Elektromeister T1 20.11-21.11.17

  • Hallo Leute,


    habe grad die erste Prüfung hinter mir. Persönlich fand ich schon, dass die Prüfung sehr anspruchsvoll war. Vor allem war ich sehr überrascht von der Statistik und Mechanischen Aufgabe.

    Wie sind eure Meinungen?

  • Mahlzeit,


    die Prüfung fand ich persönlich auch nicht ganz ohne. NAT und PAT zu erklären ist ja eher was für Administratoren als für IM´s. Die mechanische Aufgabe war fett und bei der Statistik hatte ich einen kompletten Blackout. =O

  • Wo war denn NAT und PAT zu erklären? Hast du Evtl Automatisierungstechnik geschrieben?


    Fand die Prüfung an sich aber auch verdammt „schwer“ :/

    Vorallem die Mechanik frage... Blackout...

    und die eine mit der Angebotserstellung...

    bin gespannt ob’s für 50 Punkte langt... ||


    Die Statistik war hingegen machbar. (Für mein Empfinden)

    :ada: - Sept. 15 :BQ:- Mai/Juni 16 :HQ:- Nov/Feb. 17/18  :IM:Elektro - Februar 18



  • denke auch, dass der Kollege T2 geschrieben hat.

    Das schlimme ist, dass ich garnicht abschätzen kann, ob es für 50 ausreicht.

    Obwohl die aufgabe 1 war ok,

    die sps aufgabe wird auch richtig sein,

    frage mit der Instandhaltung, min. 60-70 % der punkte wird schon drin sein,

    Angebotserteilung, denke auch 60-70 %,

    dann diese blöde aufgabe mit dem Meßfühler, zumindest die Kurve ist richtig :)

    Statistik war einfach nur scheiße

  • Servus,


    hab heut auch AIT geschrieben und muss sagen es war wirklich sau schwer.

    NAT und PAT wusst ich gar nix

    Die machanik aufgabe auch verkackt

    SPS Programm wusst ich auch nicht wirklich wie ich das realisieren soll

    Hoff ich hab Glück und es reicht für 50 Punkte

  • Habe heute IME HQ IBT geschrieben.


    War von den Fragen und der Aufgabenstellung überrascht

    .

    Sehr schwer abzuschätzen. Ich denke dass es reicht.


    Bin gespannt auf morgen. ORGA


    Heute nochmal bischen was Lesen.


    Wird schon schiefgehen.


    Ich drücke für morgen allen die Daumen.


    Gruß

    Gruß cityboy


    :ada:
    09/2016 erste Hürde ist geschafft.


    :BQ:

    11/2016 bestanden

    :HQ:

    11/2017 bestanden


    :IMM::IM:

    Industriemeister Elektrotechnik Fachrichtung Betriebstechnik

  • Mahlzeit,


    ich habe gestern auch die HQ T1 geschrieben für BT. Wie die vorher geschriebenen Kommentare, muss ich mich bei der Mechanik Aufgabe anschließen (war nicht der HIT)! Ich weiß auch nicht ganz genau, ob diese ein Bestandteil einer Prüfung für Elektrotechnik ist?? Kann mich aber auch täuschen.


    MFG

  • Die Orga fand ich eigentlich recht gängig.. gerade im Vergleich zu gestern..

  • Aufgabe 1 war schon zum K........ und ging dann ja auch so weiter..

    was war das nochmal?


    Fazit: stochastisch vergessen...

    die 2. BWL Aufgabe kein Plan...

    direkte indirekte gefährdungsbeurteilung nie gehört... Die Lagerfrage hab ich bestimmt auch falsch...

    usw... wird eng... oh Mann echt deprimierend hab gelernt wie ein Irrer :(

    :ada: - Sept. 15 :BQ:- Mai/Juni 16 :HQ:- Nov/Feb. 17/18  :IM:Elektro - Februar 18



  • Hi, ich habe auch Gestern und heute geschrieben. Ich fand die Prüfung Gestern Bock-schwer.

    Die Mechanik habe ich auch nicht gemacht. Der Rest ging so.

    Aber Orga heute..... da habe ich ein ganz schlechtes Gefühl. Die BKW Aufgabe habe ich gar nicht.

    Ich habe einfach keinen Zugang zur Aufgabe gefunden, genauso mit der Gefährdungsbeurteilung. Wusste gar nicht, dass es zwei verschiedene gibt.

