Beiträge von PSB_IHK

    Besser kann man es nicht ausdrücken, Altprüfer! Aber das Verständnis ist bei heutigen Teilnehmern leider größtenteils nicht mehr zu erwarten. Stichwort Filterblase! Man ist ja mit seiner Prüfung der Wichtigste!

    im Prinzip nichts😊 und was würde dagegen sprechen einfach mal das Problem von Grund auf zu beheben und die IHK macht mal ne gescheite Organisation. Die sind es doch wo unsere Rahmenpläne machen was ein Meister drauf haben muss, dann sollen die es bitte auch selber anwenden

    Die IHK erstellt weder die Rahmenpläne, noch stellt die Planung der IHK als Ganzes ein Problem dar. Wer zu eine MEP kommen muss, wird das nicht einen Tag vorher mitgeteilt bekommen.


    Wir stochern hier alle im Nebel, weil diejenigen, die sich beschweren, noch gar nicht wissen, ob es überhaupt notwendig ist, in eine MEP zu gehen. Daher könnte die Aufregung auch vollkommen umsonst sein.


    Im Übrigen kann ich Altprüfer nur beipflichten!

    Ggf. bist du nicht mal für eine MEP vorgesehen?! Daher warte doch erstmal die Ergebnisse ab.


    Wer die Post so spät bekommt, hat eigentlich immer bestanden oder ist gänzlich durchgefallen. Also bitte berichten, wer von denen, die sich jetzt hier aufregen, wirklich in die Ergänzungsprüfung muss.

    Es gilt leider Letzteres.


    Dafür gibt es keine rechtliche Regelung.


    Viele Grüße und viel Erfolg.


    PS: Sofern du aber noch keine Post hast, bist du ggf. auch nicht für eine mdl. Prüfung vorgesehen?!

    Ich habe hier keine These aufgestellt. Ich wüsste nur nicht warum man deiner Behauptung Glauben schenken sollte, wenn sie doch nur auf Aussagen von Kontrolleuren basiert.

    Auf wessen Aussagen sollen sie denn sonst beruhen? Prüflinge werden es immer so sehen, wie Slezer es beschrieben hat. Das ist aber nicht objektiv!!!


    Du musst hier gar nichts glauben. Du erbringst im Übrigen hier auch keinerlei Beweise.


    Dir wird hier mitunter von vielen Seiten gesagt, dass die Prüfungen immer leichter werden, aber du weißt es selbstverständlich immer besser.


    Als gefühlte Anführerin der Beschwerdeführer einer vergangenen NTG-Prüfung warst du ja auch durchaus erfolgreich. :D


    Wenn man für ZiB nur noch den gesunden Menschenverstand braucht und in RBH teilweise nur noch aus dem Gesetz abschreiben muss und im HQ-Teil mancher Prüfungen nach Dingen gefragt wird, die man Wort für Wort aus dem Tabellenbuch abschreiben kann, dann redest du davon, dass die Prüfungen nicht leichter werden? Ernsthaft?!


    Rede mal mit Prüfern, die seit 15 Jahren Prüfungen abnehmen. Vielleicht geht dir dann ein Licht auf. Aber auch das wirst du nicht glauben.


    Alles andere bitte per PN, weil das hier nichts mehr mit dem Thema sondern nur noch mit rigoros, prinzipiellem Widersprechen zu tun hat.


    BTT - es ging hier ja um die Frage, ob es offizielle Angaben zu Durchfallquoten usw. gibt und nicht zum Schwierigkeitsgrad von Prüfungen.

    Den Kammern bleibt nichts anderes übrig als bis zum Betellschluss der Aufgaben Änderungen zwischen T1 und T2 zu berücksichtigen. Keine angst also an alle Unentschlossenen. Widerwillig machen die Kammern das sicher nicht, weil es ihre originäre Aufgabe ist.


    Einzelfälle mit "speziellen" Kammermitarbeitern mal außen vor.

    Soviel zum Thema "Ich beleidige nicht!"


    Bitte den Ton etwas mäßigen. Und Recht haben liegt leider manchmal auch nur als subjektive Meinung vor. Ich erinnere nur an die "Sammelklage" und die Aufregung deinerseits. Seither nichts als Schweigen im Walde.


