NTG - Problemfach

  • Hallo Leute ich hatte schon mal ein Thema hier aufgeschlagen. NTG ist echt so ein Fach was mir den letzten nerv raubt.

    Bin das erste mal mit 8 Punkten durchgerasselt.

    Habe mich nun für Nov. Angemeldet. Ich möchte anfangen zu lernen aber weiß nicht wo und wie ich anfangen soll.

    Mir fehlen Grundkenntnisse von Mathe und Physik.
    Das alles mit Nachhilfe Lehrern aufzuarbeiten könnte ich mir nicht leisten.
    Da wären Bücher einfacher. Doch 2-3 Bücher mit je 200 Seiten wo der Satz schon Anfängt mit 1998 war es so und Heute ist es so .. brauche ich nicht.

    Kennt jemand gute Skripte oder Bücher die er mir weiterempfehlen kann.
    Alte Prüfungen lernen bringt bei NTG nichts weil nie eine Prüfung so aussieht wie die andere.

    Ich habe leider kein Rahmenlehrplan. Weiß auch nicht wo ich den einsehen kann. Was muss ich bei NTG eigentlich alles können?
    danke im voraus

  • Hallo Thunderburn,

    den Rahmenlehrplan kannst du bei der DIHK käuflich erwerben. Wir sollen diesen in den nächsten Tagen bekommen. Bin gespannt.

    Fällt dir das Lernen nicht etwas spät ein? Sorry für die dumme Frage aber im Kurs ist dir doch bestimmt klar geworden, da muss ich etwas machen... Tschuldigung...das soll kein Vorwurf werden. Ist eh zu spät.

    Nimm dir das Buch NTG Aufstieg zum Industriemeister und Technische Fachwirte. Acker das durch ..von vorn bis hinten.

    Ich habe auch meine Probleme. Bin schon zu lange aus der Schule raus.

    Wir haben deshalb schon von Anfang an eine Lerngruppe gebildet. Das haut hin. Das hilft das Thema zu verstehen. Jeder äussert seine Denkweise um dass das dann alle verstehen. Funktioniert toll.

    Dann üben nicht vergessen. Da muss dann Routine rein.

    Ich hatte noch keine Prüfung aber die, die ich gesehen habe, da kann ich schon einige Aufgaben ohne Probleme lösen. Obwohl ich so ein alter Sack bin. Wir ziehen das durch bis zur Prüfung und ich hoffe, hier positiv berichten zu können, das alle aus der Lerngruppe bestanden haben.

    Alte Prüfungen sollen dir helfen, mit der Fragestellung vertraut zu werden. Aufgaben auch aus anderen Richtungen zu betrachten.

    Nur ein kleine Beispiel: Statistik, berechnen Sie den Prozessmittelwert. Aua ..da habe ich erst einmal Dr. Gargoil fragen müssen, was wollen die hier wissen? War nicht schwer. Ist nur eine andere Bezeichnung für den Arithmetischen Mittelwert oder einfach nur Mittelwert ... gibt bestimmt noch so einige Bezeichnungen, die einem hinters Licht führen können.

    Ich hoffe, ich habe nichts falsches geschrieben und vielleicht dir einen brauchbaren Tipp gegeben zu haben.

    Drücke dir jedenfalls die Daumen, du schaffst das auch.

    (bow)Thomas, das bin ich... ADA 2017:ada:

  • Hallo,


    wenn es dir jedoch wirklich an den elementaren Grundlagen mangelt, wirst du um einen Nachhilfelehrer nicht herumkommen.


    Investiere das Geld. Sonst klingt das nach wenig Aussicht bei 8 Punkten im ersten Versuch.


    Viel Erfolg!!!


  • NTG Aufstieg zum Industriemeister und Technische Fachwirte

    ist in dem Buch z.b. bei der Lösung auch der Rechenweg samt Formeln usw. angegeben ?


    Gruß:thumbup::/

  • in dem Buch selbst nicht. Du kannst dir die Lösungen separat runter laden. Sind 128 Seiten. Da ist


    NTG Aufstieg zum Industriemeister und Technische Fachwirte

    ist in dem Buch z.b. bei der Lösung auch der Rechenweg samt Formeln usw. angegeben ?


