Ich habe bestanden

  • Herzlichen Glückwunsch :thumbsup:
    Willkommen im Club.


    Nun hoch die Tassen und ordentlich feiern.


    Viel Erfolg in Deiner neuen Tätigkeit...



    Viele Grüße
    Frank75

  • Ich habe nun Meinen Industriemeister Metall in der Tasche seid Februar dieses jahres mein Fazit ist die BQ war hart und von der HQ bin ich echt entäuscht. Die HQ ist vom Niveau her so wie Zerspanungsmechaniuker 2 Lehrjahr
    :IMM:

    Servus und Glückwunsch zum Brief.
    Was ich nicht verstehe, ist der Vergleich von der Lehre zu HQ.
    In der Lehre hattest Du Personalführung- und Entwicklung,Kostenwesen, Arbeits,- Umwelt- und Gesundheitsschutz,
    Managementhandbuch, Durchführungsplanung...?
    Die HQ beim IM soll ja nicht vorrangig Dein Wissen in der theoretischen und praktischen Anwendung des Ausbildungsstoffes erhöhen.
    Es geht um die Dinge im Arbeitsleben, welche ein Meister gerade im organisatorischen Bereich auszuführen hat.
    Dinge, mit denen er sich täglich im Umgang mit den Mitarbeitern konfrontiert sieht.
    Das Verstehen der betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge.

  • Ich meine in der HQ bekommt man für hauptnutzungszeit rechnen 15 Punkte oder einen Arbeitplan schreiben teilweise 20 Punkte sowas habe in der Lehre rauf und runter gerechnet. Mit AUG und QM hat man täglich im Betrieb zu tun da lehrnt man in der Meisterschule nicht wirklich viel neues. Wenn man in ZIB gut aufgepasst hat ist das schon mehr als die halbe Miete für PF und PE allgemein muss ich sagen kam in der HQ sehr wenig neues

  • Hallo Patrick,


    bei mir ist das alles auch recht problemlos von Statten gegangen.
    Aber ich hatte auch das Glück, im Berufsleben viele Erfahrungen bereits gemacht zu haben.
    Außerdem war der Stoff von BQ und HQ bei uns gemischt, ansonsten wäre es in 16 Wochen nicht zu schaffen gewesen.
    Daher wusste ich in PE und PF auch noch Vieles aus ZIB.
    Aber es gibt Teilnehmer an der IM Weiterbildung, die damit in der Praxis noch keinerlei Berührung hatten.
    Die in 3 Jahren auf Abendschule sicherlich auch wieder viel vergessen.
    Und nur weil man mit AUG und QM täglich im Betrieb konfrontiert wird,
    heißt dies nicht bei allen zukünftigen IM, dass sie mehr, als nur die Oberfläche betrachtet haben.


    Es gibt ja auch die Leute, die entsprechende Leistungskurse beim Abi hatten und sich über NTG und BWL freuen,
    da dies fast nur Wiederholungen für sie sind.


    Im Endeffekt soll einfach Jeder der BQ und HQ meistert, egal welche Voraussetzungen er für die Weiterbildung mitbrachte,
    das Rüstzeug für die tägliche Praxis in einer Führungsposition erhalten haben.

  • Herzlichen Glückwunsch


    Es gibt ja auch die Leute, die sich über NTG und BWL freuen.

    Hier :thumbsup::thumbsup::thumbsup: *wink* BWL und NTG war für mich das einfachste :D


    Ich bereite mich auch grad auf die HQ vor und finde die Unterschiede im Schwierigkeitsgrad der Prüfungen sehr gravierend.
    Bsp.. Herbst 14 sehr leicht, Frühjahr 15 ein richtiger kloppen :thumbdown:


    War die Herbst 15 anspruchsvoll, oder sehr leicht?
    Dann bekommen wir im Mai wohl wieder ein Brocken, aber man wächst ja mit seinen Aufgaben 8o

  • Herzlichen Glückwunsch!


    Kannst Du uns was zum Fachgespräch sagen?

  • Fachgespräch:

    1. Du kommst in den Vorbereitungsraum und bekommst einen Handlungsauftrag in die Hand gedrückt wofür du dann unter Aufsicht 30min Vorbereitungszeit hast.

    2. Sind die 30min rum, wirst du dann zum Prüfungsraum gerufen wo 3-4 Prüfer sitzen, dort hältst du deine Präsentation mit Flipchart, Overheadprojektor oder Pinnwand für ca. 10-15min, danach kommst auf den heißen Stuhl wo du dann zum deinem Handlungsauftrag befragt wirst für ca. 10-15min.


    3. Dann darfst draußen warten damit sich die Prüfer über Benotung/ Punkte-Vergabe einigen können, du wirst reingerufen und dir gleich mitgeteilt ob du es geschafft hast oder nicht.


    An sich eine machbare Sache wenn man sich gut vorbereitet hat.

    Zu empfehlen wären die sehr guten IHK-Skripte (Personalführung & Personalentwicklung) es sollte keine Werbung für die IHK sein, den ich war ja auch beim nicht so tollen Verein (LUWS/FAIN/Didebi:thumbdown::thumbdown::thumbdown:).

    PS. Ich hatte das Thema:

    Projektarbeit/Projektteambildung.

    Am besten daheim anhand der IHK-Skripte sämtliche Handlungsaufträge durcharbeiten, dann ist man am besten vorbereitet.

  • hallo,


    Wie hieß denn die Aufgabe?


    Was haben die Prüfer gefragt??????


    Danke im Voraus.

    2014 => :BQ:


    2016 => :HQ:


    2016 => :ada:


    2017 => :IM: LOGISTIK!!!! :IMM:

  • Ich darf mich heute auch in die Hall of Famous der Meister einreihen, ich hab mein Logmeister bestanden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                              

    Frühjahr 2015 :ada:


    Herbst 2015 :BQ:


    Herbst 2016 :HQ:


    Frühjahr 2017:IMM: Logistik

  • Meins war KVP

    1. Was ist KVP ?????

    2. praktisches Beispiel beim Ideeeinreichen bis zur umsetzung?

    3. Kreterien

                              

    Frühjahr 2015 :ada:


    Herbst 2015 :BQ:


    Herbst 2016 :HQ:


    Frühjahr 2017:IMM: Logistik