Corona das Ding

  • Ich hoffe bis spätestens Mai kriegen sich alle wieder ein. Und dass für sämtliche ausgefallenen Prüfungen eine zufriedenstellende Regelung gefunden wird. Zumindest Köln sucht nach Nachholterminen, früher als nach 6 Monaten...

  • Ihr vergesst die ganze Logistik dahinter.

    Die Prüfer/ Korrektoren sind ehrenamtlich aktiv und beruflich aktiv, da gilt es die Firmen am Laufen zu halten.

    Unsere Auszubildenden müssen auch geprüft werden.

    Wir stehen erst am Anfang des ganzen Dilemmas.

    Die IHK ist nicht nur für Ausbildung zuständig.

    Auch unsere Ehrenamtlichen können sich infizieren.

    Ich male ungern den Teufel an die Wand, nur macht euch mit dem Gedanken vertraut, dass keine Ausweichtermine stattfinden werden und wenn, dass sich die Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse extrem verzögern wird.

  • moin,


    da gebe ich Knabro Recht, wer soll denn dann prüfen?

    In unserer Branche ,Energieversorgung, sind alle Dienstreisen verboten ( wenn sie keinen wichtigen Grund haben).

    Wir planen Notfallbesetzungen für die Kraftwerke und Netzverteiler usw. Da wird sicher keiner , wirklich keiner , der ehrenamtlichen IHK Prüfer ( Schichtleiter /Meister im laufenden Betrieb) in der nächsten Zeit irgendwo hin fahren um zu prüfen.

    Und das endet ja nicht Ende April. wir planen das eher bis Ende der Viruszeit, also langfristiger.

    Und es trifft ja nicht nur die Meisterprüfungen, da sind ja auch alle Azubis, Kraftwerker, Kesselwärter usw ......


    also Prüfungen Anfang Mai? ich würde damit rechnen, das die ausfallen kann.

    ada.gif bq.gif  hq.gif  im.gif

  • Naja.....man gut das es sich um eine Erwachsenenbildung handelt, wo soetwas unter Garantie nicht passieren wird 8o

    Dein Ernst? Wir hätten in diesen 3 Woche 3x die Woche zur Schule hin müssen weil noch einiges nachzuholen ist... Dh es wurden viele Lerninhalte noch nicht vermittelt.

  • hm... ja aber es heißt halt Erwachsenenbildung, da kann man auch erwarten,dasssich die Schüler daheim hinsetzen und den verpassten Lehrinhalt selber nachholen.

    Natürlich muss man da regeln, wie man den Dozenten wegen eventueller Rückfragen kontaktiert, aber da sollte nie ein Problem darstellen.


    Das ist zumindest meine Meinung, wer das anders sieht, darf mich gerne lynchen...


    Gruß Sal

  • Dein Ernst? Wir hätten in diesen 3 Woche 3x die Woche zur Schule hin müssen weil noch einiges nachzuholen ist... Dh es wurden viele Lerninhalte noch nicht vermittelt.

    Im Rahmenplan steht empfohlene Stunden 1100, wir hatten 560 bis zur Prüfung denke auch nicht das die bei der IHK auf deine Stundenanzahl schauen werden wen die einen Termin zum nachholen finden.

    02/20:IMM:

  • Da bin ich ja schonmal froh, dass ich im Onlinekurs bin...

    Solange unser Dozent nicht erkrankt, findet dieser auch statt...

    Heißt: Bis 15.04. jeden Tag noch HQ Elektrotechnik 8)


    Und hoffentlich auch die Prüfungen...

    :ada:02/2020

  • Da bin ich ja schonmal froh, dass ich im Onlinekurs bin...

    Solange unser Dozent nicht erkrankt, findet dieser auch statt...

    Heißt: Bis 15.04. jeden Tag noch HQ Elektrotechnik 8)


    Und hoffentlich auch die Prüfungen...

    Dafür stehen die Aussichten auf die Prüfung noch nicht gut aus.
    Sofern es verschoben wird muss zu Hause fleissig weitergelernt werden.

    So wie viele auf FB schreiben sind sehr sehr viele Bildungsträger down

    03/2019 :ada:

  • Sofern es verschoben wird muss zu Hause fleissig weitergelernt werden.

    "Nicht nur dann"

    das sollte Grundsätzlich so sein.

    Denn wie auch schon geschrieben wurde.

    In der Schule werden den IM Anwärtern lediglich die Grundlagen für diese Weiterbildung vermittelt, ALLES andere MUSS in Eigenregie erfolgen.


    Bitte nicht persönlich nehmen, aber das kann und MUSS von einem angehenden Meister, absolut erwartet werden. Ist ja im Berufsleben aktuell und erstrecht später, auch das tägliche Geschäft. Da kann von "oben" ja auch nur die Richtung vorgegeben werden, gehen muss man den steinigen Weg dann auch alleine und Selbstverantwortlich.


    Unterm Strich:

    bleibt weiter und fleißig am Ball....."egal wann" die Prüfung nun ist :thumbup:

    "Wer nicht weiß wohin er will, muss sich nicht wundern wenn er nicht dort ankommt"


    :ada::thumbup:Juni/2017 +:BQ::thumbup:November/2017 +:HQ::thumbup:Mai/2018 =:IM:FR: Metall

    "Bildungsträger: IQ Bremen"

  • Ich frage mich echt wie das weiter gehen soll? Wenn man Berichte so liest wird diese Epedimie bis zum Ende des Jahres ja weiter gehen. Wie werden hier die Prüfungen im Mai dann geschrieben ? Die können doch nicht einfach auf ein Jahr später verschoben werden? Das ganze staut sich ja dann für alle Schulen an, die dürften dann aus allen Nähten platzen wenn alles vorbei ist.


    Hier gibt es sicherlich einige IHK Prüfer im Forum. Habt ihr dazu schon Neuigkeiten bzw. gibt es Ideen dafür ?


    Das Abi wurde ja auch verschoben, allerdings wird hier schon andiskutiert ob man nicht alle Prüflinge bestehen lässt, sollte die Epedimie noch länger dauern.

  • Ich glaube fast dass die Prüfungen im Mai abgesagt werden, stellt euch darauf ein und bereitet euch auf November Prüfungen.

    Lass mich dir ein Geheimnis verraten. Sei ehrlich, wenn du etwas bewirken willst. Dies ist der einzige Sektor, für die es keine Konkurrenz gibt.

    www.doitauto.de

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

  • Danke für das Feedback erstmal. Meint ihr es gibt auch eine gewisse Chance auf Absolution? Bei meiner Nichte wurde die IHK Zwischenprüfung (Azubi) einfach als bestanden durchgewunken. Wobei ich allerdings nicht weis ob diese was zählt zur Abschlussprüfung

  • Danke für das Feedback erstmal. Meint ihr es gibt auch eine gewisse Chance auf Absolution? Bei meiner Nichte wurde die IHK Zwischenprüfung (Azubi) einfach als bestanden durchgewunken. Wobei ich allerdings nicht weis ob diese was zählt zur Abschlussprüfung

    Eine Absolution wird es 100% nicht geben für Weiterbildung, das glaube ich zumindest.

    Lass mich dir ein Geheimnis verraten. Sei ehrlich, wenn du etwas bewirken willst. Dies ist der einzige Sektor, für die es keine Konkurrenz gibt.

    www.doitauto.de

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

  • Bei den BQ- Prüfungen geht es ja darum, die Prüflinge auf das Grundwissen zu prüfen. Es hilft ja nichts, wenn man bei der HQ durchfällt und auf die Frage "Warum?" keine Antwort findet. Eine durchgefallene BQ- Prüfung ist für den Prüfling der Weckruf: "Wach auf du tust zu wenig" ;)

  • Für eine Absolution bin ich auch nicht.


    Aber muss gestehen, ich acker seit 19 Monaten und mir steht es bis unterkante oberlippe.

    Ich habe kein Bock mehr zu warten und wäre froh wenn es klappt ;)


    Aber, wenn dann ist es so.


    Ich habe mit der IHK zu Dortmund ein Plausch gehalten und muss sagen, andere geht es schlechter als "mir"

    Von daher kann ich es vertreten und laße den Vortritt Leuten die es nötiger haben.

    03/2019 :ada: