BQ Oktober 2018

  • Guten Morgen zusammen,


    langsam aber sicher kommt die BQ Prüfung immer näher, nächste Woche ist es soweit. Durch intensives vor,- & nacharbeiten an den Schultagen am Wochenende und lernen nach der Früh & Spätschicht etc. geht einem trotzdem irgendwie der Arsch auf Grundeis.

    Habe die Prüfungen der letzten Jahre durchgemacht und bei Fragen die nicht saßen im Unterricht sie nochmals aufgegriffen.

    Gestern fang der letzte Bwl Unterricht statt, und bei einem Großteil der Klasse ist die Gefühlslage ebenso angespannt / nervös. Da sich auch viele bei gewissen Aufgaben,Fragestellungen schwer tun, und Zweifel haben es auf den ersten Anlauf zu meistern.

    War es bei euch auch so?

    :ada:

    Oktober 2017

  • Würde sagen das allen es so ergangen ist. Beim üben unter Prüfungsbedingungen, ist es schon schwer die Zeit einzuhalten. Im Prüfungssaal wird es für einen noch schwerer. Der Druck sollte aber natürlich sein. Ich persönlich war sehr gestresst und angespannt. Bereite dich so gut es nur möglich ist vor. Versuche genug Schlaf zu bekommen, dann bist du konzentrierter. Mach einfach alles normal weiter und gönne dir auch Pausen! Zwei Tage vor meinen Prüfungen war die absolute Unwissenheit auf einmal da. Wenn das kommt, Ruhe bewahren und weiter lernen. Du wirst überrascht sein, wenn du in der Prüfung bist wie viel du auf einmal weißt.

    Kurz gesagt, das ist normal bei euch.

    Wünsche euch allen viel Erfolg, ihr werdet das schon schaffen 😉

  • Würde sagen das allen es so ergangen ist. Beim üben unter Prüfungsbedingungen, ist es schon schwer die Zeit einzuhalten. Im Prüfungssaal wird es für einen noch schwerer. Der Druck sollte aber natürlich sein. Ich persönlich war sehr gestresst und angespannt. Bereite dich so gut es nur möglich ist vor. Versuche genug Schlaf zu bekommen, dann bist du konzentrierter. Mach einfach alles normal weiter und gönne dir auch Pausen! Zwei Tage vor meinen Prüfungen war die absolute Unwissenheit auf einmal da. Wenn das kommt, Ruhe bewahren und weiter lernen. Du wirst überrascht sein, wenn du in der Prüfung bist wie viel du auf einmal weißt.

    Kurz gesagt, das ist normal bei euch.

    Wünsche euch allen viel Erfolg, ihr werdet das schon schaffen 😉

    ist ja nicht die erste Prüfung die ich schreibe, aber irgendwie doch von der Gefühlslage die angespannteste. Muss ganz ehrlich sagen dass ich mit der Zeit weniger zu schaffen habe, da bleiben am Ende immer noch ein paar Minuten über um es nochmals sorgfälltig durch zu gehen. Ja mach jeden Tag eine Prüfung durch & schau mir die noch unklaren Themen genauer an. War gestern im Unterricht auch überrascht wie viel man doch auf einmal selbstständig rechnen etc. kann obwohl man sich mit Selbstzweifel innerlich nieder macht.

    Bin echt mal gespannt wie es wird.

    :ada:

    Oktober 2017

  • Na bitte, geht doch.

    Wie gesagt das ist normal und bedeutet ja auch ein Aufstieg, dass macht zu der normalen flauen Gefühl, zusätzlichen Druck.

    Ich persönlich habe Prüfungsangst, war die Hölle bei mir, aber Ende alles gut. Mittlerweile frag ich mich selbst, warum? Klar ist es nicht leicht, aber mit guter Vorbereitung isz alles machbar. Versuche den Zweifel abzuschalten und dir selbst sagen, ich schaffe das!

    Es wird schon klappen.

  • Schreibe auch nächste Woche und hatte gestern auch den letzten BWL Unterricht



    Dass wir alle nervös und angespannt sind, liegt in unserer Natur und ist absolut normal

    Jetzt bloß nicht verrückt machen und stundenlang lernen, das wird jetzt auch Nicht mehr viel bringen

    Dann lieber das bisher erlernte festigen, lesen und entspannen, damit es klappt.

    Und leg dir eine gute Taktik zurecht

    Fang zb erst mit den leichteren Aufgaben an, damit du ein Erfolgserlebnis hast, das motiviert


    Gruß

    :ada: Februar 2018

    :BQ: Oktober 2018

  • Macht euch keinen Kopf, nervös sein gehört zu Prüfungen einfach dazu.


    Wenn ihr ordentlich gelernt habt und im Unterricht nicht geschlafen habt, habt ihr nichts zu befürchten.