    Gruß:thumbup::/

    Du kannst dir die Lösung separat runter laden. Sind 128 Seiten. Dort ist der Rechenweg nebst Formel zu sehen.

    Kostet nichts.

    (bow)Thomas, das bin ich... ADA 2017:ada:

  • Was hast du im Unterricht gemacht? oder lernst du im Fernstudium für dich alleine.

    Ntg ist schwierig aber machbar. Im Nachgang ist Ntg sogar das Fach das man mit lernen und wiederholen am besten üben kann.

    Da es hier ja einen logischen Lösungsweg geben muss.

    Wenn du mit den Grundlagen schon Probleme hast hilft dir nichts als viel YouTube gucken, alte Prüfungen Ntg werden auch zu genüge in YouTube gepostet und alte Prüfungen helfen sehr gut zur Vorbereitung auf die schriftliche Arbeit.

    Da musst du dich schon reinknien, wenn du mit einem Thema Probleme hast wird dir nichts anderes übrig bleiben als es von Null an aufzubauen.

    Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Wiederholung.

    :ada:2018 :BQ:2018

  • Alte Prüfungen lernen bringt bei NTG nichts weil nie eine Prüfung so aussieht wie die andere.

    Das stimmt so nicht. Die Lösungswege sind prinzipiell immer die gleichen. Richtige Formel auswählen, einsetzen und fertig. Deshalb bringen alte Prüfungen am aller meisten.



    Ntg ist schwierig aber machbar.

    NTG ist einfach und lernbar. Einfach Aufgaben üben und schon sollte das ganze klappen. Nur nicht immer zu schnell auf die Lösung schielen sondern nachdenken.

  • Das stimmt so nicht. Die Lösungswege sind prinzipiell immer die gleichen. Richtige Formel auswählen, einsetzen und fertig. Deshalb bringen alte Prüfungen am aller meisten.



    NTG ist einfach und lernbar. Einfach Aufgaben üben und schon sollte das ganze klappen. Nur nicht immer zu schnell auf die Lösung schielen sondern nachdenken.

    Ich denke die meisten empfinden NTG als das schwierigste Fach.

    Das war auch bei uns in der Klasse neben Bwh das am meisten gefürchtete Fach im BQ.

    Auch die sich bei mir in der Arbeit noch zu einer Weiterbildung durchdringen wollen sehen Ntg als größte Hürde.

    :ada:2018 :BQ:2018

  • Ich denke die meisten empfinden NTG als das schwierigste Fach.

    Das war auch bei uns in der Klasse neben Bwh das am meisten gefürchtete Fach im BQ.

    Auch die sich bei mir in der Arbeit noch zu einer Weiterbildung durchdringen wollen sehen Ntg als größte Hürde.

    Wenn man bereits Jahrzehnte mit jeglicher Schule abgeschlossen hat, kann ich das nachvollziehen. Aber wenn die Schule noch nicht lange weg ist oder Arbeitsplatz sogar mit Mathe in Verbindung steht, kann ich es nicht verstehen. NTG sind simpelste Aufgaben mit den einfachsten Formeln der ganzen Physik. Blöd gesagt, geht es kaum einfacher.

  • Zib hatte ich 86 punkte war sehr einfach.

    Da mir die Grundlagen fehlen werde ich wohl das Buch kaufen die 260 Seiten versuchen in nem Monat durch zu lesen alte Prüfungen lernen und Nachhilfe zu nehmen. Ich weiss nur nicht ob das Buch wirklich wss bringt bzw ob da wirklich alles gut erklärt ist denn die ihk Bücher sind echt absoluter Müll


    in dem Buch selbst nicht. Du kannst dir die Lösungen separat runter laden. Sind 128 Seiten. Da ist

    Du kannst dir die Lösung separat runter laden. Sind 128 Seiten. Dort ist der Rechenweg nebst Formel zu sehen.

    Kostet nichts.

