DIHK: Verkürzung zweijähriger Berufe wäre schädlich

  • Dass die Ausbildungsdauer für manche Berufe länger und für manche kürzer ist, hat zweifelsfrei seine Berechtigung. Zwei Jahre sollte sie jedoch nach Ansicht von Markus Kiss, Ausbildungsexperte des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), nicht unterschreiten.

    Quelle: https://www.dihk.de/presse/mel…30-kiss-ausbildungsberufe

    Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil.

    www.doitauto.de

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

  • Alleine schon immer diese Ideen. Wieso ist Deutschland so scharf drauf, alles immer leichter und schlechter zu machen, nur um es offensichtlich immer mehr recht zu machen und damit auf Biegen und Brechen immer mehr diverse Qualifikationen erhalten.


    In einem Magazin war vor kurzen einmal ein Artikel über China. Alleine die sagten schon, dass Deutschland kein Vorbild mehr ist.

    Eher schlechtere Bildung, politische Probleme usw.


    Wenn es so weiter geht verschenken sie in 15 Jahren die Zertifikate.