    Wir sollten uns hier alle irgendwie meisterlich verhalten. Bei manchen ist da noch enormer Nachholbedarf.


    Und nun bitte BTT!!!

    Mit Verlaub.


    Deine Wortwahl fällt aber auch sehr oft durch Unfreundlichkeit und den scheinbar ständigen Drang zum "Motzen" auf. Also bitte nicht mit Steinen schmeißen. Liebe Grüße ins Glashaus! ;-)

    Also das Niveau hat definitiv nicht angezogen! Einhellige Meinung der Prüfungsausschüsse ;-)


    Starleader - man sollte den Rahmenplan berücksichtigen, mit alten Klausuren zu lernen und dann davon auszugehen, dass solche Aufgaben dann bitte auch geprüft werden und generell nur das geprüft wird, was man als Teilnehmer gelernt hat, ist schon sehr weltfremd. Prüfung auf Bestellung führt nicht unbedingt zu einer hohen Wertigkeit des Abschlusses.

    Schade, dann hätte ich doch wohl früher den Meister machen sollen 😅 denn mir fallen die alten Prüfungen deutlich leichter.....

    Es sagen sogar unsere Dozenten dass sie das neveau angehoben haben, ob bq oder hq!!! lächerlich was hier so manche loslassen 👍

    Klar müssen die das sagen, um ihre Arbeit zu rechtfertigen. Die Fakten sprechen eine andere Sprache und ich erlaube mir, da schon einen größeren Überblick zu haben. Subjektives Empfinden mag so sein, dass die Prüfungen schwerer geworden wäre, dem ist aber keineswegs so.


    Zu der unterschwelligen Niveaulosigkeit äußere ich mich jetzt einmal nicht.

    Nein, ist es nicht. Eine Schwalbe macht bekanntlich keinen Sommer. Das Niveau der Prüfung sinkt stetig. Ist durch alle Berufe und Rückmeldungen von Kammern und Ausschüssen belegt. Sorry!


    Was an einer Anpassung des Niveaus nach unten gut sein soll, muss ich wohl nicht verstehen. Fachkräfteabschlüsse, die nicht mehr so viel Aussagekraft und Wert haben, helfen uns in Deutschland in KEINEM Fall weiter.

    Das hat Hamburg nun wohl verstanden, dass man nicht halbjahresweise prüfen darf. Die bieten nun scheinbar - wie jede Kammer auch - alle Prüfungsteile in jedem Halbjahr an, wie es sein soll.

    ist wohl ganz neu und kam erst donnerstag raus...

    Das ist keineswegs neu. Das ist schon seit einigen Jahren möglich. Dann leben die in Gelsenkirchen wohl hinterm Mond.


    Alles von vorn beginnen, ist in KEINER Kammer Deutschlands verboten!!! Es geht so oft der Prüfungsteilnehmer es will von vorne los.

    Da ein Kurs nicht Pflicht zur Prüfungszulassung ist, sollte eine Anmeldung in einem anderen Bundesland reichen.

    Man kann sich nicht einfach irgendwo anders anmelden, die zuständige Kammer ist und bleibt immer die gleiche!

    Muss man zwingend einen (neuen) Kurs machen, reicht es nicht sich in einem anderen Bundesland für die Prüfung anzumelden? Dann muss man zwar BQ und HQ schreiben, aber vom finanziellen doch überschaubar?

    Die Kammer bleibt immer die gleiche, ein Vorbereitungskurs ist für die Prüfungsteilnahme generell keine zwingende Voraussetzung.

    Ihr habt Sorgen...unsere Dozenten haben uns die alten Prüfungen kopiert und ausgeteilt.

    Der einzige Sinn den die IHK mit dem Verbot der Vervielfältigung verfolgt ist, dass die Leute ihr Geld im IHK Shop liegen lassen, in meinen Augen eine Unverschämtheit!

    Es ist schlicht unverschämt, dass eine GmbH für ihre Produkte bezahlt werden will und keinerlei Ambitionen hat, alles kostenfrei für jedermann zur Verfügung zu stellen! Volle Zustimmung.


    ***Ironie aus***


    Wenn die Wirtschaft so funktionieren würde, wie du es für gut heißt, würden alle Unternehmen in Deutschland verschwinden.