Dozent ständig krank, was tun?

  • Unser BWL-Dozent ist ständig krank und mindestens 40-50 Std im Rückstand. Beim Vorgänger Kurs dasselbe Spiel. Müsste die IHK nicht schon längst reagieren? Kann man da etwas einklagen? Hab nicht wirklich Lust kurz vor der BQ-Prüfung evtl sogar sonntags aufzutauchen. Oder von 8 bis 21 Uhr Unterricht zu machen.

  • Da ist doch der Bildungsträger zuständig und nicht die IHK. Oder machst du den kurs bei der IHK?


    Der Bildungsträger muss für ersatz sorgen den es gibt ja denke ich auch bei dir einen Vertrag der zu erfüllen ist. Man hat ja schließlich bezahlt.

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi)


    "Wenn Du laufen willst, lauf eine Meile.Wenn du ein neues Leben kennen lernen willst, dann laufe einen Marathon. (Emil Zátopek)


    tz18

  • Wenn man die Grundlage schon kennt dann kann man Rest mit alten Prüfungen erarbeiten. So habe ich gemach. Ich würde an deiner stelle nich warten bis der Bildungsträger die Stunde nachholt , sonst kann die Zeit zum üben zu knapp werden.

  • In erster Linie ist die Schule zuständig, deshalb wäre das auch mein erster Ansprechpartner. Wenn das nichts hilft, würde ich mal bei der IHK anfragen und die Problematik aufzeigen. Die IHK wird größeren Einfluss auf die Schule haben als die Schüler.


    Wenn du die Prüfung in diesem November schreibst (nächste Woche) würde ich mich schleunigst den Stoff selbst lernen.

  • Der IHK wird es relativ egal sein wenn es nicht gerade die Akademie ist.


    Hier kann nur der Träger helfen.


    Oder bei Bafög Bezug bei der entsprechenden Stelle beschweren.


    Wenn ihr schon 40h im Rückstand bist dann bist du ja sehr früh dran wenn bald BQ ist.

    :ada:03/18, :BQ:11/18