Bewerben während der Weiterbildung zum IM

  • Leider noch nicht :(

    Als Antwort bekommt man immer das sie jemanden suchen der bereits fertig ist und dazu Erfahrung hat.

  • ja ist so ohne brief sieht es sehr schwierig aus habe ich gemerkt.


    mit brief sieht es schon sehr entspannt aus!

    mann solte sich aber nicht unterm wert verkaufen. die versuchen mit allen gründen das gehalt zu drücken.

    also nicht drauf reinfallen, ihr seid gesuchte leut jungs

  • Und es gibt ja immer weniger Häuptlinge als Indianer ;)


    Ich habe mich z.B. bewußt gegen den Techniker entschieden, ebenso (erstmal) gegen eine Laufbahn bei der Bundeswehr wo der OP im IT-Bereich rausgekommen wäre.


    Ich werde gegen Ende der Weiterbildung mal die Fühler ausstrecken was so geht, und dann 2020 in die heiße Phase gehen. Da habe ich dann den Brief sicher und kann schauen was beim aktuellen AG rauskommt, kommt da nix rum, hab ich immer noch meine 2 Pläne^^.


    Aber während der Weiterebildung würde ich nicht wagen wollen.

    IM Elektrotechnik Teilzeit (Samstag) Start November 2017 "Der Weg ist das Ziel!"

  • Das ist gut, wenn man es sich leisten kann. Aber wenn man eben keine Stelle hat, die man bis zum Ende der Weiterbildung sein eigen nennen kann, muss man sich eben darüber Gedanken machen, ob und wenn ja wie und wann man mit einem neuen Arbeitgeber und der Weiterbildung umgehen will.

    Das ist eben das Problem dabei. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

  • Es ist ja nicht so, als hätte ich keine Stelle. Allerdings ist die auf 18 Monate befristet und wird zumindest in der Form nicht verlängert. Ergo muss ich mich entsprechend frühzeitig bewerben.

    Da liegt eben der Hase im Pfeffer. Sagt man, dass man den Meister macht, bekommt man die Stelle vielleicht nicht. Sagt man es nicht und bewirbt sich dann auf Meisterstellen, kann es auch durchaus unangenehm werden.

  • Es ist ja nicht so, als hätte ich keine Stelle. Allerdings ist die auf 18 Monate befristet und wird zumindest in der Form nicht verlängert. Ergo muss ich mich entsprechend frühzeitig bewerben.

    Da liegt eben der Hase im Pfeffer. Sagt man, dass man den Meister macht, bekommt man die Stelle vielleicht nicht. Sagt man es nicht und bewirbt sich dann auf Meisterstellen, kann es auch durchaus unangenehm werden.

    Ich hatte mich auch für eine Facharbeiterstelle beworben und auch in der Bewerbung erwähnt das ich in der Weiterbildung zum Meister bin.

    Im Gespräch wurde auch darauf eingegangen, mit dem Hinweis das es hier nicht um eine Meisterstelle geht.

    Habe dann geantwortet, dass ich die Weiterbildung in erster Linie für mich mache und mich ja langfristig in ihrem Unternehmen sehe. Langfristig öffnen sich in einem so großen Unternehmen immer Türen für eine Meisterstelle, die aber ohne den Brief geschlossen bleiben.

    Das ist gut angekommen, denn ich hätte die Stelle haben können. Hatte mich aber parallel auf eine Meisterstelle beworben und habe die dann bekommen und angenommen.

    Die Genies sterben aus...Einstein ist tot...Beethoven war taub.....und ich fühl mich auch nicht so gut :cool2:

    AEVO Juni 2009

    BQ Herbst 2010

    HQ MAi 2012


    :klatsch: Juli 12 :klatsch: :IM: