IHK während der Fortbildung wechseln?

  • Die Prüfung sind Bundeseinheitlich.

    Somit ist egal sein wo du welche Prüfung schreibst.

    Einfach anmelden und gut is.

    :ada:Juni 2016 :BQ:Juli 2016 :klatsch: FASI Okt 2017 :HQ:Nov 2017 :IM:Jan 2018


    Und wenn alle anderen die Lüge glauben - wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten-, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.
    (George Orwell)

  • Dann ruf einfach bei der IHK an.

    Dort bekommst du dann gleich die Anmeldeunterlagen.

    :ada:Juni 2016 :BQ:Juli 2016 :klatsch: FASI Okt 2017 :HQ:Nov 2017 :IM:Jan 2018


    Und wenn alle anderen die Lüge glauben - wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten-, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.
    (George Orwell)

  • Du kannst in einem Prüfungsverfahren nicht einfach die Kammer wechseln, wie du lustig bist.


    Die prüfende IHK kann eigentlich nur ein Mal (wenn mehrere Kammern in Betracht kommen) gewählt werden.


    Um wechseln zu können, müssten schon triftige Gründe vorliegen wie z.B. weit entfernter Wohnortwechsel o.ä.


    Ansonsten bist du an die Kammer gebunden.


    Warum willst du denn wechseln?

  • Wir genießen unseren Unterricht in Bayern. unser bildungsträger hat uns damals zur BQ in Thüringen angemeldet. Wir waren ziemlich Ahnungslos und haben das mal so hingenommen. Heute wissen wir dass es Schwachsinn war von der Bildungsträger.

    Der Ort der Prüfung liegt 120km entfernt.

    Wir würden demnach jetzt unseren HQ Teil gerne bei uns schreiben.

  • Dann muss jeder von euch bei der IHK in Thüringen und in Bayern anrufen und dort um Erlaubnis bitten, freigestellt bzw. aufgenommen zu werden.


    Wieso meldet man euch in Thüringen an, wenn der Lehrgang in Bayern stattfand?


    Dort werden ja auch Wohn- oder Arbeitsort von euch nicht gewesen sein?!

  • Wir arbeiten und wohnen alle in Bayern ja.

    Wieso das so gemacht wurde, verstehen wir bis heute nicht so richtig. Am Anfang haben wir natürlich daran geglaubt dass unser Bildungsträger alles richtig macht.

    Wir versuchen unser Glück einfach mal.

  • Möglichkeit 1 euer Bildungsträger hat nicht mehr genug Plätze für euch alle in Bayern bekommen. Die sind auch begrenzt.


    Möglichkeit 2 eure Dozenten arbeiten auch ehrenamtlich als Kontrolleure für die Prüfungen in Bayern. Dann würde man euch dort nicht anmelden.

    :ada::HQ::BQ::IMM:

  • Beide Möglichkeiten bedingen keinen Kammerwechsel!


    Zu Möglichkeit 1 ist die Kammer verpflichtet, alle angemeldeten Teilnehmer zu prüfen.


    Zu Möglichkeit 2 ist die Kammer verpflichtet, unbefangene Ausschüsse zu stellen.