Prüfungsunterlagen / alte Prüfungen / Vorbereitung auf den Lehrgang/Prüfung

  • Man liest hier viel über Prüfungsunterlagen, alte Prüfungen, etc. pp.


    Ich fange den Lehrgang im Juni an und möchte jetzt Anfangen, mich vorzubereiten.

    Natürlich hat jeder seine eigene Strategie sich auf die Prüfungen vorzubereiten.


    Ich habe vor die Woche alle alten Prüfungen vom Industriemeister FR Elektrotechnik bei der DIHK zu bestellen.

    Kosten ca. 355 Euro inkl. Versand


    Andere Möglichkeiten fallen mir nicht ein.


    Fängt jemand auch dieses Jahr an und bereitet sich auf den Lehrgang bzw. auf die Prüfung vor? Oder hat jemand sich Monate vorher in Eigeninitiative selber vorbereitet?


    Welche Bücher oder Möglichkeiten könnt Ihr mir empfehlen?


    Den Rahmenplan werde ich step by step durchgehen und den Stoff wo ich Schwierigkeiten habe, versuchen selber beizubringen via Internet, Freunde und diesem Forum :)


    Wäre über jede Hilfe dankbar!

    Werde auch weiterhin hier berichten, wie es bei mir mit der Vorbereitung läuft, was alles angeschafft wurde und was meine "Strategie " ist. :thumbup:

    :ada:
  • Alte Prüfungen sind aufjedenfall ein probates Mittel. Die Frage ist nur wie Weit dein Wissensstand bereits ist? Ich muss zugeben das mir alte Prüfungen zu Beginn meiner Weiterbildung nichts gebracht hätten.

    Machst du den Kurs in Voll- oder Teilzeit?

    Sicher bekommst du auch von deinem Lehrgangsanbieter entsprechende Lehrbriefe gestellt. Hier schaffst du dir die Grundlage auf welcher du im Selbststudium aufbauen kannst.


    Edit:

    Bezüglich deines Vorhabens alle Prüfungen zu erwerben - wenn du den Teilzeitkurs belegen solltest würde ich an deiner Stelle damit warten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das es wenig sinnvoll ist wenn jeder alle Prüfungen besitzt. Falls sich bei euch Beispielweise eine Lerngruppe bilden sollte könnte man hier die Kosten entsprechend aufteilen. Auch bekommen wir von den Dozenten immer wieder mal wertvolle Aufgaben alter Prüfungen wodurch man nach und auch ne ordentliche Menge an alten Prüfungsfragen ansammelt.

  • Alte Prüfungen sind nicht schlecht um sich an die Fragestellungen und den Aufgabenaufbau zu gewöhnen und damit zu üben.

    Du solltest am Anfang aber noch damit warten sonst könnte es sein dass es eher demotivierend ist mit den Prüfungen zu arbeiten.

    Wenn du einen Kurs besuchst bekommst du Skripte mit denen du beginnst zu lernen.

    Nachdem du dir einen guten Grundstock erlernt hast kannst du dann mit den Prüfungen anfangen.

    "Tue recht und scheue niemand"

    :ada:     :BQ::HQ::IMM:

  • Seit Neustem gibts auch das Industriemeister Metall Buch

    • Taschenbuch: 228 Seiten
    • Verlag: Europa-Lehrmittel; Auflage: 1 (6. Dezember 2016)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3808580488
    • ISBN-13: 978-3808580486


    Kann noch nicht viel sagen aber hab es mir mal bestellt

  • Edit:

    Bezüglich deines Vorhabens alle Prüfungen zu erwerben - wenn du den Teilzeitkurs belegen solltest würde ich an deiner Stelle damit warten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das es wenig sinnvoll ist wenn jeder alle Prüfungen besitzt. Falls sich bei euch Beispielweise eine Lerngruppe bilden sollte könnte man hier die Kosten entsprechend aufteilen. Auch bekommen wir von den Dozenten immer wieder mal wertvolle Aufgaben alter Prüfungen wodurch man nach und auch ne ordentliche Menge an alten Prüfungsfragen ansammelt.

    Dass stimmt allerdings.. Ich denke mir aber mittlerweile, dass ich zb nur die letzten 5 bestelle.

