Bildungsurlab abgelehnt ohne Grund!

  • Hallo,


    ich habe mal ne Frage. Was soll ich tun wenn mein Bildungsurlab ohne Grund abgelehnt wurde. Wie soll ich jetzt am besten vorgehen? Hatte schon den Betriebsrat mit eingeschaltet aber leider ohne Erfolg. Haben auch keinen Grund genannt bekommen warum der Abgelehnt wurde.


    Gruß

    Eugen

  • Naja Pille schlucken und weiter gehts. Kannst deinen AG auch verklagen aber ob das die Stimmung fördert weiß ich nicht.


    P.s. Evtl geht es dir mal 1 Woche nicht so gut *hust*

    :IM:

  • Evtl. war der Bildungsurlaub nicht berechtigt weil der Lehrgang nicht qualifiziert dafür war.

    Ich hatte in der Meisterschule damals auch ein Seminar was nicht zertifiziert war.


    Schau einmal nach ob Deine Veranstaltung, die Du besuchen möchtest, nach §9 AWbG berechtigt ist.


    ( http://www.lexsoft.de/cgi-bin/…tal_nrw.cgi?xid=146586,10 )

    ( https://recht.nrw.de/lmi/owa/b…ufgehoben=N&det_id=343231)

    :ada: 06/2015 -> :BQ: 05/2016 -> :HQ: 11/2017 ->:IM:Elektrotechnik 01.03.2018

  • Welche Grundlage hat denn der Bikdungsurlaub?

    Stichwort: gesetzlich - abhängig vom Bundesland

    betriebsintern - Betriebsvereinbarung, Tarifvertrag


    An wen musst du denn deinen Antrag richten? Such doch das Gespräche mit demjenigen. Entweder liegt es wirklich am Lehrgang oder ein anderer Zeitraum wäre besser.

    Ich habe eigene Erfahrungen und konnte meinen beim Personal schriftlich beantragten Bildungsurlaub (betriebsintern gesichert) frei einteilen. Habe ihn in meine Präsenzphase gelegt (FK IM Chemie). Alles andere muss ich sowieso durch Urlaub abdecken.

    Fernkurs IM Chemie Start 10/18 - BQ 03/19 - HQ 10/20 - AdA noch nicht begonnen

  • Na....das nenne ich mal ne Vorbildliche Herangehensweise für einen IMX/


    Ironie aus

    Ist nur meine Meinung wenn man die zeit benötigt zum lernen und diese nicht bekommt dann bleibt einem nichts anderes übrig. Ist mir schon klar dass es den führungskräften nicht gefällt 🤓

    :ada::BQ::HQ::IMM:tz22

  • Ist nur meine Meinung wenn man die zeit benötigt zum lernen und diese nicht bekommt dann bleibt einem nichts anderes übrig. Ist mir schon klar dass es den führungskräften nicht gefällt 🤓

    Du willst ja selber einer werden, von daher wirst Du dann vermutlich eh mehr Freizeit opfern.


    IM im Fernstudium ist zumindest in manchen Bundesländern schwierig mit Bildungsurlaub.

    Ich habe in NRW für die Prüfungstage aus Kulanz oder weil ich so nett gefragt habe vier Tage bekommen.

    Hab den Meister von mir aus gemacht, trete aber eine voraussichtlich eine Meisterstelle im Unternehmen an.


    Ein Kollege hat ohne Probleme 5 Tage bekommen, für ein Seminar über ökologisches Bauen ^^

  • Ich habe meinen meister in der tasche seit letzter Woche hab auch kein Bildungsurlaub bekommen sondern meinen normalen Urlaub genutzt. Habs glaub falsch verstanden in dem thread sorry dafür 😊

    :ada::BQ::HQ::IMM:tz22

  • Erstmal wollte ich mich für alle Tipps bedanken.

    Ich habe mein Bildungsurlaub letztes Jahr ohne irgendwelche Probleme bekommen dieses Jahr wurde der Bildungsurlaub ohne irgendeinen Grund abgelehnt ich habe darum gebeten dass sie mir den Grund schriftlich nennen aber es war leider vergebens habe ich mich anschließend an den Betriebsrat gewandt und die Personalchefin hat den Betriebsrat auch keinen Grund genannt daraufhin habe ich mich an einem Moderator Gewand der wiederum hat auch nichts von der Personalchefin als Antwort bekommen sie sagte zu ihm es geht sie gar nichts an.


    Das mit den 5 Tagene "hust" geht nicht. Weil ich ja den Zeitraum als Bildungsurlab beantragt habe.


    Der Bildungsurlab wurde von der IHK festgelegt und beinhaltet der Paragraphen Weiterbildung.


    Gruß

    Eugen

  • Nur zum Lernen bekommst du keinen Bildungsurlaub. Es muss schon eine Veranstaltung des Bildungsträgers geben.

    Bei mir war es z.b. eine Intensivwoche der IHK, ca. 4 Wochen vor den Prüfungen. Da mussten wir die ganze Woche zur Weiterbildung. (sonst nur Samstags)


    Ich habe für diese Intensivwoche 5 Tage Bildungsurlaub bekommen.

    :ada: September 2016


    :BQ: November 2017

  • Ich habe meinen IME auch über Fernstudium gemacht und die Präsenz-Seminare soweit wie Möglich mit BU abgedeckt.

    Wie schon gesagt wurde ist es wichtig, das der Kurs/Lehrgang/Seminar nach den Gesetzen deines Bundeslandes als BU anerkannt ist.

    Darüber gibt es die Regelungen, wieviel BU dir zusteht.

    Bei mir waren es 10 Tage in 2 Jahren.

    Wenn es Unklarheiten gab, dann habe ich auch immer das Gespräch mit der Personalabteilung gesucht und wir konnten das klären.

    LG


    Christian

    :IM:Elektrotechnik