    Also das Buch selber hat ja ca 260 Seiten

    Und die Lösungen sind nochmals 128 Seiten? Das ist echt viel Stoff zum durch lesen .... ich dachte das Buch sei kurz gefasst wie detailliert wird einem da bitte alles erklärt ? Nur das Buch zu lesen bzw. verstehen hilft vermutlich nicht so viel wie wenn man alte Prüfungen lernt oder ?

  • Wenn man bereits Jahrzehnte mit jeglicher Schule abgeschlossen hat, kann ich das nachvollziehen. Aber wenn die Schule noch nicht lange weg ist oder Arbeitsplatz sogar mit Mathe in Verbindung steht, kann ich es nicht verstehen. NTG sind simpelste Aufgaben mit den einfachsten Formeln der ganzen Physik. Blöd gesagt, geht es kaum einfacher.

    Also ehrlich gesagt, finde ich deine Aussage schon sehr abwertent.

    NTG so abzutun als müsste man das nach 2mal üben beherrschen ist sehr lapidar.

    Gut für dich das du damit so wenig Probleme hast, den meisten denke ich geht es da anders.

    Wenn jemand von berufswegen oder frisch aus der Lehre noch alle Gesetze im Kopf hat, ist das ok.

    Thunderburn ist damit jedoch nicht geholfen, Ihm wird da nichts über bleiben als sich da voll reinzuknien um vorhandene Defizite abzubauen.

    :ada:2018 :BQ:2018

  • In meinem Kurs waren wir 28 Leute.

    6 haben irgendwann abgebrochen weil genau das Fach NTG für die ein Problemfach war.

    7 sind bei NTG 3x durch gefallen ich habe 2x ausgesetzt aufgrund beruflichen stress und private Probleme.


    Mag sein das es Leute gibt die NTG drauf haben. Aber die Mehrheit hat es nun mal nicht drauf und laut IHK sind letztes Jahr wieder 68% durchgefallen diese Zahl ist für mein Geschmack zu hoch. Bei 33% hätte ich gesagt ok da gab es einige die nicht gelernt haben aber bei mehr als 50% stelle ich mir die fragen ob das Fach nicht etwas zu anspruchsvoll ist.


    Allein dafür Nachhilfe Lehrer zu finden ist schon sau schwer. Ich habe mir das Buch oben bestellt und hoffe das es mir etwas hilft.


    Es gibt Leute die machen in 6 Wochen BQ komplett mit allen Fächern (Vollzeit kurs) ich frage mich echt wie die das schaffen. Die IHK Schule hat mir nichts gebracht außer Geld zu kosten. Ich habe meine Prüfungen alle bislang nur geschafft weil ich alte Prüfungen gelernt habe die dozenten von der IHK kann man zumindest in Krefeld „fast“ alle vergessen.

  • NTG ist hart, auch für die Schüler die frisch aus der schule kommen. Keine Frage. Besonders wenn du kleine kinder zuhause hast.

    Die Vorbereitung ist das a und o! Der vorteil ist, dass die themen relativ übersichtlich sind. Ich habe vom Dozenten ein zettel bekommen, wo alle teilbereiche aufgelistet sind, zB schiefe ebene, statistik, wärmebehandlung...

    Diese habe ich Stück für Stück abgearbeitet mithilfe der alten prüfungen. Dabei hab ich die prüfungen von den letzten 10 jahren genommen. Weiter zurück gehen muss man meiner Meinung nach nicht.

    Man muss natürlich erwähnen, dass man ca. 90% der aufgaben wirklich verstanden haben muss! Es reicht einfach nicht sich den rechenweg zu merken. Besonders erwähnen muss ich auch, dass man großen Fokus auf die elektrotechnik legen soll, da diese aufgaben in der Prüfung ca. 20% einnehmen, manchmal auch 30. Das war zumindest mein eindruck.


    Die vorbereitungszeit hat bei mir ca 4 monate betragen. 4-5 tage die woche zu je 1-2h vor bzw. nach der arbeit. Es ist also hohe Disziplin erforderlich.


