ERA Einstufung

  • Servus zusammen :)


    mit Sicherheit schon oft gefragt, aber doch nie so einfach zu beantworten :)


    Könnt ihr mir in etwa sagen, was man als Leiter einer Abteilung mit Industriemeister Metall und angehenden Techn. Betriebswirt in etwa als Jahresbrutto ansetzen kann?


    Eventuell auch eine ERA Einstufung der IG Metall (Bayern) nennen? Firmengröße über 1000 Mitarbeiter. Könnte man ERA 10 mit 4200 Euro brutto fordern?


    Vielen Dank schon mal im Voraus


    Viele Grüße


    Snowi :D

    2 Mal editiert, zuletzt von Snowstorm ()

  • Versuch's doch.
    Bei uns in der Region (Landau/Pfalz) sind als Neuling (verheiratet, 1 Kind) ohne Berufserfahrung als Meister in deiner Betriebsgröße 2.500 € brutto, also 30.000 € Jahresgehalt normal.
    Für die Qualifikation an sich gibt es nicht mehr Geld.


    LG
    BigPaps

  • Ich war in einem weltweit agierendem Unternehmen beschäftigt. Dort begann der Meister im erstn Jahr mit 3000€, im zweiten Jahr 3150€, im dritten Jahr 3300€ und nach dem dritten Jahr 3500€ pro Monat. Mit sämtlichen Zuschlägen und je nach verantwortung kann der Meister bis zu 4000€ verdienen. Aber wir hatten solch eine Diskussion schon einmal im letzten Jahr Jahr. Nutze einmal die Suchfunktion und Du wirst einiges zu diesem Thema finden. Gib mal in der Suchfunktion "Meistergehalt"ein und Du wirst einiges darüber finden.
    Gruß
    frewe

  • Einfach bei deiner zuständigen IGM Verwaltungsstelle nachfragen.
    als Mitglied bekommst du sicher eine Antwort.


    Grüße

    :ada:Juni 2016 :BQ:Juli 2016 :klatsch: SIFA : Okt 2017 :HQ:Nov 2017 :IM:Jan 2018


    Und wenn alle anderen die Lüge glauben - wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten-, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.
    (George Orwell)

  • Hm ... ja es ist alles nicht so ganz einfach :)


    Also ich habe keine Meisterstelle und bekomme mehr, als die meisten die schon eine Meisterstelle haben :) Zumindest wenn ich die Forenbeiträge lese.
    Haben bei knapp 70 MA nur zwei Meister (mich .. ohne Stelle und einen Lehrlingsmeister). Schichtleiter und Abteilungsleiter sind entweder ungelernt oder Facharbeiter.
    Bin da schon viele Jahre tätig. Leider werde ich offensichtlich ausgebremst. Mir wurde auch eine Arbeit zugewiesen die für mich langweilig ist und muss nun auch wieder Schichtarbeiten. Ist aber eine lange Geschichte .... An meiner abgelieferten Arbeit liegt es nicht (viele Jahre ohne Beanstandung), eher der Neid, dass ich den Meister geschafft habe und andere nicht :(, bzw. der Meister als unnötig angesehen wird.


    Im neuen Unternehmen werden mehr Stunden gearbeitet was ich schon mal umrechne und natürlich möchte ich noch nen kleinen Bonus erreichen. Wäre ja doch ein Wechsel von sicher ins unsichere. :), Wobei ich mir natürlich erhoffe, das hier mir die Arbeit wieder mehr Freude bereitet. Geld ist nicht alles :)

  • Hallo,
    ich Arbeite bei einem großen Betrieb in Bayern und habe in einer Facharbeiterstelle ERA 7 plus Punkte.Aber auch schon einige Jahre Berufserfahrung.
    Als Schichtleiter wird bei uns nach ERA 8 bezahlt.
    Meisterstellen fangen bei ERA 9 und höher, je nach Erfahrung an.


    Gruß Conan

  • Bei uns (Maschinenbau großer Weltweiter Konzern Köln) ist das ERA Einstiegsgehalt für Meister ERA 11 und endet bei ERA 14.

    "All our dreams can come true, if we have the courage to pursue them"


    "The way to get started is to quit talking and begin doing"

    Walt Disney

    AEVO Juni 2009

    BQ Herbst 2010

    HQ MAi 2012


    :klatsch: Juli 12 :klatsch: :IM:

    ?file=ba1bc987d35ae1d2e98deb13a5464dc4.png

  • Okay :) ich probier es einfach mal :) so übetrieben ist das ganze ja dann nicht. Zuständig wäre man an dieser Stelle für ca. 30 - 50 Mitarbeiter. Zu billig verkaufen möchte ich mich ja ungern :D.
    Man muss zum Schluss sowieso sehen ob es was wird oder nicht.