Neuling Industriemeister Metall

  • Servus zusammen,
    ich bin 23 Jahre alt, komme aus Bayern und werde morgen mit meinem Industriemeister Fachrichtung Metall beginnen. (Vollzeit)
    Janaur 2011 habe ich meine Lehre als Industriemechaniker erfolgreich beendet (Praktisch ca 92%; Theorie ca 76% und habe nun ca 4 Jahre in einer großen Firma in der Entwicklung als
    Monteur gearbeitet.
    Solangsam kommt ein wenig die Nervosität auf, da schon in in ca. 3 Wochen schon der Ada Schein ansteht.
    Was mich interessieren würde wäre....was könnt ihr so im Nachhinein sagen wie schwer euch die Prüfungen Ada, BQ, HQ usw gefallen sind und wieviel ihr habt ihr so gelernt?...Habe doch ein wenig "Bammel"....
    Schönen Sonntag euch allen und danke schon mal im Vorraus für eure Antworten und eure Unterstützungen! :)
    Grüße

  • Hallo, ein herzliches :wlk: hier im Forum und viel Erfolg bei deinem Vollzeitkurs :einfall:


    Lernen musst du schon einiges, denn du willst da der Beste seines Faches sein "Meister"


    AdA ist eigentlich noch harmlos, BQ und HQ wird dann schon etwas anspruchsvoller.


    Vorteil bei dir: Industriemechanikerlehre ist nicht lange her, somit hast du noch viel Wissen über die "Mechaniker-Sachen" im Kopf....da haben sich in meiner Klasse die "Jungen" einfach leichter getan.
    Andere Themen, wie Mitarbeiterumgang, Kompetenzen etc. bekommt man über Berufserfahrung, da haben die "Älteren" einen Vorteil.


    Bammel brauchst keinen haben da beißt ja keiner :-), das was du kannst wird schnell von dir vertieft, und das was Neu ist, wird dann von dir gelernt.
    Fachlich aber rauch persönlich ist der IM eine Bereicherung!


    Ansonsten, wer lernt und fleißig ist, wird auch bestehen

  • Hallo,
    auch von mir ein herzliches :wlk: im Forum.
    Lies Dir die Board-Regeln durch und nutze oben rechts die Suchfunktion. Hier wirst Du meistens schon Antworten auf Deine Fragen finden. Ansonsten wünsche ich Dir erst einmal viel Erfolg für den ADA-Schein. Lerne von Beginn an und den Rest wirst Du dann auch schaffen.
    Gruß
    frewe