    Natürlich ist es bei jedem anders, bei mir hat es so zu 85 punkten gereicht.


    Ich hoffe ich konnte irgendjemandem damit helfen und wünsche euch viel erfolg!

  • Mag sein das es Leute gibt die NTG drauf haben. Aber die Mehrheit hat es nun mal nicht drauf und laut IHK sind letztes Jahr wieder 68% durchgefallen diese Zahl ist für mein Geschmack zu hoch. Bei 33% hätte ich gesagt ok da gab es einige die nicht gelernt haben aber bei mehr als 50% stelle ich mir die fragen ob das Fach nicht etwas zu anspruchsvoll ist.

    Das sehe ich als genau den falschen Weg an. Es liegt nicht wirklich am Niveau der Prüfung. Dies ist durch die Reduzierung der Lösbarkeit durch eine einzige Formelsammlung doch sehr weit herabgesetzt worden und dadurch eigentlich irgendwie machbar (damit sage ich nicht, dass es einfach ist).


    Es liegt aus meiner mehrjährigen Erfahrung mit diesen Prüfungen eher daran, dass die Kompetenz für Mathematik und logisches Denken immer weiter abnimmt bei den Teilnehmern. Nicht ohne Grund haben wir kaum anständige Abgängerquoten in den MINT-Fächern.


    Es liegt maßgeblich am Teilnehmerniveau, da beißt leider die Maus keinen Faden ab.


    Soll wirklich nicht böse gemeint sein, aber wenn simpelste Dreisätze und Prozentrechnung in BWL schon nicht mehr beherrscht werden, dann brauchen wir von NTG gar nicht reden.

  • Es gibt Leute die machen in 6 Wochen BQ komplett mit allen Fächern (Vollzeit kurs) ich frage mich echt wie die das schaffen.

    Da ist nicht viel dabei, wenn du rechnerisch halbwegs gut unterwegs bist. Dann sind BWH und NTG innerhalb von ein paar Tage fertig gelernt. ZIB und IKP ist ohnehin nahezu geschenkt und RBH muss man sich die richtigen Seiten einmerken.

    Es spielt eine sehr starke Rolle wie man lernt. Wenn ich höre, dass einige sich über den Chemieteil in NTG Gedanken machen, verstehe ich die Schwierigkeit. Mein Tipp: Chemie komplett ignorieren und relevante Aufgaben lernen. Chemie sind nur 10 Punkte und das bei enormen Lernaufwand. Meine Devise lautete 20 % lernen und damit 80 % Punkte erreichen. Damit fällt Chemie weg. Die Note war mir schlussendlich egal, obwohl ich am Ende trotzdem alles zwischen 1-3 hatte und meine "Vorgabe" erfüllte. Wenn man die 1 anstrebt, dann bleibt einem nichts anderes als die 80 % auch noch zu lernen, was enormen Zeitaufwand bedeutet.


    Viele machen sich meiner Ansicht nach viel zu viele Gedanken und verwirren/stressen sich selbst. Keep it simple. NTG/BWH üben und dann klappt das. Etwas anderes kann man nicht tun und auch keine anderen Tipps geben. Es braucht Übung und aus. So viel Übung bis die Aufgaben verstanden werden.

    Dabei hab ich die prüfungen von den letzten 10 jahren genommen. Weiter zurück gehen muss man meiner Meinung nach nicht.

    Man muss natürlich erwähnen, dass man ca. 90% der aufgaben wirklich verstanden haben muss!

    10 Jahre sind bereits zu viel. Ab 2011 haben sich die Prüfungen gravierend geändert. Ältere zu machen hat wenig Sinn. Verstanden haben sollte man die Aufgaben natürlich alle. Außer wenige Ausreißer, die selbst die IHK nicht verstanden hat...


    Es liegt aus meiner mehrjährigen Erfahrung mit diesen Prüfungen eher daran, dass die Kompetenz für Mathematik und logisches Denken immer weiter abnimmt bei den Teilnehmern. Nicht ohne Grund haben wir kaum anständige Abgängerquoten in den MINT-Fächern.

