazu schreiben.

    Klar ist es Überflüssig irgendwelche Videos beim Bier trinken ins Netz zu stellen. Jedoch finde ich, sollte wir mal alle ein wenig Entspannter damit umgehen. Ihr wart, oder seid auch mal Jung gewesen.
    Solange das ganze bei nem 0,5 l Bier bleibt, sollte man sich den Spaß doch auch mal gönnen dürfen oder?

    Wir bemühen uns schließlich täglich um ein Perfektes Leben. Aber eine Kündigung der Freundschaft für ein wenig Spaß im Leben, ist doch ein wenig Übertrieben.

    Grüße von einem nicht Nominierten Mitglied von Facebook.
    :P

    "Wer überwindet, der gewinnt."


    Johann Wolfgang von Goethe


    Juli 14` :IMM:


    April 2014 Qualitäts-Beauftragter :yes:

  • Natürlich kann man das machen, nur braucht man sich nicht wundern wenn man dann nicht den vielleicht besseren Job bekommt, auf den man sich beworben hat.


    Es kommt in meinen Augen auch nicht auf die halbe Bier an, sondern auf das wie diese halbe vernichtet werden soll.


    Eine Kündigung der Freundschaft finde ich auch etwas übertrieben, zumindest im RealLife... ;)

  • Aber eine Kündigung der Freundschaft für ein wenig Spaß im Leben, ist doch ein wenig Übertrieben.


    Eine Kündigung der Freundschaft finde ich auch etwas übertrieben, zumindest im RealLife...


    Ich lege für die, die ich noch zum Kreis meiner wirklichen Freunde zähle die Hand ins Feuer, dass diese so etwas nicht machen würden. Deshalb kann ich diese auch an einer Hand abzählen und genau deshalb gehören sie und ich zu diesem Kreis.
    Meine wirklichen Freunde und ich besuchen uns gegenseitig und wir trinken wenn es sein muss dann auch mal ein paar Halbe zusammen. Dass wir dabei unseren Spaß haben (auch ohne das Bier) ist eigentlich selbstverständlich.


    Mir geht es bei meiner Reaktion nicht um das Bier auf ex. Mir geht es auch nicht darum das die Aufforderung über Facebook kommt. Mir geht es auch nicht darum ob jemand ein Video von sich dazu ins Netz stellt. Es geht mir einzig und alleine darum, das NIEMAND mich dazu aufzufordern hat etwas zu tun das ich nicht möchte und dies auch noch in aller Öffentlichkeit.


    Es geht dabei an Ende nicht darum Spass am Trinken des Bieres zu haben sondern es geht darum unter Gruppenzwang jemanden dazu zu bringen etwas zu tun das er von sich aus nicht machen würde.


    Vielleicht habe ich mir auch genau darum meine Signatur ausgesucht, denn das Zitat spiegelt meine Grundhaltung in solchen Sachen wider.


    Viele Grüße und :00000436:
    Nase

  • das NIEMAND mich dazu aufzufordern hat etwas zu tun das ich nicht möchte und dies auch noch in aller Öffentlichkeit.


    Aber das sind die Regeln des Spieles. Die Aufforderung wird von keinem aus böser Absicht geschehen. Ich selbst habe noch NIE ein Bier auf ex getrunken, und werde es auch nicht weil ich dann <X müsste.
    Wenn ich dennoch für den Spaß nominiert werden sollte, dann würde ich dem Kollegen einen Kasten Öttinger kaufen um meine Schulden zu begleichen. Somit ist das Thema begraben.

    Wenn man mit solchen Aufforderungen nicht klar kommt, sollte man sich besser nicht in sozialen Netzwerken aufhalten.

    "Wer überwindet, der gewinnt."


    Johann Wolfgang von Goethe


    Juli 14` :IMM:


    April 2014 Qualitäts-Beauftragter :yes:

  • Aber das sind die Regeln des Spieles. Die Aufforderung wird von keinem aus böser Absicht geschehen.

    Um gemeinsam ein Spiel zu spielen bedarf es normalerweise der beidseitigen Einwilligung dies zu tun und die Regeln anzuerkennen. Erst dann kann man auch von einem Anderen erwarten eine vereinbarte Strafe zu zahlen. Das ist fast wie bei einem Kaufvertrag.


