Der Neue aus Niederbayern

  • Guten Tag zusammen,


    bin der Uli ,45 Jahre alt und habe mich 2016 noch entschieden den IM Kunststoff und Kautschuk in Teilzeit zu machen. Ich arbeite seit 26 Jahren bei einem Autozulieferer bzw. Kunststoffverarbeiter und wir haben den Vorteil das der Vorbereitungskurs bei uns im Werk stattfindet und die IHK-Dozenten 3x in der Woche bei uns vor Ort sind. Das ganze findet außerhalb der Arbeitszeit statt und es gibt immer 2 Blöcke pro Tag, einmal für Tagschichtler und eine Gruppe für Dreischichtler. Ein Vorteil ist auch das man den Samstag zumindest zuhause ist und nicht noch einenKurstag auswärts verbringen muss. Euch allen muss ich nicht erzählen das sich das ganze als sehr Anstrengend und Zeitaufwendig gestaltet , aber das ist bei allen so. Es wird einem nichts geschenkt aber dann würde es auch ein jeder machen. Das Lernen ist mir anfangs sehr schwergefallen, aber man muss sich halt motivieren, eine Ziel vor Augen haben und sich durchbeissen.

    Letzte Woche haben wir nach fast dreimonatiger Wartezeit endlich die Ergebnisse der BQ-Prüfung vom November bekommen. Ich hatte das Glück bei den Wenigen dabei zu sein die auf Anhieb die 5 Fächer bestanden haben. Bei den meisten waren die Gesichter sehr lang .

    Hoffe hier im Forum ein paar Kontakte zu knüpfen da Kunststoffmeister nicht so häufig vorkommen wie z.B Metaller.

    Wünsche allen noch viel Erfolg. Ihr kennt ja den Spruch , Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen


    Gruß Uli

    :ada::BQ:

    ( 01/17 ) ( 01/18 )