    Das Meister-Mathe mit den MINT Studiengängen zu vergleichen finde ich sehr mutig. Mathe ist in den Studiengängen tatsächlich häufig Lernsache. Die IHK hat tatsächlich praxisnähere Aufgaben, was zwar mathematisch deutlich einfacher ist aber mehr Verständnis erfordert. Meiner Ansicht nach der um WELTEN bessere Weg, statt realitätsfernen Prüfungsaufgaben! Das kann die IHK bzw. können die Verantwortlichen dort wirklich gut. Zumindest meistens.


    Es liegt maßgeblich am Teilnehmerniveau, da beißt leider die Maus keinen Faden ab.


    Soll wirklich nicht böse gemeint sein, aber wenn simpelste Dreisätze und Prozentrechnung in BWL schon nicht mehr beherrscht werden, dann brauchen wir von NTG gar nicht reden.

    Und ich hoffe, dass die IHK das beibehalten kann. Der Gegenwind nach nahezu fast jeder NTG Prüfung ist ja enorm. Petitionen usw...

  • Das Meister-Mathe mit den MINT Studiengängen zu vergleichen finde ich sehr mutig. Mathe ist in den Studiengängen tatsächlich häufig Lernsache. Die IHK hat tatsächlich praxisnähere Aufgaben, was zwar mathematisch deutlich einfacher ist aber mehr Verständnis erfordert. Meiner Ansicht nach der um WELTEN bessere Weg, statt realitätsfernen Prüfungsaufgaben! Das kann die IHK bzw. können die Verantwortlichen dort wirklich gut. Zumindest meistens.

    Hallo,


    kläre mich bitte auf, wo ich das Thema Studium ins Spiel gebracht haben soll. ;-)

  • MINT ist mittlerweile eine allgemeine Bezeichnung in Bezug auf Missstände im mathematisch-technischen Bereich. Seien es MINT-Berufe, MINT-Fächer oder ähnliches!


    Daher habe ich das verständlicherweise nicht aufs Studium bezogen.

  • MINT ist mittlerweile eine allgemeine Bezeichnung in Bezug auf Missstände im mathematisch-technischen Bereich. Seien es MINT-Berufe, MINT-Fächer oder ähnliches!


    Daher habe ich das verständlicherweise nicht aufs Studium bezogen.

    Mir wäre neu, dass man in Schulen mehr als Mathe und IT hat... :/ Aber seis drum...

  • Dir fehlt es ja offensichtlich an den Grundlagen. Also schau doch mal an Unis oder ähnlichem ob dir da ein Student helfen kann.


    Es gibt auch viele NTG Dozenten die Nachilfe anbieten.


    Wobei es bie 8 Punkten wirklich schwer werden dürfte. Alleine mit Statistik und Chemie sollte man schon 20 haben.

    :ada:03/18, :BQ:11/18

  • Stichwort-->Teilnehmerniveau , früher musste man einen 3 monatig. Vorbereitungskurs absolvieren ( chem.Industrie) u. anschl eine Aufnahmeprüfung für die Teilnahme am eigentlichen Meisterkurs ablegen, damit nur die besten daran teilnehmen durften um ein gewisses Mindestniveau zu sichern,heutzutage kann jeder die Meisterschule besuchen und die IHK siebt bei ihren Prüfungen aus, demzufolge ist es kein Wunder das die Durchfallquoten ansteigen u. das Niveau weiter sinkt.

    Die Meisterschulen müssen Gewinn erwirtschaften unabhängig davon ob einer geeignet ist oder nicht,hauptsache er zahlt über den gesamten Zeitraum des Kurses, die IHK macht den Rest u. verdient auch noch schön dabei, bes wenn viele Nachprüfungen geschrieben werden.

