Welcher Taschenrechner am besten geeignet?

  • Es spiel echt keine Rolle welchen Taschenrechner du hast. Die Sache ist, du musst dich damit gut auskennen. MeinDozent hat ein sehr alten Taschenrechner gehabt . Aber konnte die Sachen schneller ausrechnen als wir.

    Auch Statistik.

  • Cimi hat vollkommen recht.

    Mein Casio fx 350wa anno 1997 bringt mich genauso wie ein neuer ans Ziel oder zumindest zum Ergebniss. Aber halt nur wenn man sich mit ihm auskennt.

    So ist es. Der beste Taschenrechner bringt nichts, wenn man den Umgang mit ihm nicht beherrscht.


    Ich fand meinen FX-87 DE X (Baugleich mit FX-991DE X) ganz praktisch. Die umgestellten Formeln konnte ich ganz einfach eintippen.

    Wie Brüche, e-Funktion, Potenzen und die ganzen Wurzeln....


    Und hat etwas bessere Auflösung als die Vorgänger: FX-87DE Plus


    Aber wie bereits oben erwähnt, der sichere Umgang ist entscheidend.

    (Leider kamen bei mir in der HQ-Prüfung keine komplizierte Rechnungen dran) :(

    ada.gif bq.gif :HQ:
    Februar 2017 Mai 2017 November 2017                      
  • Es spiel echt keine Rolle welchen Taschenrechner du hast. Die Sache ist, du musst dich damit gut auskennen. MeinDozent hat ein sehr alten Taschenrechner gehabt . Aber konnte die Sachen schneller ausrechnen als wir.

    Auch Statistik.

    ganz genau! wichtig ist der korrekte Umgang mit dem zu bedienenden Gerät, ist bei allem so.

    :ada:          :BQ:

    Oktober 2017 März 2019

  • ganz genau! wichtig ist der korrekte Umgang mit dem zu bedienenden Gerät, ist bei allem so.

    Genau so sieht es aus. Wobei ich fand, das in der Meisterprüfung keine große Bedienungsanforderungen gab. Ausser das Thema Statistik -> wo man mit ein paar Klicks im Taschenrechner die Standardabweichung ect. berechnen lassen kann. Sonst, meine ich waren alles Standard Berechnungen wo man nicht viel vom Taschenrechner können muss.

    :ada: 06/2015 -> :BQ: 05/2016 -> :HQ: 11/2017 ->:IM:Elektrotechnik 01.03.2018

  • Genau so sieht es aus. Wobei ich fand, das in der Meisterprüfung keine große Bedienungsanforderungen gab. Ausser das Thema Statistik -> wo man mit ein paar Klicks im Taschenrechner die Standardabweichung ect. berechnen lassen kann. Sonst, meine ich waren alles Standard Berechnungen wo man nicht viel vom Taschenrechner können muss.

    wenn man sich zeitlich einige Sekunden raus holen möchte, kann man mit manchen Rechner die komplette Berechnung eintippen, anstatt Zwischenberechnungen durchzuführen.

    Hattest du bei Bwl keine Berechnungen in der Prüfung?

    :ada:          :BQ:

    Oktober 2017 März 2019

  • Wir haben alle den Casio fx-991DEX. Find das super das man sich damit über einen QR Code Funktionen auf dem Handy anzeigen lassen kann. Aber muss jeder selbst entscheiden. Hauptsache ein nicht kommunikationsfähiger Taschenrechner.

    :ada: 02/2018


    :BQ: 05/2018


    :HQ: 05/2018

    :IM:11/2018

    giphy.gif

  • wenn man sich zeitlich einige Sekunden raus holen möchte, kann man mit manchen Rechner die komplette Berechnung eintippen, anstatt Zwischenberechnungen durchzuführen.

    Hattest du bei Bwl keine Berechnungen in der Prüfung?

    Also ich fand auch für BWL mit der IHK Formelsammlung habe ich in den 10 alten Prüfungen ( 2012-2016) den Taschenrechner normal bedienen können, ohne Anleitung und ohne groß mit dem Taschenrechner zu üben. Jedoch bei Statistik, den Taschenrechner umstellen und als Statistik - Modus die Standard Abweichung ect. auszurechnen , habe ich ein paar mal gemacht um sicher zu sein.

    :ada: 06/2015 -> :BQ: 05/2016 -> :HQ: 11/2017 ->:IM:Elektrotechnik 01.03.2018

  • Hallo Zusammen,


    ich könnte relativ günstig einen Texas Instruments Nspire CX CAS Taschenrechner bekommen. Weiß jemand ob man den verwenden darf?

    Laut IHK dürfen ja nur folgende Rechner verwendet werden: "netzunabhängiger, nicht kommunikationsfähiger Taschenrechner" - dort würde ich den einordnen...

    464764_p_ti_nspirecx_cas_left_sailboats_hi_300dpi?$OD-Large$&wid=450&hei=450

    Januar 2018 :ada: - Mai 2019 :BQ: - November 2020 :HQ: - Januar 2021 :IM:

  • Hallo, ich habe auch den Casio fx-991 DE X , dieser wurde bei uns in der Schule auch empfohlen. Unser BWH Dozent nutzt ihn und erklärt ihn soweit wie nötig auch im Unterricht.


    Wer Probleme mit den vielen Funktionen hat, kann sich bei youtube etliche Beiträge über diesen Rechner anschauen.

  • Hab mich auf die geschätzten 98% von hier verlassen und mir vor Schulbeginn den FX 991 DE X gekauft.


    Erster Schultag und Empfehlung Taschenrechner: Cadio FX 991 de x.

    Alles richtig gemacht.

    Danke für die Empfehlungen.

  • Der Casio FX-991DE X ist auch für die Statistikaufgaben optimal, wie die Statistikfunktion funktioniert kann auf YouTube angeschaut werden.

  • Ich benutze meinen Grafikrechner aus Realschulzeiten


    Casio_CFX-9850GB_PLUS.jpgurl?sa=i&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiF6vWR_vraAhWlsKQKHV9tC74QjRx6BAgBEAU&url=https%3A%2F%2Fen.wikipedia.org%2Fwiki%2FFile%3ACasio_CFX-9850GB_PLUS.jpg&psig=AOvVaw2qM0erkEs6QnFwFFy08QNR&ust=1526036237245682


    Gab weder zum ADA noch zum BQ irgendwelche probleme - ist netzunabhängig und kann nicht kommunizieren.

    Auf wunsch des Prüfers wäre er auch schnell auf Werkseinstellungen gelöscht und theoretisch gespeicherte sachen gelöscht.

    (für Statistik ist er zum beispiel ein echter Gewinn)

    :ada: - 14.12.2015 :BQ:- Mai 2017

  • Ich nutze den Casio fx-991ES, der hat mir in meiner Ausbildung zum EGS schon einiges erleichtert :D

  • Bei uns in der Klasse haben alle den Casio Fx-991DE Plus gehabt. Der kann alles, ist nicht programmierbar. Ich empfehle den auch meinen Azubis.

    Kostet zwischen 20 und 25 €

    Das muss ich auch sagen. Dieser Taschenrechner ist auch für die Statistikberechnung gut geeignet.

    Wie auch poppko, empfehlr ich ihn meinen Azubis.

    pasted-from-clipboard.png

    Quelle: Amazon.de

    :ada: 2014 + :BQ:2016 + :HQ: 2017 + :IMM: 2017