AEVO Frage aus der IHK App

  • Hallo zusammen,


    leider verstehe ich folgende Frage nicht:


    Situation: Sie haben zum 1. August des nächsten Jahres Nico als neuen Auszubildenden eingestellt. Nico wird am 10. Dezember in diesem Jahr 17 Jahre alt. Sie bereiten den Berufsausbildungsvertrag vor und berechnen seinen Urlaubsanspruch.

    Dabei müssen Sie die gesetzlichen Bestimmungen, aber keinen Tarifvertrag berücksichtigen. Der gesetzliche Mindesturlaub wird in Gesetzestexten in Werktagen angegeben. Für Ihre Ausbildungsplanung benötigen Sie jedoch Nicos Urlaubsanspruch in Arbeitstagen.


    Frage: Wie viele Arbeitstage müssen Sie bei der Berechnung von Nicos Urlaubsanspruch zugrunde legen, wenn in Ihrem Betrieb regelmäßig von Montag bis Freitag gearbeitet wird?


    Die richtige Antwort ist 21 Tage laut der App.


    Ich bin auf 25 Tage gekommen, da Nico am Anfang des Jahres 17 Jahre ist. Für Minderjährige gilt generell eine 5-Tage-Woche, daher entsprechen die Werktage=den Arbeitstagen. Wird der Urlaub anteilig fürs Jahr gegeben?

    Nur wie komme ich dann auf 21?



    Vielen Dank

    t2tz13t2tz13t2tz13t2tz13t2tz13

  • unser Dozent hat gesagt, dass 17 jährige einen Anspruch auf 25 (Werk)Tage Urlaub haben. Dies bezieht sich aber auf eine 5-Tage Woche, da laut den JArbSchG Jugendliche nur 5 Tage die Woche arbeiten dürfen.


    Wenn montags bis freitags (also 5 Tage die Woche) gearbeitet wird, wieso hat der Auszubildene denn nur einen Anspruch auf 21 Tage?

    t2tz13t2tz13t2tz13t2tz13t2tz13

  • unser Dozent hat gesagt, dass 17 jährige einen Anspruch auf 25 (Werk)Tage Urlaub haben. Dies bezieht sich aber auf eine 5-Tage Woche, da laut den JArbSchG Jugendliche nur 5 Tage die Woche arbeiten dürfen.


    Wenn montags bis freitags (also 5 Tage die Woche) gearbeitet wird, wieso hat der Auszubildene denn nur einen Anspruch auf 21 Tage?

    Werktage beziehen sich immer auf ne 6Tage Woche, da er nur 5 Arbeitstage Arbeitet erhält er auch nur 21 Tage Urlaub

  • Nur mal son Tipp am Rande wegen der IHK APP. Es gibt angeblich bessere, aber ich fand sie gut.

    Was mir aber geholfen hat war als ich mit der Einstellung etwas gespielt habe. Sonst haste nämlich das Problem, dass sich viele Fragen vor allem komischerweise einfache Frage X-mal erneut sich wiederholen, man glaubt nicht wie viele Fragen später noch offen bleiben, Natürlich kann man alles aus der Statistik ablesen. Aber nach einigen Einstellungen war es so gut, dass ich nach einer Woche Training alle ca. 805 Fragen oder was das war durch hatte.


    Viel Erfolg

    :ada:

  • ich bin auch eher der Typ, der mit Stift und Papier lernt. Ich fande den Band von Feldhaus sehr gut zum lernen und würde mir die Apps nicht nochmal zulegen.

    Über ein Like würde ich mich freuen.

  • Morgen,


    ich hatte die App Aevo Trainer, ich fand sie praktisch für unterwegs. Kenne aber keine andere. Hab auf ihr auch meine Prüfungen simuliert.

    Jetzt kurz vor Ende (Donnerstag hab ich mein Fachgespräch) bin ich eher der Typ geworden alles zusammenzufassen und aufzuschreiben.


    Viel Glück

    :ada:12/18 :BQ: 05/19

  • Morgen,


    ich hatte die App Aevo Trainer, ich fand sie praktisch für unterwegs. Kenne aber keine andere. Hab auf ihr auch meine Prüfungen simuliert.

    Jetzt kurz vor Ende (Donnerstag hab ich mein Fachgespräch) bin ich eher der Typ geworden alles zusammenzufassen und aufzuschreiben.


    Viel Glück

    Drücke Dir die Daumen für den Donnerstag.

    Teile gerne Deine Erfahrungen mit uns.


    VG

    Industriemeister Metall

    Fachkraft für Arbeitssicherheit BGRCI, BGHW, BGN, BG Verkehr

  • Würdet ihr euch die App nochmal zulegen?

    Eigentlich bin ich eher der Typ der mit Papier und Stift lernt, aber die App finde ich ganz interessant ...

    JA doch würde ich, wie schon oben geschrieben habe mit den Einstellungen gespielt und dadurch war die App wesentlich besser als vorher.

    :ada:

  • Ich habe die APP ,,AEVO-Held" und die von der IHK benutzt. Mir haben sie beim Lernen überhaupt nicht geholfen.

    Die Fragen waren teils sehr leicht, teils unverständlich aufgrund fehlender oder nichtssagender Ausgangssituationen.

    Noch schlimmer ist allerdings, dass dort sogar falsche Antworten als richtige angezeigt wurden. Selbst bei der IHK-APP.


    Ich habe alte Prüfungen und das TOP-AEVO Buch genutzt, ist einwandfrei und reicht dicke aus.