mündliche Ergänzungsprüfung BWH

  • Ich habe es leider nicht geschafft. Ich musste eine Rechenaufgabe zum Thema DB lösen, da habe ich 92 Punkte geholt und dann musste ich Die Fachbegriffe Projektstrukturplan, Projektaufgabenplan und Projektauswertung erklären, dazu könnte ich so gut wie keine Angaben machen, daher bei dieser zweiten Aufgabe kaum Punkte geholt. Zusammen hat es dann leider nicht für insgesamt 90 Punkte gereicht.

    Gruß

  • Hallo PSB, wieso in den Widerspruch?

    Habe schon von vielen gehört, dass in den MEP gerechnet wurde. Der Prüfer sagte mir am Ende, dass er seit 25 Jahren tätig sei. Na gut, eins muss ich sagen, die Prüfer waren sehr unflexibel! Ich habe versucht, die Begriffe zu erklären. Nach dem Moment des versuchten erklärens, habe ich gesagt, dass das Thema überhaupt nicht meins ist und man konnte auf kein anderes Thema umschwenken.

    Gruß

  • Die Frage ist, was kommt, wenn dem Widerspruch zugestimmt wird. Schaff ich das dann? Ich denke nicht, dass es mir dann angenehmer gemacht wird. Das zweite wäre dann wirklich gut zu wissen, ob man dann für eine neue Anmeldung gesperrt wird in dieser Zeit.

    Gruß

  • Nein, man ist dafür nicht gesperrt.


    Zudem: wieso denkt hier jeder, dass man durch einen Widerspruch Schwierigkeiten bekommt?


    Wenn dem so ist bei euren Kammern, dann sind dort wohl teilweise falsche, nicht für das Prüferamt geeignete Prüfer eingesetzt. Das muss man professionell angehen als Prüfer.


    Wenn der Widerspruch respektvoll und ohne Unwahrheiten vorgetragen wird, sollte das alles kein Problem sein. Schließlich liegt in diesem Fall ein klarer Verstoß vor.

  • Dann werde ich mal meinen Bescheid abwarten und dann kann man ja mal den Widerspruch einlegen. Es kann ja nicht schlimmer kommen, neu schrieben darf ich sowieso.

    Danke Dir auf alle Fälle für den Tipp mit dem Widerspruch, PSB_IHK.