• Hallo, Ich wollte einfach mal Danke sagen an alle die mich in der BQ Unterstützt haben.


    Im November wurde ich böse erwischt BWL 48 % und NTG 28 %. Das war ein sehr schlimmer Tiefpunkt den ich erfahren musste. Das obwohl ich ein Nachhilfelehrer hatte.

    Dan der zweite versuch im Mai dieses Jahres, BWL Note 2 und NTG Note 5.


    Heute war die mündliche Nachprüfung, erklären sie alles zum Thema Hebelgesetz.


    Möchte mich beim Altprüfer bedanken, der mich immer fachlich zur Seite gestanden hat und noch so blöde fragen immer per PM beantwortet hat.


    Danke an allen anderen und an die Moderatoren und User die diese Script Base so super am laufen halten.



    Danke!!!!

  • Glückwunsch von mir

    Ich kann dich verstehen war selber so aufgeregt als ich zu mündliche bei NTG musste mit 37 Punkten

    Aber wer dran bleibt und alles gibt der schafft das:);)

    Es ist alles machbar:)


    Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.

  • Ja, ich dachte wirklich ich bin zu dumm dafür. Habe jede Prüfung gekauft von 2009 an, jede NTG Prüfung mit der Note 2 oder 3 gemacht.


    Aber zur echten Prüfung wurde ich so nervös das ich Einheiten vergessen habe.

    Dan natürlich die Hammer Mai NTG Prüfung .


    Aber ich kann jeden einen Hinweis geben, bleibt am Ball ihr schafft das. Ich bin das beste Beispiel . Habe mit ntg bei sogut wie 0 angefangen. Aber ich Begriff schnell die normale Schule reicht nicht und habe sofort 1x die Woche NTG Nachhilfe genommen. Ohne dies wäre ich nicht soweit gekommen.


    Also, es kann jeder schaffen der es will!

  • Glückwunsch zur bestandenen BQ :thumbup:.

    Ich habe das ganze nächste Woche Dienstag noch in BWH und NTG vor mir.
    Allerdings habe ich diesmal auch die Skripte, Themen hier aus dem Forum und die Lernkarten durchgeackert.

    Zudem nochmals alle Rechnungen aus der letzten Prüfung gerechnet (zumindest ähnliche).
    Mehr Vorbereitung ist wohl in der Zeit vor der mündlichen nicht möglich und sofern ich nicht gefragt werde
    wieviel Reiskörner in einem Sack sind, oder was ähnlich Branchenfremdes sollte das hinhauen mit der Prüfung.

    Ich bin gespannt, zumal ich der einzigste bin der zur Nachprüfung kann von meinem Kurs.


    Gruß... Zirious.

  • Glückwunsch auch von mir, ich habe die BQ leider noch vor mir ;( .

  • Und der Rest, sind doch nicht alle durchgefallen?


    Wieviel Leute seit Ihr in eurer Klasse?

  • Bei uns sind im November von 30 Leuten 14 durchgefallen wovon 9 in die mündliche dürften und 7 davon bestanden haben. Im Mai sind wir dann zu 5 in die Nachprüfung da der Rest aufgehört hatte. Von uns 5 dürfte nur ich in die mündliche .

    Und somit der einzigste der es bestanden hat.....

  • @ Frank88:

    Ich habe mich wohl nicht ganz korrekt ausgedrückt, sorry ;) .


    Es ging bei den meisten von unserem Kurs um BWH und NTG:
    Wir hatten bei der ersten Prüfung 4 Leute von 25 die durchgekommen sind und
    2 die zur mündlichen durften, wovon allerdings nur einer durchgekommen ist.

    Der 2. Schriftliche Versuch ging ebenfalls bei allen in die Hose, da bin ich jetzt leider
    der Einzige der in BWH und NTG in die Mündliche darf.
    Bin am Dienstag dran mit der Mündlichen und gespannt was alles drankommt,
    warten wirs ab ;).


    Gruß... Zirious

  • viel Glück

    Und berichte hier wie es galufen ist.

  • Mit zweitem schriftlichen Versuch meinst du dann die Prüfung im Mai diesen Jahres?


    Das würde dann bedeuten das 21 Schüler nicht in den notwendigen Fächern mindestens 50% erreicht haben.....das wäre natürlich schon sehr hart. Da kann es dann tatsächlich nur am schlecht vermittelten Stoff oder am zu geringen Lernaufwand liegen. Wird wohl ein Mix aus diesen beiden Möglichkeiten sein ;)

  • Oder die Prüfung war zu hart. Selbst eine 4 ist schlecht. Also müssten alle die extrem Lernen und ein guten dozent haben mind. die Note zwei haben.


    Wie man sieht hat das kaum jemand da die prüfung einfach immer härter wird. Bestes Beispiel dieses Jahr NTG.

    Es kann nicht sein das es da nur geht über die 50% hürte zu kommen

  • Leider Nein. Diese Aussage deckt sich nicht mit der Aussage der Prüfer. Die eindeutig gesagt haben das die Mai Prüfung einen enormen hohen Anteil an durchfallern hatte. Die deckt sich mit den Beiträgen der proportional sehr hoch im Mai war.

    Ich denke jeder sagt seine prüfung war die schwerste. Aber da bin ich anders. Diese Prüfung im Mai war easy nur NTG war für die Mehrheit bei uns zu schwer.

  • Jeder schreibt ja bekanntlich die schwierigste Prüfung die es je gab :-) Und bitte trennt euch von dem Gedanken das die Prüfungen jedes Jahr schwerer werden. Das ist totaler Bockmist


    Die Frage ist ja was bedeutet schwerer......bei uns im Betrieb sehe ich von Jahr zu Jahr das die Auszubildenden schlechtere Noten bringen, die Zahl derer welche auf Anhieb bestehen sinkt.