    Vielleicht sehe ich solche Sache auch zu eng........Ich bin halt eine Spaßbremse :keineanhnung:

  • Nee, das biste nicht!
    Wer dich kennt weiß das!
    Ich schließe mich in allen Punkten an!
    Zu einem Spiel gehören mindestens zwei Freiwillige, die mit den Spielregeln einverstanden sind.


    Hmm!
    Andererseits könnte ich auch so ein Spiel beginnen:
    Du machst dir in die Hose und filmst dich dabei.
    Den Clip stellst du in Facebook rein.
    Oder du zahlst mir 10000 Euronen. :achtungironie:


    LG
    BigPaps

  • Jetzt sollten wir aber mal auf dem Teppich bleiben. Es handelt sich hier lediglich um eine Flasche Grundnahrungsmittel, und nicht um hochprozentigen Schnaps oder anderen Drogen.

    "Wer überwindet, der gewinnt."


    Johann Wolfgang von Goethe


    Juli 14` :IMM:


    April 2014 Qualitäts-Beauftragter :yes:

  • ich finde das eine riesen Gaudi und zeigt wie sich Dinge plötzlich verselbständigen können ohne das man es bewusst hervorrufen kann.
    Es ist in aller Munde. Ich selbst trinke (fast) kein Bier und muss bei dieser Sache leider passen :-) Wer mich kennt weis das und nominiert mich auch nicht. Kürzlich bei einer Brauereibesichtigung habe ich mein Freibier danach dann hergeschenkt :-)


    Berufliche Dinge daraus zu bewerten finde ich Schwachsinn - Eine Stelle sollte nach Qualifikation und nicht nach Freizeit Verhalten besetzt werden. Wenn jemand sich mit seinem Motorrad darstellt zeigt er dem Personaler ja auch nicht dass er sich einem erhöhtem Unfallrisiko aussetzt. Von Gleitschirmfliegen ganz zu schweigen.


    Denke es gibt Facharbeitermangel ???


    1 Weissbier - 250gr Leberkäse - 1 Breze sind in der Arbeitspause ganz normal, zumal wir in Bayern kein generelles Alkverbot am Arbeitsplatz haben. Ist eigentlich nur bei amerikanischen Firmen verboten.

  • Berufliche Dinge daraus zu bewerten finde ich Schwachsinn - Eine Stelle sollte nach Qualifikation und nicht nach Freizeit Verhalten besetzt werden.


    Wie du richtig bemerkt hast "SOLLTE", wird es aber leider nicht.
    Und da ändern wir nix dran!


    Denke es gibt Facharbeitermangel ???


    Dieses Märchen wird uns schon seit Jahren erzählt, aber das Gegenteil ist der Fall.
    Die Wirtschaft will keine gut bezahlten Fachkräfte, sie will die billigsten Lohnsklaven!
    Sie schwören auf Automation in Perfektion, wo man die wenigen Fach- bzw. Wartungskräfte outsourcen kann.
    Alles andere wird zunehmend über Leihkräfte und Werksverträge abgearbeitet.


    1 Weissbier - 250gr Leberkäse - 1 Breze sind in der Arbeitspause ganz normal, zumal wir in Bayern kein generelles Alkverbot am Arbeitsplatz haben. Ist eigentlich nur bei amerikanischen Firmen verboten.


    Das gilt aber nur für Bayern!
    In Restdeutschland herrscht auch bei den meisten nicht-amerikanischen Firmen striktes Alkoholverbot!


    LG
    BigPaps

  • Jetzt sollten wir aber mal auf dem Teppich bleiben. Es handelt sich hier lediglich um eine Flasche Grundnahrungsmittel, und nicht um hochprozentigen Schnaps oder anderen Drogen.


    Wir sind auf dem Teppich!
    Wir führen nur auf, mit welchen Konsequenzen man rechnen muss.
    Soll jeder nach seiner Facon glücklich werden!
    Wenn das jemand mit sich machen lässt, bitteschön...von mir aus!


    LG
    BigPaps

  • @bigpapa du kommst doch aus Landau - an der Isar in Niederbayern ??


    Ich habe Führungskräfte von BMW Dingolfing beim Exen gesehen :-) Denen entsteht daraus sicher kein Nachteil, sondern es zeigt dass sie sich in einen Spass integrieren können und nicht daneben oder darüber stehen.


