Nach Meisterprüfung als Meister arbeiten?

  • Hallo zusammen,



    mich würde es mal interessieren, ob ihr nach der
    Meisterprüfung auch als Meister arbeiten wollt oder eher den Meister
    macht, um Beruflich sich abzusichern oder eine Chance habt eine höhere
    Stelle zu bekommen?




    Ich persönlich habe mich da noch nicht festgelegt.


  • Du hast dich noch nicht entschieden ob du als Meister arbeiten willst oder ob du dich nur beruflich absichern willst? Ich verstehe die Frage nicht!


    Jeder der die Ausbildung macht sollte eigentlich gewillt sein auch eine solche Stelle auszufüllen. Einfach nur aus Spaß wird es hoffentlich kaum einer machen.



    Ich denke jeder der eine Ausbildung macht sollte danach eine Chance haben eine höhere Stelle zu bekommen, nach unten wird es sicher nicht gehen. Das hätte jedenfalls nichts mit der Ausbildung zu tun.

    Alternativ zur Tätigkeit als Meister kann man natürlich ein Studium oder den Technischen Betriebswirt ranhängen, ich denke aber diese Entscheidung entwickelt sich bei den meisten erst im Laufe der IM Ausbildung oder noch später.

  • Ich hab ja schon ein Termin beim Chef gehabt und nächste Woche wollen wir ein Knopf an die Sache machen.

                              

    Frühjahr 2015 :ada:


    Herbst 2015 :BQ:


    Herbst 2016 :HQ:


    Frühjahr 2017:IMM: Logistik

  • Wenn ich 2019 fertig bin , muss ich noch bis 2026 warten bis die Meisterstelle bei uns frei wird. Ist halt bei mir sicher, das ich die bekomme, Da ich ja auf Wunsch vom Chef den Meister mache.


    Bist du dir sicher das du so lange warten willst? Das ist von jetzt an fast ein Jahrzehnt.


    Falls da was schief geht, in 10 Jahren kann viel unerwartetes eintreten, hoffe ich das dein Chef(hoffentlich noch der gleiche) sich dran erinnert was man dir jetzt zugesichert hat.

  • Ist ja noch etwas an Zeit, vielleicht denkst du später doch noch drüber nach dich nach Alternativen umzuschauen. Ich würde jedefalls keine 7 Jahre warten, dass kommt aber eben auch auf die jeweilige persönliche Situation an.

  • Ich habe Ende 2015 meinen Meister abgeschlossen, arbeite aber noch immer in der Position in der ich auch vor dem Meister eingestellt war. Aber das war von vorne herein klar. Meine Motivation war immer eine bessere berufliche Position zu erlangen, die ich jetzt nach 1 1/2 Jahren als Produktionsleiter in einem anderen Unternehmen gefunden habe.


    Warten lohnt sich also =)

  • Da der Stellenmarkt bei mir in der Gegend gerade ziemlich leer ist als Meister werde ich erstmal auf der momentanen Stelle bleiben eine Lohnerhöhung verhandeln und abwarten...

  • Hier in Aachen sieht es momentan leider auch schlecht aus mit Meisterstellen (zumindest Stellen die auch "einsteigerfreundlich sind" der Kurioseste Fund war eine Betriebsleiterstelle).

    Aber ich werde mich immer weiter umsehen. Und wenn's nichts wird, auch kein großes Drama ein Grund für die Weiterbildung war das persönliche Gefühl

    noch nicht "fertig" zu sein.

    :ada: April 2014


    :BQ: November 2015


    :HQ: In Arbeit :thumbup:

  • Wie war den bei euch allgemein die Situation? Ich gehe mal stark davon aus das die meisten nach ihrer Meister-Ausbildung nicht gleich einen Job in ihrem Unternehmen als Meister bekommen haben?!


    Ich bin bei uns zur Zeit Vorarbeiter, seit heute mit Meister. Doch ein Aufstieg steht in den Sternen.


    Nun ergibt sich mir die Frage, Jahre auf der Stelle bleiben mit dem Hoffen irgendwann eine Meisterstelle zu bekommen oder schonmal nach was anderem suchen?

  • Wie war den bei euch allgemein die Situation? Ich gehe mal stark davon aus das die meisten nach ihrer Meister-Ausbildung nicht gleich einen Job in ihrem Unternehmen als Meister bekommen haben?!


    Ich bin bei uns zur Zeit Vorarbeiter, seit heute mit Meister. Doch ein Aufstieg steht in den Sternen.


    Nun ergibt sich mir die Frage, Jahre auf der Stelle bleiben mit dem Hoffen irgendwann eine Meisterstelle zu bekommen oder schonmal nach was anderem suchen?

    Wenn der Aufstieg in den Sternen steht,

    ist es ja nicht verkehrt sich mal anderweitig umzuschauen.

  • In meiner Firma ist ein Aufstieg unmöglich wenn man kein Schleimer ist... Daher habe ich mich schon während der Fortbildung bei ein paar Stellen beworben und siehe da... Direkt eine Stelle bekommen.

    6 Monate einarbeiten und dann ist alles schick.


    Gruß

  • Ich denke ich werde schon einen Meisterposten bekommen wenn ich den Brief hoffentlich 2018 in den Händen halte,

    Rechne mir gute Chancen aus da ich schon 20 Jahre in der Firma arbeite!

  • Bei mir ist es leider auch so das man viel Vitamin B benötigt oder extrem viel Glück, hoffen das der nächst höhere Vorgesetzte halt keiner von der alten Garde ist sondern einer mit Pioniergeist... mal neues ausprobieren will und Chancen nutzt. Meist wird auf alte Kollegen zurückgegriffen die noch den gleichen Geist haben wie die Meister von "damals". Najo gibt ja auch noch andere Betriebe innerhalb meiner Firma von daher hoffe ich da dann einfach auf etwas.

  • In meiner Firma ist ein Aufstieg unmöglich wenn man kein Schleimer ist... Daher habe ich mich schon während der Fortbildung bei ein paar Stellen beworben und siehe da... Direkt eine Stelle bekommen.

    6 Monate einarbeiten und dann ist alles schick.

    ging ja recht fix bei dir! habe mich auch während der fortbildung beworben ca 10-15 stellen aber nix passiert.

  • ging ja recht fix bei dir! habe mich auch während der fortbildung beworben ca 10-15 stellen aber nix passiert.

    Bei uns in der Gegend sind jeden Monat ca 2-3 Stellen frei.

    Liegt wohl an der etwas Ländlichen Gegend....entweder sind alle Meister in Arbeit oder neue gehen weg in die Großstadt...da hat man hier recht gute Chancen.


    Gruß