Meisterbafög - Schreiben vom Arbeitgeber zur "Kostenübernahme"

  • Hallo,

    ich wollte diese Woche das "Meisterbafög" beantragen.


    Alle Unterlagen waren vorhanden. Nun wollte die Dame vom Amt ein Schreiben vom AG das die Kosten der Weiterbildung nicht getragen werden. Dies kann aber bei mir zu massiven Problemen führen, da ich noch befristet angestellt bin und der AG nichts von der Weiterbildung wissen soll, da dies in der Vergangenheit immer zu Kündigungen seitens des AG geführt hat.


    Aber das ist der Dame vom Amt "egal". Was sol lich nun tun? Weiterbildung abbrechen ist wohl das einzige was übrig bleibt..

    IM Elektrotechnik Teilzeit (Samstag) Start November 2017 "Der Weg ist das Ziel!"


    :ada:03/18

  • Die Dame vom Amt ist ja nicht die letzte Instanz, sondern hat bestimmt Vorgesetzte an die man sich wenden kann.

    Als ich mein Meisterbarfög beantragt habe war da nie die Rede von...

    Die Genies sterben aus...Einstein ist tot...Beethoven war taub.....und ich fühl mich auch nicht so gut :cool2:

    AEVO Juni 2009

    BQ Herbst 2010

    HQ MAi 2012


    :klatsch: Juli 12 :klatsch: :IM:

  • Auch wenn ich sowas dann nicht gerne mache, werde ich das wohl tun.


    Habe mir auch eine Rechnung von der Schule besorgt die auf meinen Namen lautet.


    Im Endeffekt können die sich mit so einem Schreiben ja auch nciht absichern, das doch eine Kostenübernahme erfolgt.

    IM Elektrotechnik Teilzeit (Samstag) Start November 2017 "Der Weg ist das Ziel!"


    :ada:03/18

  • Die Dame vom Amt ist ja nicht die letzte Instanz, sondern hat bestimmt Vorgesetzte an die man sich wenden kann.

    Sehe ich genau so und gehört habe ich da auch noch nichts von. Die gute Frau hat vllt. mal schlechte Erfahrungen gemacht und will sich so zusätzlich absichern.

    Hab auf meinen einzureichenden Unterlagen auch nirgendwo die Klausel gesehen das ein Schreiben vom Arbeitgeber zur Nichtkostenübernahme dabei sein muss!


    Auf keinen Fall Abbrechen!!!


    MfG Tino

    MfG Tino

  • Definitiv nicht abbrechen, wie mein Vorredner schon sagte.

    Ich habe heute mein BAFÖG bewilligt bekommen und da hat auch nie jemand eine Bescheinigung seitens des AG sehen wollen, dass er die Weiterbildung nicht bezahlt.

  • Davon habe ich auch noch nie was gehört.

    Brauchen die ja normal auch nicht da es nur auf 1jahr genehmigt wird und das Formblatt B zeigt ja schon was der jenige bezahlen muss. Wenn AG bezahlt dann steht auf dem Formblatt auch kein Betrag drauf.

    Wieso spricht der AG dabei Kündigungen aus? Soll doch froh sein das seine MA sich weiter bilden. So n 3 Zeiler zu schreiben ist ja auch keine Arbeit. Daher unverständlich.

    Mein AG hat mich mehrfach gefragt als ich ihm sagte das ich den Meister mache was ich danach mache und das wir uns garantiert einig werden was das Finanzielle angeht und ich auf jeden Fall bleiben soll.

  • Normalerweise soll man denken, dass der AG froh über jeden ist, der sich weiterbildet...

    Sind sie in der Regel auch. Aber man wird nicht jedem nach der Weiterbildung den entsprechenden Job bieten können. Somit hat man auch Angst gute Arbeitskräfte zu verlieren. Einem Arbeitnehmer kündigen weil er sich Weiterbildet ist natürlich auch nicht besonderes klug....

    :ada: Juli 2014


    :BQ: November 2017

  • Es gibt halt verschiedene Arbeitgeber, hab mit meinem auch gerade Stress wegen der Weiterbildung. Zu mir wurde vom Chef gesagt: „Da kann ich ja nur für mich hoffen das du es nicht schaffst!“

    Wusste gar nicht was ich dazu sagen soll. Das hat er aber nur gesagt weil er genau weiß das er einen guten Arbeiter verliert.

    Es war bei mir eigentlich eine unbezahlte Freistellung vereinbart für meinen Vollzeikurs, mündlich! Wollte das schriftlich haben und warte schon seit Monaten! Jetzt ist stand der Dinge, ich kündige selber oder Aufhebungsvertrag, ist für mich aber keine Option, muss ich erst mal mit dem Arbeitsamt klären wie sich das verhält mit der Sperre.

    MfG Tino

  • Bei Vollzeitkurs ist das natürlich eine andere Sache. Ich hatte auch vorher viele Termine mit meinem Chef da ich zu dieser Zeit noch Schichten gearbeitet habe. Er wollte das ich ein Schichtmodell erarbeite das ich auf meine Stunden komm und die Schule besuchen kann. Er war aber nie wirklich dagegen, hat es mehr befürwortet.

    :ada: Juli 2014


    :BQ: November 2017

  • Es gibt halt verschiedene Arbeitgeber, hab mit meinem auch gerade Stress wegen der Weiterbildung. Zu mir wurde vom Chef gesagt: „Da kann ich ja nur für mich hoffen das du es nicht schaffst!“

    Wusste gar nicht was ich dazu sagen soll. Das hat er aber nur gesagt weil er genau weiß das er einen guten Arbeiter verliert.

    Es war bei mir eigentlich eine unbezahlte Freistellung vereinbart für meinen Vollzeikurs, mündlich! Wollte das schriftlich haben und warte schon seit Monaten! Jetzt ist stand der Dinge, ich kündige selber oder Aufhebungsvertrag, ist für mich aber keine Option, muss ich erst mal mit dem Arbeitsamt klären wie sich das verhält mit der Sperre.

    Es gibt schon selten dumme AG! Mach deine Weiterbildung und hör nicht auf diese Pfeife von Mensch, der hat vermutlich noch nie etwas von Personalentwicklung gehört.


    Wenn du aus der Probezeit raus bist, lass dich einfach kündigen. Dein AG legt es förmlich auf eine Kündigungsschutzklage an...

    Gruß checksum


    :BQ: (2015):ada::HQ: >>>:IMM: (2017)

  • Naja es gibt halt nicht immer die heile Welt mit Betriebsrat Tariflohn, 30 Tagen Urlaub, Gleitzeit usw.


    Ich arbeite 40h pro Woche bei 20 Tagen Urlaub und bekomme 11€/h


    Wenn man halt in der Ausbildung nichts gelernt hat und keine lust auf ZAF hat bleibt einem halt nur sowas. Und die 2 Jahre überlebe ich auch so.


    Aber WEiterbildung ist nicht gerne gesehen, hier arbeiten auch ein paar Arme die haben IHren Technike rauch für nix gemacht..

    IM Elektrotechnik Teilzeit (Samstag) Start November 2017 "Der Weg ist das Ziel!"


    :ada:03/18

  • Das sind echt miese Arbeitsbedingungen, 20 Tage Urlaub?

    Da kann ich mich gar nicht beschweren. Ist erst komisch seitdem ich wegen der Freistellung gefragt habe. Aber die guten Sachen hab ich ja und sind nur noch ein paar Tage?

    MfG Tino