Es geht los :)

  • So ab morgen beginnt nun auch mein IM-Kurs in Hagen. Knappe 3 Jahre Samstagskurs werden bestimmt hart aber ich freu mich drauf!


    Gibt es etwas was man direkt wissen sollte oder etwas das wichtig ist um nicht direkt erschlagen zu werden?


    An alle deren Kurs auch beginnt, viel Erfolg und auf ein gutes Gelingen ?

  • HI, herzlich Willkommen und viel Erfolg bei deiner Weiterbildung!


    Es gibt schon viel was du wissen musst, aber das kommt mit der Zeit....lass es auf dich zu kommen und schau immer wieder mal hier rein, um die infos zu holen!

  • Gibt es etwas was man direkt wissen sollte oder etwas das wichtig ist um nicht direkt erschlagen zu werden?

    Servus,

    Am leichtesten tust dir wenn du gleich von Anfang an immer wieder den Stoff zuhause aufarbeitest. Wenn du immer was machst ist es eigentlich "entspannt" und du im Unterricht aufpasst. Ich hab z.B jeden Tag (20min) des wichtigste auf Lernkarten geschrieben oder auch mit Hilfe von den Dikemann Bücher mir immer Vorteile und Nachteile zu manchen Sachen Notiert um die Unterschiede zu verstehen.

    Viel Erfolg!

  • Servus, habe auch heute in Hagen begonnen. Bei uns war es aber eher nur ein Kennenlernen, also nichts mit lerninhalten. Versuche aber auch alles handgeschriebene erstmal im Laptop fürs jeweilige Fach direkt zuhause einzutippen, denke hat den Sinn dann ich es dann nochmal lese. Schön handschriftlich abschreiben wäre natürlich nochbesser glaube ich. Gruß Patrick

  • Hiho,


    Macht einfach was ihr schon früher in der Schule (hoffentlich) gelernt habt.

    Im Unterricht aufmerksam sein, in euren Ordnern ordnung halten, Hausaufgaben machen, und sich die Zeit NEHMEN und an den freien Tagen mal in die Unterlagen schauen und paar Aufgaben wiederholen. Die skriptbände der IHK sind auch hilfreich um wissen zu ergänzen, sollte es dort fehlen, nehmt euer Handy für was sinnvolles und googelt es ?. Ansonsten ist lediglich Fleiß angesagt damit alles in der ersten Runde immer klappt. Vorallem bei NTG ;)

    Alte Prüfungen solltet ihr euch auch bei Zeiten organisieren, denn die Zeit ist schnell ran dann geht's in die BQ und 1-2 übungsprüfungen bringen euch nicht weit. Ihr solltet einige machen um ein zeitgefühl zu bekommen. Denn die 90 Minuten vergehen wie im Flug. Die HQ ist dann entspannter.


    Bei mir hatte sich es ausgezahlt bin im Mai 19 fertig geworden mit dem IM Metall und arbeite nun auch als Meister.

  • Na dann sitzen wir im selben Boot... viel Erfolg und immer dran bleiben dann klappts hoffentlich auch. Ich habe mir Lernkarten besorgt und ich muss sagen von leichterlernen gefallen die mir sehr. Habe mir noch leere Karteikarten besorgt damit ich mir selber noch Notizen machen kann. Mal sehen was dabei raus kommt.

  • Hallo,


    bei mir geht´s am 14.09 los. Freue mich auch schon sehr. Ich denke es wird eine schwere aber auch schöne Zeit. Vor allen wenn man wie ich schon lange aus der Schule/Ausbildung draußen ist..


    Aber so wie ich hier schon gelesen habe sind ja viele in den späten 30´ern....;)


    Wünsche auch allen einen guten Start..


    Andi

  • So ab morgen beginnt nun auch mein IM-Kurs in Hagen. Knappe 3 Jahre Samstagskurs werden bestimmt hart aber ich freu mich drauf!


    Gibt es etwas was man direkt wissen sollte oder etwas das wichtig ist um nicht direkt erschlagen zu werden?


    An alle deren Kurs auch beginnt, viel Erfolg und auf ein gutes Gelingen ?

    Hallo,


    meine Tipps:


    - die Kurse immer besuchen (alleine den Stoff nachzuholen ist ziemlich schwer)


    - wer schreibt der bleibt ( schreiben schreiben schreiben und dabei viele Fragen stellen, wenn etwas unklar ist denn Stillschweigen bringt nichts)


    - Lerngruppen bilden mit denen du dich austauschen kannst (jeder hat andere Stärken und Schwächen)


    - setzte dich mit alten Prüfungen auseinander und versuche die Fragen zu verstehen, denn oft gibt es Verständnisprobleme


    - mit der ihk Formelsammlung vertraut machen, wissen was wo steht.


    Auf ein gutes Gelingen

  • der weg zum erfolg ist immer am schönsten und der Tag an dem man bestanden hat. Danach wird alles Standart ist bei mir zumindest so ^^

    :ada::BQ::HQ::IMM:tz22

  • Welchen IM machst du denn?


    Viel Erfolg

    Danke, mache den IM Metall.


    An alle anderen Danke für die Tips Dir ihr geschrieben habt. Davon werde ich einiges benutzen.

    Habe mir auch für die Schule ein IPad Pro geholt und schreibe alles damit in der Schule mit und arbeite zuhause alles auf.

    Karteikarten werden noch folgen aber erstmal Stück für Stück.


    Natürlich wünsche ich allen die angefangen haben auch viel Erfolg weiterhin und den Beständen einen Herzlichen Glückwunsch ?

