Noten der BQ 2019

  • MOIN

    Ich wollte nur mal wissen mit welcher Note Ihr dieses Jahr abgeschnitten habt, Ich persönlich hab im Durchschnitt eine vier, mich persönlich ärgert das schon zwar hab Ich bestanden aber mein Bestreben war allerdings eine 2 oder 3 aber das ging deutlich daneben obwohl Ich sehr gut vorbereitet war, und für weitere Bewerbung kommt eine Vier auch nicht gut an;(

  • MOIN

    Ich wollte nur mal wissen mit welcher Note Ihr dieses Jahr abgeschnitten habt, Ich persönlich hab im Durchschnitt eine vier, mich persönlich ärgert das schon zwar hab Ich bestanden aber mein Bestreben war allerdings eine 2 oder 3 aber das ging deutlich daneben obwohl Ich sehr gut vorbereitet war, und für weitere Bewerbung kommt eine Vier auch nicht gut an;(

    Kopf hoch, schließlich hast du bestanden! Man hat bei der BQ ein Zeitproblem, hätte man länger um zu überlegen, wären die Noten wahrscheinlich besser !

  • Hallo Jan295

    Die BQ interessiert doch eigentlich auch keinen bei einer Bewerbung.

    Dein Meisterbrief am Ende ist das was zählt, dazu noch die Erfahrung aus deinem Arbeitsleben und natürlich wenn vorhanden Erfahrung im Führen von MA.


    Noten, so schön Sie auch sind sagen nicht immer alles über eine Person aus, das weiß auch jeder Personaler...



    Schau mal hier, so ungefähr wird der gute Brief aussehen:

    Meisterbrief




    PS:

    Ich warte auch noch auf meinen Brief von der IHK, musste ins mündliche und habe bestanden.

    Ich hatte bis dahin 68 Punkte erreicht, mal schauen wieviele es am Ende sein werden :/

  • Ich hab in der BQ einen 3er Schnitt... Zum Teil war ich überrascht und zum anderen auch etwas enttäuscht. Prinzipiell kräht später kein Hahn mehr danach wenn wir fertig sind.

    :ada: April 2010


    :BQ: Juli 2019

  • Moin. Also ich habe bis jetzt noch eine Vier. Aber auch nur, da BWH mich etwas rein reißt. Aber ich habe morgen die MEP in BWH.

    Ich hoffe, dass ich da noch etwas reißen kann und somit im Schnitt auf eine Drei komme. Aber ich habe ehrlich gesagt ziemlich Schiss.

    Hab mir abermals eine Zusammenfassung des Skripts gemacht und habe mir Sprachmemos gemacht. Dennoch fühle ich mich so als ob ich absolut nichts kann... muss 9P reinholen. Also mündliche 68P ....

  • Auch wenn Noten nichts aussagen, ist es doch das einzige vergleichbare was ein Personaler erst mal sieht. Und wenn ich 2 Bewerber habe die auf dem Papier gleich sind und der eine hat 4,0 und der andere 2,0 wird letzter eingeladen.


    Und es kann ja nicht der eigene Anspruch sein immer nur das Minimum zu erreichen.

    :ada:03/18, :BQ:11/18

  • Ist aber ein unerfahrener Personaler,

    bei zwei Bewerbungen lade ich beide ein ;) Aber ja, wenn einer nur darauf aus ist wirds mit ner 4 schwer.



    Elfersthevirus :

    Ich hatte die MEP ind BWE letzte Woche, Kopf hoch, mutig und hofflich in die Prüfung, dann wird das schon was.


    Kannst dir ja meinen Beitrag durchlesen was Sie mich alles gefragt haben, vielleicht hilft Dir das.

  • Natürlich aber wenn man ehrlich ist, ist das Gerede das die Noten nicht zählen, nur schönrederei.


    Es kann eigentlich auch nicht sein, das viele Dozenten "50+" predigen und leben. DAS kann doch nicht der Anspruch sein, nur das Mittelmaß zu bringen?


    Ich wollte 90+ erreichen und hab das bis auf 2 Fächer auch geschafft.


    Wozu gibt es sonst Stipendien, Bestenpreise usw?


    Ich ärgere mich auch über die 4 in NTG und die 2 in RBH.

    :ada:03/18, :BQ:11/18

  • Alle haben andere Herausforderungen zu meistern, die einen haben bereits Familie und/oder sind schon ein paar Tage aus der Schule usw.