    Liegt es an den "faulen" Auszubildenden oder am zu schweren Stoff oder an den Berufsschullehrern oder an der Flut an Medieneinfluss welchem die heutige Generation ausgesetzt ist? Ich denke mal von allem ein bisschen.


    Kaum einer möchte noch ein "einfacher" Arbeiter sein, deswegen versucht sich meiner Meinung nach ein große Anzahl an der Ausbildung IM(oder auch andere Qualifikationen) welche es vor 10-15Jahren vielleicht nicht probiert hätten. Daher wird die gängige Meinung gebildet damit es immer schwerer wird wobei vielleicht nur die Vorraussetzungen, welche mitgebracht werden, sinken.


    Auch mir kam die letzte NTG Prüfung sehr schwer vor, aber ich weiß auch das alle Prüfungen welche ich daheim gemacht habe und bestanden habe nicht unter dem Prüfungsstress stattgefunden haben wodurch mein Gefühl auch nur ein Gefühl sein kann:S


    _____


  • Wenn ich das so lese bin ich ja beruhigt das es im Falle des Falles in diesem Forum Mitglieder gibt die einen so unterstützen. Das muntert mich gleich etwas auf nachdem ich nach der gestrigen Vorstellungsrunde (IM Beginn war gestern) erfahren musste was für Leute (abgeschl. Abi/ Fachabi) usw in meinem Hörsall sitzen. Hoffentlich zähle ich dann in NTG nicht zu den Dümmsten :-D 

  • So, etwas spät heute, aber ich musste den Tag heute nach erfolgreich bestandenen Bwh u. Ntg Prüfungen
    nutzen und mit meiner Frau und den Kindern shoppen fahren ;).
    Aber wie versprochen...


    Hier ist mein Erfahrungsbericht zu meinen heutigen, mündlichen Prüfungen in BWH u. NTG:


    Vorab:
    Ich habe mich wie folgt für die Prüfung in beiden Fächern vorbereitet mit

    1. Lernkarteikarten
    2. Alten Prüfungen wiederholen
    3. Skripte Aufarbeiten
    4. Lernapps IM-Meister u. BWL-Lerncoach für unterwegs

    5. Zusammenfassungen hier aus dem Forum
    6. Videoportalen, in denen Aufgaben gerechnet u. Sachverhalte verdeutlicht wurden

    klingt viel, aber ich habe in diesem Berg von Stoff natürlich auch nur das herausgesucht, bei dem ich Schwierigkeiten hatte
    und den Rest den ich bereits konnte aussortiert.



    Pro Prüfung waren 20 min. angesetzt, was auch verdammt schnell verging.
    Mehr als 10-12 Fragen sind meiner Auffassung nach nicht praktikabel, so war es zumindest in meiner Prüfung.



    In BWH wurde ich folgendes Wissen abgefragt:



    - Was ist ein Organigramm?

    - Wie kann ein Organigramm aufgebaut sein?
    - Was ist eine Aufbauorganisation?

    - Was muss beim Controlling hauptsächlich beachtet werden? (Kosten)

    - Welche Kalulationen kennen sie?

    - Nennen sie Teile der Zuschlagskalk. und für was macht man diese überhaupt?

    - Wenn ein MA regelmäßig über einen langen Zeitraum 10 min. zu spät kommt, was können sie tun?

    - Was ist Marketing und was ist der Sinn dahinter?

    - Gmbh - Organe, Kapital, Rechtsform

    - AG - Organe, Kapital, Rechtsform

    - Was ist der Komplementär bei einer Gmbh u. Co KG?



    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    In NTG wurde ich folgendes Wissen abgefragt:


    - Was ist eine Oxidation?

    - Was ist eine Reduktion?

    - Was ist eine Redoxreaktion?

    - Reibung / Kräfte mit Formel einer geraden Ebene erklären

    - Hebelgesetz Formel nach einer gegebenen Zeichnung hinschreiben und umstellen
    nach Kraft F1

    - Was ist der Wirkungsgrad, kann bei Pab großer 1 rauskommen?

    kleines Zahlenbeispiel zum Wirkungsgrad mit Formel und umstellen nach Pzu.



    Die Prüfer halfen mir auch wenn ich mal nen kleinen Hänger hatte mit Stichpunkten oder wechselten das Thema.

    Im Gesamten fand ich den gesamten Ablauf mehr als Fair und man merkte, das die Prüfer versuchten
    Wissen abzufragen und einem Freundlich gesonnen sind.
    Sie versuchen, sofern sie merken das beim Prüfling auch ein gewisser Fundus an Wissen vorhanden ist
    diesen auch zu "entlocken" und den Prüfling über die Prüfungshürde zu bringen.

    Man sollte auch im allgemeinen auch Auftreten wie ein Meister und nicht wie ein Azubi oder Facharbeiter,
    darauf wird auch großen Wert gelegt, so hatte zumindest ich das Gefühl.

    Ich bin mit der heutigen Prüfung vollends zufrieden und hoffe das mein Erfahrungsbericht auch anderen weiterhelfen kann.



    PS.:
    Die Fragen in beiden Fächern können variieren, man sollte sich hierbei nicht zu sehr auf die Fragen versteifen ;).
    Das ganze war im allgemeinen eher Oberflächlich gefragt, es waren keine tiefschürfenden Fragestellungen dabei,
    es ging wohl mehr um die Gesamtpalette der Themen.



    Cheers... Zirious.