    Ich arbeite seit mehr als 15 Jahren für eine Baufirma mit ca. 150 MA - Auf den zahlreichen Betriebsfesten ist es schon 2mal vorgekommen dass einer mit dem Notarzt ins Krankenhaus kam - Irgendwie bewertet wird das nicht zumal in einem Fall der Kollege von seinem Vorgesetzten abgefüllt wurde. Es wird dort sehr offen mit Alk umgegangen und man kann sagen in dieser Firma wird wenig getrunken. Man kennt gewisse Alk-Gefährdete und kann Sie auch sehr offen ansprechen. Das ist aber nun ein anderes Problem.


    Zum Facharbeitermangel - sicher hast du da Recht - Zur Zeit sind doch Betriebsratswahlen. Ihr könnt ja euren Kandidaten fragen, warum es die IG-Metall so zu lässt. Ich habe mir sagen lassen, dass es in der Chemieindustrie keine Leiharbeit bzw. Werkverträge gibt

  • Hallo Zusammen,
    nun werden schon Äpfel mit Birnen verglichen. Aber ich bin der gleichen Meinung wie Nase und BigPappaBär zu dem Thema Exen. Oder würdet Ihr in den Rhein springen nur weil einer es vorgemacht hat und dann ins Netz setzt?
    Für mich sind das dumme Spässe die aber mal ausarten können.
    Gruß
    frewe

  • Hehe, nee, ich wohne in Landau in der Pfalz, geboren und aufgewachsen in Zweibrücken, also ein echt Pälzer Urgestein!


    Wenn das bei BMW und bei euch so locker gesehen wird, ist doch toll!
    Ich bin 52 Jahre und arbeite seit 10 Jahren in einem mittelständischen Industriebetrieb (250 MA), der zu einem großen amerikanischen Konzern gehört.
    Ich suche keine neue Stelle mehr, von daher könnte mir das Exen nichts anhaben (wenn ich noch trinken würde).
    Ich habe in meinem Berufsleben jedoch auch Leute kennen gelernt, denen ihr etwas freizügiges Verhalten in Verbindung mit Alk zum Verhängnis wurde.
    Deren Karriere endete urplötzlich bzw. sie sind gegangen worden.


    Im Betriebsrat sind gerade mal 2 Leute gewerkschaftlich organisiert.
    Leider hat sich die IG Metall aus unserem Betrieb schon seit langer Zeit verabschiedet.
    Es muss mal irgendwann was vorgefallen sein, jedenfalls macht die Gewerkschaft einen großen Bogen um unseren Betrieb.
    Keine Ahnung was da war, Nachfragen verliefen ergebnislos.
    Unsere Firma gehört auch keinem AG-Verband an.
    Jedenfalls arbeiten wir viel mit Leihkräften (bis ins Management!) und Werksvertragspartnern.



    LG
    BigPaps

  • Hmm!
    Andererseits könnte ich auch so ein Spiel beginnen:
    Du machst dir in die Hose und filmst dich dabei.
    Den Clip stellst du in Facebook rein.
    Oder du zahlst mir 10000 Euronen.


    Da ich eine Vorliebe dafür habe Schwachstellen durch überspitzen aufzuzeigen ist mir hier noch eine schöne Spielvariante eingefallen:


    Ich filme Dich dabei und Du bezahlst 10.000€ wenn ich es NICHT ins Netz stelle. :evil:


    Der Grat zwischen
    - jemanden zu etwas zu animieren das ihm vielleicht Spaß macht
    - jemanden dazu zu bringen etwas zu tun was er eigentlich nicht möchte
    - jemanden zu etwas zwingen das er nicht will
    ist sehr schmal.
    Gerade durch Gruppenzwang werden hier sehr leicht Grenzen überschritten.
    Der Spaß des Einen muss nicht automatisch auch der Spaß des Anderen sein.



    @yumper
    Sehe ich es richtig, dass der IMV-Bayern sich nicht dagegen ausspricht ein solches "Spiel" zu spielen?
    Ist es weiterhin korrekt, dass der IMV-Bayern es hier öffentlich macht, dass bei BMW in Dingolfing das Exen zur Führungskultur gehört?


    Sorry, aber bei der Unterschrift finde ich diese Aussagen bzw. Schlüsse die man daraus ziehen kann doch sehr gewagt.


    Viele Grüße
    Nase

  • Servus,


    was sich die Bier-Industrie alles einfallen läßt....
    Und (fast) alle fallen darauf rein. Ein weiteres Beispiel für schwachsinnige Aktivitäten auf FB. Diese I-Net-Seite wird immer idiotischer.
    Das hat nichts mit Engstirnigkeit, Beratungsresistenz, Spaßbremse etc. zu tun. Ich halte es einfach für dumm.
    Alkohol sollte man weder für den Durst noch zum Spaß trinken, dafür ist die Suchtgefahr zu groß. Alkohol sollte ein reines Genußmittel sein. Deshalb darf er bei mir auch ein wenig mehr kosten.
    Den Billigfusel kann trinken wer will. Und wenn ich den Alkohol merke (und das geht schnell bei mir) dann steige ich um auf Nichtalkoholisches.


    Hinweis: In der Chemischen Industrie gibt es sehr wohl Leiharbeit, leider. Wird Zeit dass dies abgeschafft wird.


    Grüße

  • @Nase


    sicher kann ich hier meine Meinung als IMV Bayern vertreten.
    Ich werbe hier nicht für die IMV sondern will sie mit der Signatur bekannter machen.


    In Bayern gibt es a kein Alkoholverbot am Arbeitsplatz und b sehen wir (die IMV-Bayern) die Sache als Freizeitspass die sich in FB verselbständigt hat.


    Vielleicht deshalb sehen wir Bayern die Sache ganz anders und gelassen. Wenn ich schreibe ich habe Führungskräfte gesehen so ist das noch lange nicht Führungskultur denn schließlich handelt es sich bei der Sache um Freizeit(verhalten).


    Ihr könnt hier lustige Gegenvorschläge zum Exen gerne vorschlagen - ihr werdet diese Resonanz nicht erreichen.

  • In Bayern gibt es a kein Alkoholverbot am Arbeitsplatz


    Was sagt denn eure BG dazu?
    Ihr habt doch eine BG, oder?
    Wie hoch sind denn die jährlichen Kosten, die durch Alkohol am Arbeitsplatz entstehen?
    Ist da was bekannt?


    Ihr könnt hier lustige Gegenvorschläge zum Exen gerne vorschlagen - ihr werden diese Resonanz nicht erreichen.


    Ist mit Sicherheit nicht unsere Absicht!



    LG
    BigPaps


  • Meine Aussagen stammen aus dem Chemie Dreieck um Burghausen in Bayern. Ich selber kenne die Bauwirtschaft, das grafische Gewerbe und ein wenig den militärischen Bereich.

  • Oha ...


    aufgrund der Signatur habe ich deine Postings als offizielle Statements der IMV-Bayern angesehen. ?(

    Immer schön auf dem Boden bleiben, denn ... errare humanum est



    :BQ: November 2013


    ada.gif März 2010

  • @Bigpapa


    BG ist Pflicht in Deutschland


    Kosten wegen Alk am Arbeitsplatz kenne ich nicht.
    Bei der Bauwirtschaft sind die Kosten für die BG am höchsten so das diese Firmen sehr oft in verschiedenen GmbH unterteilt sind und dann eine andere BG greift. Ich kenne keinen einzigen Betriebsunfall in dem Alk mit im Spiel war.


    Das der Alk ein riesen Problem in unserer Gesellschaft und nicht nur bei der Arbeit ist darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.
    Was der Alk für ein Verhalten hervorrufen kann sehen wir ja jährlich auf der Intersuff (Oktoberfest) bei uns in München.

  • Oha ...


    aufgrund der Signatur habe ich deine Postings als offizielle Statements der IMV-Bayern angesehen. ?(


    Offizielle Statements kannst du schriftlich bei der Geschäftsstelle gerne anfordern :-)
    Als Berufsverband werden wir jedoch Freizeitverhalten nicht kommentieren


    Ich bin nur im Vorstand

  • sehen wir ja jährlich auf der Intersuff (Oktoberfest) in München.


    Kompliment...der ist gut! :00008356:



    LG
    BigPaps

  • sicher kann ich hier meine Meinung als IMV Bayern vertreten.

    Ich stehe jedem zu seine eigene Meinung zu haben und diese auch äußern, aber so wirklich klar ist es mir noch nicht, ob diese Aussagen nun Deine alleinige Meinung darstellen oder ob diese auch automatisch mit dem IMV-Bayern gleichzusetzen sind.

    Im Norden sagen Sie: "Butter bei die Fische" ..... Wie steht denn nun der IMV-Bayern zu solchen Spielen?


    Viele Grüße
    Nase

  • Das hatte ich mir auch gedacht, deshalb war ich auch etwas über die Meinung zum Thema verwundert


    Mein Accout ist Yumper und nicht IMV Bayern und als der schreibe ich :-)