    Wichtig ist die BQ zu bestehen und im Anschluss die HQ, das ist unser Ziel hier.


    Viele sind froh das alles mit ner 4 zu schaffen, andere wiederum sind deshalb enttäuscht, aber am Ende ist bei allen die BQ der erste Schritt Richtung Meisterbrief :thumbup:

  • Hallo,


    ich denke jeder sollte seine Prüfung bzw seinen Meister nach besten Wissen und Gewissen abschließen, der eine halt mit ner zwei, der andere schafft vielleicht "nur" ne vier.

    Aber solange wir unser bestes geben, können wir zufrieden sein und stolz wenn wir es dann geschafft haben.

    Mit der der Einstellung bin ich bisher gut gefahren, auch wenn ich mich meistens schlechter einschätz als mein Mann , der auch nur meint : "du machst das schon"


    also von daher, wir schaffen das !



    Gruß Sal

  • Ich war in meiner Prüfung darauf fokussiert überall eine 3 zu schreiben, mache es in Teilzeit und habe versucht mein bestes zu geben, alle Fächer wen ich bis jetzt zusammen rechne bin ich im Schnitt bei 70 Punkten! habe in NTG aber nur 40! Und habe da morgen meine MEP, hoffe das klappt! Eine 3 wird es nicht mehr, aber ich hatte in NTG Probleme mit der Zeit, diese habe ich mir falsch eingeteilt! 😞 aber ich bin positiver Dinge für morgen 👍🏻😬

    :ada: 10.2018      :BQ: 05.2019

  • Wie gesagt jeder hat seine Ansicht, und es gibt genug die mit Schicht, Famile usw. trotzdem 2er oder 1er Schnitte schaffen.

    Aber es ist ja kein Wunder wenn es schon von vielen Dozenten so vermittelt wird.


    Zur Zeit gibt es halt einen Fachkräftemangel, aber wenn dieser mal abflaut wird eine 4 gegenüber einer 2 oder gar 1 schon das Zünglein an der Waage sein, wenn beide auf der Kippe stehen.

    :ada:03/18, :BQ:11/18

  • Wie gesagt jeder hat seine Ansicht, und es gibt genug die mit Schicht, Famile usw. trotzdem 2er oder 1er Schnitte schaffen.

    Aber es ist ja kein Wunder wenn es schon von vielen Dozenten so vermittelt wird.


    Zur Zeit gibt es halt einen Fachkräftemangel, aber wenn dieser mal abflaut wird eine 4 gegenüber einer 2 oder gar 1 schon das Zünglein an der Waage sein, wenn beide auf der Kippe stehen.

    ich merk aber nix von fachkräftemangel bei mir in der firma ^^ muss mich mal auserhalb umschauen

    :ada::BQ::HQ::IMM:tz22

  • Es gibt auch keinen (außer vielleicht in irgendwelchen Nischen).


    Sonst würde man erstmal unsere ganzen Arbeitlosen in Lohn und Brot bringen. Darunter sind nämlich nicht nur Faulenzer sondern auch Facharbeiter, Akademiker usw.


    Dieses Märchen vom Fachkräftemangel soll letztendlich nur die Löhne drücken - durch Zuwanderung billiger Arbeitskräfte. Meine Meinung.

  • Es gibt auch keinen (außer vielleicht in irgendwelchen Nischen).


    Sonst würde man erstmal unsere ganzen Arbeitlosen in Lohn und Brot bringen. Darunter sind nämlich nicht nur Faulenzer sondern auch Facharbeiter, Akademiker usw.


    Dieses Märchen vom Fachkräftemangel soll letztendlich nur die Löhne drücken - durch Zuwanderung billiger Arbeitskräfte. Meine Meinung.

    Dem würde ich zustimmen. Man sieht das bei den Tarifverhandlungen häufig, erst gibt es wochenlang Schlagzeilen von wegen Fachkräftemangel und dann kommen für die Fachkräfte 1,8% mehr raus. Das lockt nicht.

  • Das Ist heute auch nicht immer der Fall. Geht es der Firma gut und der Nutzen ist höher als die Kosten, dann wird in Schulungen investiert. Wenn nicht, dann eben nicht. Ich sehe da eher schwarz. Die nächste Wirtschaftskrise kommt heftiger als wir denken.