  • Hallo zusammen,


    ich wünsche allen viel Erfolg und Spaß auf dem Weg zum Meister...


    Erfahrungsgemäß kann ich sagen, wenn ihr an >80% der Unterrichtsstunden teilnehmt und auch Lernphasen in eurer Privatleben plant, ist dies schon die halbe Miete.


    :thumbup:

    Industriemeister Metall

    Fachkraft für Arbeitssicherheit BGRCI, BGHW, BGN, BG Verkehr

  • Hallöle,


    bei mir geht der IM E am 16.11.2019 los. 20 Monate Samstags unterricht in Düsseldorf bei Meister Akademie Graf.

    am 17.10. werd ich mir ein Mathekurs für NTG zu gemüte führen.

    Man findet ja tests im Netz ob man Mathematisch gut vorbereitet ist. Da bin ich mal sowas von durchgerasselt.

    Mal sehen ob es wirklich nötig ist aber schaden kann es nicht. 10 Jahre aus der Berufsschule raus das macht sich bemerkbar.

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi)


    "Wenn Du laufen willst, lauf eine Meile.Wenn du ein neues Leben kennen lernen willst, dann laufe einen Marathon. (Emil Zátopek)


    tz18

  • Hallo,

    50% ist die aktive Anwesendheit im Unterricht, nicht nur da sein sondern Nachfragen, mitmachen.

    Der Rest ist Übungssache für BQ ,

    Tip solltest rechtzeitig in einer Lerngruppe lernen und alte Prüfungen machen , die helfen um die IHK zu verstehen.

    Ohne Fleiß kein Preis

  • Hallo,

    50% ist die aktive Anwesendheit im Unterricht, nicht nur da sein sondern Nachfragen, mitmachen.

    Der Rest ist Übungssache für BQ ,

    Tip solltest rechtzeitig in einer Lerngruppe lernen und alte Prüfungen machen , die helfen um die IHK zu verstehen.

    Ohne Fleiß kein Preis

    Zugeworfen wird einem nix. Der eine muss mehr tun der andere weniger.

    Ich hatte vor paar Wochen mal alte Prüfungen gemacht aber ich habs dann erstmal sein gelassen weil mir der Kopf geraucht hat da nen Ansatz zu finden.

    Alles wird gut. Ich glaub ich muss erstmal wieder das lernen lernen :D

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi)


    "Wenn Du laufen willst, lauf eine Meile.Wenn du ein neues Leben kennen lernen willst, dann laufe einen Marathon. (Emil Zátopek)


    tz18

  • Ohne überhaupt am Unterricht teilgenommen zu haben , macht es wenig Sinn alte Prüfungen zu machen , das ist eher demotivierend.

    :D:D:D:D Jep das ist wohl war. ich bin bei vielem zu neugierig und will alles sofort mal gesehen haben. die Ernüchterung erdet einen dann aber und man wird sich bewusst was da vor einem liegt. Motivation 8)


    Zumindest ist es bei mir so. das vorhaben ist im Kopf und wird auch umgesetzt.

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi)


    "Wenn Du laufen willst, lauf eine Meile.Wenn du ein neues Leben kennen lernen willst, dann laufe einen Marathon. (Emil Zátopek)


    tz18

  • genau das ist der Punkt! tz13

    ist doch noch kein "Meister" vom "Himmel" gefallen.

    Solange man erkennt woran es happert und es versucht zu ändern kanns nur schief gehen. :pfeifen:

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi)


    "Wenn Du laufen willst, lauf eine Meile.Wenn du ein neues Leben kennen lernen willst, dann laufe einen Marathon. (Emil Zátopek)


    tz18

  • jepp, wie sagte unser NTG Dozent gleich am Anfang, bzw bereits im Vorkurs,


    "also: von denen die durchfallen, haben 50% nicht aufgepasst im Unterricht (lieber Handy gezockt oder so), 30% haben nix zu Hause gemacht und der Rest hatte einfach Pech ;-)"

    Ob die Aufteilung stimmt, weiß ich jetzt net mehr genau, aber so ungefähr^^

  • jepp, wie sagte unser NTG Dozent gleich am Anfang, bzw bereits im Vorkurs,


    "also: von denen die durchfallen, haben 50% nicht aufgepasst im Unterricht (lieber Handy gezockt oder so), 30% haben nix zu Hause gemacht und der Rest hatte einfach Pech ;-)"

    Ob die Aufteilung stimmt, weiß ich jetzt net mehr genau, aber so ungefähr^^

    Naja wenn der Dozent es zulässt das man sich im Kurs anderweitig beschäftigt ist doch schon was nicht ganz richtig oder?

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi)


    "Wenn Du laufen willst, lauf eine Meile.Wenn du ein neues Leben kennen lernen willst, dann laufe einen Marathon. (Emil Zátopek)


    tz18

  • Naja wenn der Dozent es zulässt das man sich im Kurs anderweitig beschäftigt ist doch schon was nicht ganz richtig oder?

    Naja ganz so einfach ist es leider nicht in der "Erwachsenenbildung". Dem Dozenten kann es ja im Prinzip egal sein. In diesem Alter ist jeder seines eigenen Glückes Schmied.

    Klar kann der Dozent mal was dazu sagen, aber manche Voll-hohl-pfosten (Sorry für die Ausdrucksweise) kapieren das dann einfach nicht. Dann sollte man diese "Kandidaten" einfach machen lassen.

    Wichtig dabei ist nur das sie mit Ihrem handeln nicht andere Teilnehmer ablenken, wenn das passiert muss konsequent gehandelt werden.