Meister - Anzahl der Wiederholungsmöglichkeiten

  • Guten Morgen Freunde,


    im Internet gibt es eigentlich einige Berichte und Meinungen dazu aber die sind zum Großteil widersprüchlich. Es geht um das Thema Wiederholung der Basisqualifikation zum Industriemeister Fachrichtung Lebensmitteltechnik. Ich habe bereits (1. Durchgang) 2x die Basisqualifikation (BQ) - Prüfung abgelegt und werde jetzt zum dritten Mal nur noch die Prüfungen in NTG und BWH ablegen.

    Laut einigen Menschen ist das die -allerletzte- Möglichkeit weiterzukommen. Wenn mir das nicht gelingen sollte - ist der Zug abgefahren. Die Frage die ich mir stelle ist: Entspricht dies der Wahrheit? Die „Prüfungsleiterin/Prüfungsaufseherin“ der IHK München-Oberbayern schrieb mir bezüglich dieser Sache die folgende Antwort via Mail zurück.

    Zitat: „[...] eine nicht bestandene Prüfung oder ein nicht bestandener Prüfungsteil kann zweimal wiederholt werden.

    Sollte die Prüfung auch bei der zweiten Wiederholungsprüfung nicht bestanden werden, ist das Prüfungsverfahren beendet und die Prüfung gilt als nicht bestanden. Eventuell bestandene Prüfungsteile verfallen.


    Um die Fortbildungsprüfung erneut ablegen zu können, muss die Zulassung zur Prüfung neu beantragt werden. Die Prüfung kann dann von vorne begonnen werden.“


    Aber dann gibt es aus offizieller Seite der HWK folgenden Beitrag: https://www.hwk-bls.de/artikel…lt-werden-22,159,837.html


    oder ist das jetzt ein Fehler meinerseits IHK und HWK bezüglich dieser Sache gleichzusetzen weil Sie ganz andere Ansätze in diesem Gebiet haben?


    BITTE HELT MIR

  • HWK und IHK kann man nicht gleichsetzen, und Handwerksmeister und IHK Meister sind auch 2 Paar Schuhe. Weiß ehrlich gesagt nicht wie man auf sowas kommt


    In der Verordnung steht das nicht bestandene Prüfungsteile 2mal wiederholt werden dürfen.


    Nichts anderes hat der "Prüfungsleiter" geschrieben


    https://www.bmbf.de/upload_fil…richtung_Lebensmittel.pdf


    Hier noch mal §17 lesen.


    Zu beachten ist auch der Zeitraum zwischen BQ und HQ den sollte man auch nicht überschreiten aber das ist eher selten.

    :ada:03/18, :BQ:11/18 :HQ:11/19 :IM:12/19 Industriemeister Elektrotechnik (T2)

  • Herzlichen Dank. Ja hab ich mir schon gedacht dass man das nicht kann. Verzeihung.


    Ja das ist mir bekannt aber ich meine - wenn ich auch diesmal versagen sollte - kann ich alle Prüfungen erneut vor der IHK ablegen?

    Danke im Voraus

  • Herzlichen Dank. Ja hab ich mir schon gedacht dass man das nicht kann. Verzeihung.


    Ja das ist mir bekannt aber ich meine - wenn ich auch diesmal versagen sollte - kann ich alle Prüfungen erneut vor der IHK ablegen?

    Danke im Voraus

    Im Prinzip ist es ganz einfach:

    Du kannst quasi jede einzel Prüfung insgesamt 3x schreiben und jeweils im selben Prüfungszyklus mündlich Ergänzen (Voraussetzung zur MEP= schriftlich mind. 30% im betreffenden Fach und dann nicht mehr als 2 Fächer insgesamt....sonst geht das nicht)


    In Deinem Fall ist es so, das Du beide Prüfungen schreiben mußt und diese mind. mit 50% bestehen musst...dann wärst Du durch

    oder beide mit mind. 30% schreibst und dann beide mündlich Ergänzen kannst.

    Wenn das nicht klappt (da gehen wir aber mal nicht von aus;)) dann ist es Tatsächlich so das auch alles schon vorher bestandene verloren geht und Du, wenn Du möchtest, einen komplett neuen Versuch starten kannst.


    Viel Erfolg :thumbup:

    "Wer nicht weiß wohin er will, muss sich nicht wundern wenn er nicht dort ankommt"


    :ada::thumbup:Juni/2017 +:BQ::thumbup:November/2017 +:HQ::thumbup:Mai/2018 =:IM:FR: Metall

    "Bildungsträger: IQ Bremen"

  • Ich danke dir Banditos für die ausführliche Antwort. Bevor du vor Wut zusammenbrichst möchte ich genau hier noch einmal meine Frage stellen die einfach irgendwie immer (UNBEABSICHTIGT natürlich) unbeantwortet bleibt. Gaaanz unten in deinem Text schreibst du ja „[...] wenn Du möchtest, einen komplett neuen Versuch starten kannst.“ Und genau hier hackt es immer bei mir die Antwort zu bekommen. Denn die Frage ist ja WIE OFT KANN MAN DIESEN VERSUCH DENN DURCHFÜHREN? WIE VIELE DIESER VERSUCHE IST MAXIMAL MÖGLICH? KANN MAN SO OFT WIE MAN WILL DIESE WEITERBILDUNG STARTEN? Das ist natürlich das Worst-Case-Szenario. Schließlich will ich nicht bis Ende meines Lebens jedes Mal eine Prüfungsgebühr zahlen bzw. alle Organisationsformen runterzählen haha.

    Ich danke dir für deine Hilfe edler Meister!


    Chief

  • Hallo,

    daß man kann, sooft man will und Geld hat, steht fest.

    Ich hatte mal einen Prüfling in NTG Schriftlich 30 Punkte MEP 40 Punkte, also nochmal und das ganze acht mal in 10 Jahren.

    Bei der letzten Prüfung haben wir Prüfer uns gesagt: Lasst ihn jetzt bestehen, sonst kommt der nochmal!!

    Es hat ihm dann auch ohne Nachsicht und Gnade gereicht und er ist heute ein glücklicher IM

    Gruß

  • Hallo Altprüfer,


    das ist der absolute Wahnsinn. Ich meine man muss diesen Zeitraum auf sich einwirken lassen - 8x diesen Prüfungsstress gehabt und den Vorbereitungsstress erwähne ich nicht einmal .. 10 Jahre.. dieser Mensch muss ziemlich zielstrebig und ehrgeizig gewesen sein.. Respekt.


    Danke für eure Hilfe und Zeit die ihr genommen habt.


    Chief