    Man wird sehen.

    Februar 2016

    :ada:


    November 2016

    :BQ:


    Januar 2018

    :IM:

  • was war das nochmal?


    Fazit: stochastisch vergessen...

    die 2. BWL Aufgabe kein Plan...

    direkte indirekte gefährdungsbeurteilung nie gehört...

    Das war eigentlich gar nicht mal so kompliziert. Direkte Gefährdungsbeurteilung währe, du besichtigst selber. Indirekt währe, du wertest Unfälle, Statistiken, Verbandsbücher etc. aus.



    Was ich mich frage, die Frage 14 d) also die Berechnung der Schleifenimpedanz, welche Spannung habe ihr da angenommen? Theoretisch kann man in den meisten Fällen zwar von einer Fehlerspannung von 230V ausgehen, aber die Spannung war nirgends angegeben!

    :ada::BQ::HQ:

    Aug. '17 Nov '17 Dez '17

    Autodidaktische Fortbildung von August - November 2017

    :IM:
    Geprüfter Industriemeister Elektrotechnik - Fachrichtung Automatisierungstechnik

  • Ja das weis ich jetzt auch :(


    Bin von 230V ausgegangen wegen der 16A Sicherung und man ja die Schleifenimpedanz Außenleiter gegen Erde misst.

    :ada: - Sept. 15 :BQ:- Mai/Juni 16 :HQ:- Nov/Feb. 17/18  :IM:Elektro - Februar 18



  • Ja das weis ich jetzt auch :(


    Bin von 230V ausgegangen wegen der 16A Sicherung und man ja die Schleifenimpedanz Außenleiter gegen Erde misst.

    naja, prinzipiell möglich nur ohne die Angabe....

    :ada::BQ::HQ:

    Aug. '17 Nov '17 Dez '17

    Autodidaktische Fortbildung von August - November 2017

    :IM:
    Geprüfter Industriemeister Elektrotechnik - Fachrichtung Automatisierungstechnik

  • Nabend,


    habe auch mit 230 V gerechnet, da die Messung ja zwischen Außenleiter und Schutzleiter durchgeführt wird..

    bei der Aufgabe mit dem BreakEven usw. habe ich auch kein Zugang gefunden, habe mich in der Prüfung 3-4 mal der Aufgabe gestellt, jedoch konnte ich kein Fuß fassen, ich wußte nicht wie ich da vorgehen musste. Naja im großem und ganzem fand ich die Prüfung schon schwer, vorallem im Vergleich zu den Vorjahren.. falls es nicht geklappt, wäre es echt schade, habe mich wochenlang intensiv darauf vorbereitet, jedoch nicht ganz die richtigen Themen ausgewählt :( Die meisten Themen, wurden bei den Unterrichtseinheiten auch nicht angesprochen.. Naja das rumhäulen bringt jetzt ja auch nichts, hoffe für uns alle, dass jeder sein gewünschtes ergebniss erhält.. bei mir sind es 50+ Punkte :)

  • Nabend,


    habe auch mit 230 V gerechnet, da die Messung ja zwischen Außenleiter und Schutzleiter durchgeführt wird..

    bei der Aufgabe mit dem BreakEven usw. habe ich auch kein Zugang gefunden, habe mich in der Prüfung 3-4 mal der Aufgabe gestellt, jedoch konnte ich kein Fuß fassen, ich wußte nicht wie ich da vorgehen musste.

    Die Auslastung in Prozent hat hier glaub einige aufs "Glatteis" geführt.


    Bei 95% wie auch 80% war der Gewinn wie auch die Umsätze angegeben.


    Also:

    1. Kosten bei 95% wie auch bei 80% ausrechnen. (Umsatz -Gewinn)


    2. (Kosten 95% - Kosten 80%)/15% ergibt die Flexiblen Kosten je Prozent. (Waren 5580€)


    3. Die Fixkosten sind dann: Gesamtkosten 95% - Flexible Kosten je Prozent * 95.


    4. der Gewinn hat sich zwischen 95% und 80% halbiert. Also ist er bei 65% die Gewinnschwelle.


    Beurteilung: noch im grünen Bereich, aber sollte es nochmal bergab gehen wie im gleichen Monat wird die Gewinnschwelle erreicht.