    Ich wünsche allen schonmal viel Erfolg :)

    Einmal editiert, zuletzt von PhiSch ()

  • Hi

    Ich habe auch am 9.10 und am 10.10 die BQ Prüfung vor mir.

    In welchem Kammerbezirk schreibt ihr die Prüfung und bei welchem Bildungsträger wart ihr wenn ich fragen darf.

    Die Gefühlslage scheint bei jedem sehr identisch zu sein


    Wünsche allen viel Erfolg

  • Danke für die Antworten, heute wird rein gar nichts mehr gemacht- nur entspannt um sich mental auf Morgen einzustellen etc.

    Pharmazie & Chemie schreiben Morgen und diese werden ohne NTG geschrieben und ich denke mal das es auch ansonsten vom Stoff her ein wenig anders gestaltet wird.

    Wünsche den anderen Prüflingen viel Erfolg.

    :ada:

    Oktober 2017

  • Kammer Hochrhein-Bodensee IHK

    :ada:

    Oktober 2017

  • Moin Leute , Danke an alle erstmal für die Tipps .


    Ich schreibe meine BQ am 05/06.11 und habe ne riesen Prüfungsangst . Und wollte einfach mal fragen ob ihr noch weitere Tipps habt, wie man mit dem Druck und der Lernzeit um geht .


    Mfg

  • Viel Erfolg,


    arbeitet in der Prüfung die Aufgaben ab, welche euch in den so genannten "flow" bringen. Hängt euch nicht an einzelnen Fragen auf, sondern versucht sie am Schluss abzuarbeiten.

    Nichts kann am Ende mehr wehtun, als ein Prüfungsgeschenk ( eine einfache Aufgabe) aus zeitlichen Gründen nicht bearbeitet zu haben.


    Grüße aus Freiburg

    Matthias

  • Danke Matthias 👍🏾

  • Moin Leute , Danke an alle erstmal für die Tipps .


    Ich schreibe meine BQ am 05/06.11 und habe ne riesen Prüfungsangst . Und wollte einfach mal fragen ob ihr noch weitere Tipps habt, wie man mit dem Druck und der Lernzeit um geht .


    Mfg


    1. Überblick verschaffen. Schau wie viele Aufgaben hat die Prüfung.

    - Dann Situationsbeschreibung durchlesen.


    2. Suche eine bekannte Aufgabe, vielleicht hat man eine ähnliche Frage samt Lösungsweg im Gedächtnis. Das gibt Sicherheit für die nächsten Aufgaben.


    3. Schau wie viele Punkte die Aufgabe hat, die Punktzahl steht direkt neben den Fragen.


    4. Aufgabenstellung lesen, dann wichtige Informationen aus dem Text suchen.

    (Oft wird man von großen Textblöcken erschlagen und vergeudet Zeit weil man versucht das gelesene in Struktur zu bringen)


    5. Auf Schlagwörter wie Nenne und Beschreibe achten.

    Bei nennen reichen Aufzählungen,

    z.b. - Matrixorganisation

    - Stablinienorganisation

    - ...

    6. Beschreiben: Nur wo viel Text steht kann viel gewertet werden!

    Aber! bei 2 Punkte Aufgaben nicht übertreiben.


    Wünsche viel Glück bei euren Prüfungen!

    Und drückt mir die Daumen, habe echt Bammel vor der Prüfung 😃

  • Wer hat keinen bammel :) Aber mehr als reingehen, sein derzeitiges wissen auf Papier bringen und schauen was dabei raus kommt geht eh nicht. Selbst wenn man iwas verbockt hat, geht die Welt davon nicht unter. Man kann und muss nicht immer alles auf Anhieb können :)

  • Ich weis noch wie es mir an dem Tag ging


    Das war echt miese aber diese Angst und alles was dazu gehört soll dich auch einen Schritt weiter

    Bringen und wenn man es anschließend gepackt hat ist das Gefühl um so schöner



    jeder der ausreichend gelernt hat wird es schaffen deswegen die letzten Wochen nochmal Gas geben und dan mit breiter Brust da rein gehen und abliefern

    :ada:März 2017 :BQ:November 2017 :HQ:Mai 2018 :IM:

  • Man braucht eine leichte nervosität um höhstleistung zu erbringen. Wir waren alle aufgeregt! Welche Fragen werden kommen? Habe ich das richtige gelernt? Was wenn gerade das dran kommt was mir nicht so liegt?

    Wenn man es verbockt, schreibt man halt nochmal oder geht in die mündliche.


    Glaub mir, die Wochen wo man aufs Ergebniss wartet werden viel Nervenaufreibender!

    :ada: Juli 2014 :BQ: November 2017 :HQ: Mai 2018



    :IM: Juli 2018