  • .... „Es gibt Leute die machen in 6 Wochen BQ komplett mit allen Fächern (Vollzeit kurs) ich frage mich echt wie die das schaffen. Die IHK Schule hat mir nichts gebracht außer Geld zu kosten.“........

    ich hab ca. 10 Wochen für BQ und HQ gelernt und kein Pfenig an Bildungsträger bezahlt, hab mich selbst auf die Prüfungen vorbereitet und auch alles beim ersten Anlauf bestanden. Bin eigentlich nie der Typ gewesen der in der Schule gut war, also bin kein streber oder überflieger! Es ist halt wirklich wichtig rauszufinden was für ein Lerntyp man ist und dann so zu lernen das man „versteht“. Hab zwar bei der NTG, obwohl ich mir da echt sicher war, auch nur knapp bestanden, aber im Schnitt eine 3.

    Hab mal ein Antrag auf Meisterbonus gestellt, wenn ich den bekommen würde, hätte ich sogar noch gewinn mit den Meister erzielt 😂


    Mein Fazit: mit alten Prüfungen, IHK Textbänden und den Dieckemann Weber Fachbüchern ist man gut aufgestellt.


    Gratuliere alle die bestanden haben und den Rest drück ich die Daumen.



    :ada:April 2019 :BQ:Mai 2019:HQ::IMM: Mai 2019

  • Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Tolle Leistung. Ich finde den Unterricht an sich nicht schlecht. Die Dozenten erklären einem wie dies und das funktioniert. Üben, verstehen und lernen muss man schon selbst. 10 Wochen vorher anfangen zu lernen könnte ich schon glatt vergessen. Das würde ich nicht schaffen. Altersbedingt ? Keine Ahnung. Bin jeden Tag etwas am üben und wenn wir uns in der Lerngruppe treffen. Hoffe für uns, das wird schon passen.

    Du hast es geschafft. Gut gemacht. :thumbup:

    (bow)Thomas, das bin ich... ADA 2017:ada:

  • 10 Wochen lernen für 5 BQ Fächer und HQ?

    Wieviele std hast du da bitte am Tag geübt hast du Urlaub gehabt oder wie hast du das neben der Arbeit gemacht ?


    Ich habe mit NTG lernen jetzt angefangen und mache nebenbei noch HQ Stoff habe bis zur Prüfung ca. 13 - 14 Wochen da ich 2 -3 Wochen im Krankenhaus liege und nicht weiß ob ich da lernen kann zähle ich die nicht mit ...

  • MINT ist mittlerweile eine allgemeine Bezeichnung in Bezug auf Missstände im mathematisch-technischen Bereich. Seien es MINT-Berufe, MINT-Fächer oder ähnliches!


    Daher habe ich das verständlicherweise nicht aufs Studium bezogen.

    soll jetzt mal net doof klingen aber was zur Hölle bedeutet " MINT" gut kann an meinem Alter liegen aber mit Mint habe ich Verknüpfung zu Pfefferminze aber leider keine zu NTG. Über eine Erläuterung wäre ich dankbar (Frage stellen sich gewiss einige ;)). Was das Thema anbelangt wie lang man schon aus der Schule raus ist denke ich selber sollte man nicht unbeachtet lassen, weil je länger ich raus bin aus mathematischen Themen (nicht gemeint sind Sachen wie Dreisatz oder Multiplikation etc.) benötige ich auch viel mehr Aufwand diese wieder ins Gedächtnis zu bringen. Dazu kommen Sachen die einem wirklich nicht liegen nehmen wir als Beispiel Elektro, Schaltpläne können dann auch schnell mal wie einem Routenplan an der Bushaltestelle aussehen. Sagen will ich damit das jeder irgendwo Stärken und Schwächen hat, nur muss man immer wissen wie man diese kompensieren kann und sei es indem man Fragen stellt. In meiner Kindheit (Altere kennen es gewiss auch noch) gab es eine Kindersendung da hies es "wer wie was warum, wer nicht fragt bleibt dumm" und so ist das reale Leben wenn ich Probleme habe sollte ich auch Fragen, ob die Antworten weiterhelfen ist die andere Seite aber selbst da kann man nochmals nachfragen. Oft hilft auch verschiedene Lösungswege aufgezeigt zu bekommen, da dort zumeist eine Lösung dabei ist die man nachvollziehen kann und versteht.