    :ada::BQ::HQ:

    Aug. '17 Nov '17 Dez '17

    Autodidaktische Fortbildung von August - November 2017

    :IM:
    Geprüfter Industriemeister Elektrotechnik - Fachrichtung Automatisierungstechnik

  • Kann mir Vll. jemand erklären was es mit der Aufgabe, bei der ein Kunde eingewiesen/Unterwiesen werden sollte auf sich hatte? Dort stand gem. VDE 0105. Selbst meine Recherche in Perinorm brachte nichts zielführendes heraus...


    Ich beschrieb:


    - Kunde in der Ordnungsgemäßen Fubktion unterweisen und eine Bedienungsanweisung überreichen


    - Auf durchzuführende Prüfarbeiten hinweisen


    - Verhalten bei eintreten eines außergewöhnlichen Zustandes


    Hat da jmd. ne Idee?

    :ada::BQ::HQ:

    Aug. '17 Nov '17 Dez '17

    Autodidaktische Fortbildung von August - November 2017

    :IM:
    Geprüfter Industriemeister Elektrotechnik - Fachrichtung Automatisierungstechnik

  • IMG_2595.jpg

    :ada: 2015 bestanden -> :BQ: 2016 bestanden -> :IM: 01.03.2018

  • Nabend,


    habe auch mit 230 V gerechnet, da die Messung ja zwischen Außenleiter und Schutzleiter durchgeführt wird..

    bei der Aufgabe mit dem BreakEven usw. habe ich auch kein Zugang gefunden, habe mich in der Prüfung 3-4 mal der Aufgabe gestellt, jedoch konnte ich kein Fuß fassen, ich wußte nicht wie ich da vorgehen musste. Naja im großem und ganzem fand ich die Prüfung schon schwer, vorallem im Vergleich zu den Vorjahren.. falls es nicht geklappt, wäre es echt schade, habe mich wochenlang intensiv darauf vorbereitet, jedoch nicht ganz die richtigen Themen ausgewählt :( Die meisten Themen, wurden bei den Unterrichtseinheiten auch nicht angesprochen.. Naja das rumhäulen bringt jetzt ja auch nichts, hoffe für uns alle, dass jeder sein gewünschtes ergebniss erhält.. bei mir sind es 50+ Punkte :)

    IMG_2596.jpg


    Ich bin auch von U0 = 230 V ausgegangen da ich angenommen habe das das Hochregallager ein 400 V Netz hat.


    Genauso gestern die Abschaltbedingung der Sicherung Aufgabe 14 -> in TN Netzen 0,4 Sekunden in TT Netzen aber nur 0,2 Sekunden.

    Auch dort denke ich mal das es sich um ein TN- Netz 400 V ging :/


    IMG_2597.jpg

    :ada: 2015 bestanden -> :BQ: 2016 bestanden -> :IM: 01.03.2018

  • Oh je wie bitter... es stand im Tabellenführer und ich hab’s nicht gefunden... ||


    Ich hab geschrieben. Ich weise ihn ein wo die Sicherheitseinrichtungen (Not Aus) sitzen.

    Verhalten bei Gefahr.

    Verhalten bei Störungen.


    Naja nicht ganz falsch aber auch net 100% richtig. Paar Punkte gibt’s Evtl.



    Bei mir im Christiani stand bei abschaltbefingung irgendwas mit 5 Sekunden... :/

    :ada: - Sept. 15 :BQ:- Mai/Juni 16 :HQ:- Nov/Feb. 17/18  :IM:Elektro - Februar 18



  • Moin zusammen... aus meiner Sicht waren beide Prüfungen deutlich anspruchsvoller als alle Jahre zuvor. Zu Übungszwecken habe ich von 2011 alle Prüfungen durchgearbeitet und war mit keiner so „überfordert“ wie mit dieser.


    Bekommt noch jemand zusammen welche Fragen/Themen mit wie vielen Punkten zu meistern waren?

  • 4. Konnte man gut im Kopf Überschlagen. Habs auch mit dem kritischen Umsatz etc nochmal gegengerechnet. Stimmt anscheinend. Für die Aufgabe gabs aber zwei Punkte. Welcher Rechenweg war denn da verlangt?

  • Allgemeine Frage: Wie findet ihr die HQ im Vergleich zu den BQ? Schwerer oder leichter?

    Habe vor die HQ im Selbststudium nicht mehr wie de BQ im Samstagslehrgang zu machen, da ich sowieso erst wieder ein paar Wochen zuvor zum lernen anfange...

    tz22