Suche Ratschlag Prüfung

  • Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem und zwar arbeite ich momentan als Schichtleiter im 3 Schichtsystem, letztes Jahr habe ich die BQ Prüfung gemacht und BWL, NTG (logistikmeister) , und ZIB nicht bestanden, ich will jedoch vorwärtskommen den ich merke immer mehr das meine Zeit zum Lernen knapper wird (Familienvater von 2 Jungs [3 und 8 Jahre]).


    Meine Konkrete Frage ist wenn ich darauf Spiele nur durch zu kommen welche Konstellationen denn möglich sind, also was kann genau Passieren kann ich überhaupt durchfallen oder ist mi Mündlich viel zu erreichen?


    Vielen Dank

    :ada:

    02/2018

  • Ich verstehe die Frage nicht.


    Selbstverständlich kannst du durchfallen. Eine MEP als Rettungsanker kann funktionieren, wenn du jedoch zu weit weg bist von den 50 Punkten, wird auch das schwierig.


    Vielleicht kannst du nochmal genauer beschreiben, was du jetzt eigentlich wissen willst.

  • Normalerweise sind es doch 5 Prüfungsfächer und wenn 3 bestanden werden kann man, wenn rechnerisch möglich in den anderen beiden nichtbestandenen in die Mündliche!

    So nun habe ich ja 3 Prüfungsfächer! Was muss hier passieren damit ich in die Mündliche kann? Also welche Konstellationen sind möglich?

    Hoffe es ist verständlicher.

    :ada:

    02/2018

  • Hallo IBI81,

    du hast drei Fächer von fünf die nicht bestanden wurden , daher ist eine MEP leider nicht möglich.

    Wenn du die nächste BQ mitschreibst , kannst du die drei ausstehenden ja noch bestehen.

    :HQ:05/19:IM:07/19:BQ:05/17 :ada:09/16

  • Wenn Du nur eine von den dreien bestehst, könntest Du die anderen beiden (wenn >=30 Punkte) mündlich ergänzen.

    Wenn Du angenommen alle drei wieder nicht bestehst, hast Du noch einmal die Möglichkeit alle drei neu zu schreiben....aber der dritte Versuch muss dann sitzen. Wenn Du wieder die drei verhaust, musst Du ALLE Prüfungen nochmal schreiben, auch die bereits Bestandenen.


    ...Normalerweise sind es doch 5 Prüfungsfächer...

    wenn Du "nur" von der BQ sprichst ist das Korrekt. Vergiss aber nicht die HQ...das sind auch nochmal 2 schriftliche und eine mündliche Pflichtprüfung.


    Quasi alles in allem (mit ADA):

    8x schriftliche Prüfung (ADA= Ankreuzfragen)

    2x mündliche Prüfung

  • Die Zeit zum lernen darf nicht knapper werden, wenn Du in drei Fächern durchgefallen bist.

    Das muss Deine Familie natürlich auch akzeptieren und unterstützen.


    Ich arbeite im kontinuierlicher 4-Schicht Rhythmus, aber da schlafe ich halt vor der Spätschicht nicht bis 10Uhr, sondern stehe um 8 auf und lerne, da dann die Kids in der Schule sind hab ich Ruhe. Nach der Nachtschicht das gleiche in grün, nicht bis nachmittags pennen sondern aufstehen und beim ersten Kaffee liegt das Buch vor mir.


    Das ist hart, aber dafür hast Du´s ja irgendwann hinter Dir.

  • Ich habe es so gemacht, dass ich einige Karteikarten geschrieben habe und auf der Arbeit lerne, auch wenn es nur mal 5-10 Minuten sind, bleibt davon etwas hängen. Zuhause lerne ich dann abends und nehme mir dafür 30 min bis 2 Std Zeit. Bei deinem Schichtsystem würde sagen, dass sich das schreiben von Karteikarten für die Arbeit echt gut eignet.

    Gruß Zuckerhut.