    Ich denke, dass man die Aufgaben in den alten Prüfungen auch selber beibringen kann - wie erwähnt via Google, Freundeskreis und diesem Forum.


    Der Lehrgang findet in Vollzeit ab Juni statt, daher denke ich, dass 4 Monate für die Vorbereitung zuhause reichen sollten. Pro Tag 5-6 Std. ''Selbstunterricht'' ohne Wochenenden.

    Auch wenn ich pro Aufgabe einen Tag brauchen sollte, ist es eigentlich egal, solange ich es richtig lerne und diese auch durch Freunde beigebracht bekomme.

    Ich mache im Mai ebenfalls die Prüfung Elektrotechnik.


    Ich kann dir auch das durchgehen der alten Prüfungen empfehlen. So mache ich das zumindest auch :-)

    Wo hast du den Lehrgang besucht, wenn ich fragen darf?

    Voll- oder Teilzeit?

    Welche Prüfungen hast du dir bestellt? Und wo hast du diese bestellt?

    Oder gibt es eine andere Möglichkeiten (Kopien oder digital) zu besorgen?

    :ada:
  • Ich besuche den Kurs in Teilzeit in Sindelfingen bei Stuttgart.


    Habe Prüfungen von 2002-2015 aber so weit werde ich nicht zurück gehen zum lernen. Kaufen kann man die im DIHK shop.

    :IM:

  • Ich hatte mir nur zwei Prüfungen 2015 durchgearbeitet. Das reicht !

    Was will man mit dem alten Zeug ? Die Prüfungen 2002 haben sicher nichts mer mit 2017 gemein.

    Ich würde maximal bis 2013 zurückgehen.

  • Bin ich derselben Meinung, von aktuell bis 2013 Frühjahr Herbst, die davor würde ich nicht unbedingt als massstab nehmen. Natürlich helfen die auch, aber wie man ja weiß waren es damals andere Bedingungen in der Prüfung, deshalb sollte man 2013-x gut bedient sein.

    Das gilt aber hauptsächlich in der BQ, HQ hat sich, von dem was ich bisher gesehen habe, im Vergleich eher wenig geändert.

    Ist allerdings nur meine persönliche Meinung von den Eindrücken die ich gewonnen habe.

  • Die Meisterprüfung ist keine Führerscheinprüfung bei der die Prüfungsfragen aus einem Fragen Katalog gewählt werden.

    Ich fand die Prüfungen 2015 nur interessant um zu wissen, wie die Art der Fragen und Aufgabenstellung ist und wie umfangreich die Antworten erwartet werden.

    Die Nov. 2015 Prüfung habe ich als eigene Testprüfung durchgearbeitet um zu sehen wo ich stehe. Wobei ich das genau in der Reihenfolge und Aufteilung wie bei der späteren Prüfung Nov 2016 gemacht habe.


    Ich habe die Prüfungen auch bei DIHK bestellt.


    Diese dicken Bücher mit 1000 Seiten.... wer soll die denn durcharbeiten ?

    Da hätte ich ja vom Zeitaufwand gleich einen Kurs bei der IHK oder so belegen können.


    Leute, spart euch das Geld und die Zeit für die Kurse.

    Die Meisterprüfung ist nicht so wild, wie sie beschreiben wird.

    Fachwissen, wird auf sehr niedrigem Niveau, abgefragt.

    Ansonsten sehr viel Allgemeinbildung.

    NTG, was hier so groß aufgehängten wird, ist größtenteils Schulwissen bis Klasse 10 aus dem Physik- und Chemie-Untericht. BQ habe ich auch im Nov2016 geschrieben. NTG war mit 96% bestanden.


    Also, keinen Stress !

    ... und bei mir war die Ausbildung schon 25 Jahre her !

  • Leute, spart euch das Geld und die Zeit für die Kurse.

    Die Meisterprüfung ist nicht so wild, wie sie beschreiben wird.

    Fachwissen, wird auf sehr niedrigem Niveau, abgefragt.

    Ansonsten sehr viel Allgemeinbildung.

    NTG, was hier so groß aufgehängten wird, ist größtenteils Schulwissen bis Klasse 10 aus dem Physik- und Chemie-Untericht.

    Da hat einer aber sehr leicht reden...

    2017:IM: