Erfahrungen mit Krankheit während Vollzeitlehrgang

  • Liebe Kollegen,


    ich würde gerne von euch wissen, ob jemand von euch bereits Erfahrungen mit diesem Thema gemacht hat.

    Konkret geht es darum, durch Krankheit oder Krankenhausaufenthalt 1-3 Wochen vom Lehrgang zu verpassen.


    Wie seid ihr vorgegangen? Wie wurdet ihr durch euren Bildungsträger oder Dozenten unterstützt. Gab es Probleme den Stoff nachzuholen oder habt ihr sogar von euch aus den Lehrgang komplett abgebrochen?


    Bin auf eure Erfahrungen gespannt!

  • Hallo Seneca1,

    wir hatten seiner Zeit einen Kollegen bei uns im Kurs, der war während der Weiterbildungszeit 5 Wochen im Urlaub=O. Er hatte diesen bereits vor Weiterbildungsbeginn gebucht und wollte diesen unbedingt antreten

    Naja das muss jeder selbst für sich Entscheiden.


    Das war zwar freiwillig und mit Deiner Krankheitssituation nur schwer vergleichbar, aber im Endeffekt fehlt einem der Unterricht, also daher...

    Wir haben unserem Kollegen damals den Stoff, der Dozenten der 5 Wochen, mitgenommen und ihm danach beim aufholen bestmöglich Unterstützt.

    Durch den Super Klassenzusammenhalt in der Weiterbildungszeit hat das echt Super gut funktioniert.


    Es wird Dir leider wohl nichts anderes Übrigbleiben, als die Mitstreiter Deines Kurses um Unterstützung beim Aufholen zu bitten...sollte aber kein Problem sein, wenn sich alle an den Grundsatz binden:

    "Gemeinsam sind wir stark"8)


    Ansonsten in Eigenregie Bestmöglich den Stoff nacharbeiten

    "Wer nicht weiß wohin er will, muss sich nicht wundern wenn er nicht dort ankommt"


    :ada::thumbup:Juni/2017 +:BQ::thumbup:November/2017 +:HQ::thumbup:Mai/2018 =:IM:FR: Metall

    "Bildungsträger: IQ Bremen"