Beiträge von Banditos600

    Ja, genauso wie Du es selbst schon schreibst. Nach diesem Zeitraum ist alles bereits Bestandene abgelaufen und nicht mehr gültig.


    Solltes Du weiterhin den IM anstreben, bleibt Dir nur, alle Prüfungen (ausser evtl. der AEVO, wenn Du den bereits hast. Der verfällt nicht) neu und Erfolgreich abzulegen.

    Dass in der Aufgabe "EuroCENT" genannt sind, ist ja nun geklärt worden.

    Mich wundert allerdings, dass dein Dozent so etwas nicht erkennt :rolleyes:

    Nunja...vielleicht (ich kenne den Dozenten ja nicht) wurde auch mit Absicht nicht darauf hingewiesen. So nach dem Motto:

    Es reicht wenn ich dem Schüler sage "Da ist kein Fehler" und der Schüler selbst darauf kommt.


    Lerneffekt: Aufgabenstellung genau lesen->verstehen->lösen. Wie im Arbeitsalltag ;)

    Da --->LINK<--- werden Sie geholfen


    P.S. manchmal hilft auch die Suchfunktion hier im Forum weiter...denn zum Thema !"Suche alte Prüfungen" gibt es mittlerweile mehr Threads als Sand am Meer.

    Aber zu 99% mit dem selben Ergebnis wie jetzt hier auch ;) .

    die zweite Quelle lautet ebay/kleinanzeigen.

    Auf jedenfall drankommen werden Themen aus:

    BWH

    ZIP

    IKP

    RBH

    NTG (je nach FR)

    ;)

    Jetzt mal ehrlich.....wie kommst Du darauf das es Themengebiete gibt die "immer" drankommen.

    Fakt ist:

    Alles aus dem jeweiligen RLP kann und darf drankommen, sowohl in der BQ als auch HQ


    P.S. Du solltest eher darüber nachdenken und daran Arbeiten Deinen (Wissens) Radius zu erweitern, statt zu verkleinern.

    Nur'n gut gemeinter Tip meinerseits


    Viel Erfolg :thumbup:

    Könnt ihr mir ein Tipp geben wie ich in 4 Tagen das alles schaffe.

    ganz ehrlich...Garnicht mehr.

    Das klingt zwar jetzt ziemlich mies und hart für Dich.

    ABER:


    Du weißt ja erst nicht seit heute das Du zur MEP musst....und so wie Du schreibst hast Du bereits sehr viel dafür getan (allerdings helfen Dir "nur" die ganzen Formeln für NTG nicht allein durch die MEP, da gehört ja noch einiges mehr dazu wie Du weißt)

    Tue Dir selbst ein Gefallen und bereite Dich ab jetzt mit Wiederholungen auf die MEP vor....jetzt noch neuen Stoff zu lernen halte ich für Kontra-Produktiv.

    Denn irgendwann macht die Rübe auch mal dicht und Du bekommst immer mehr das Gefühl, dass Du immer weniger weißt.....Was natürlich nicht so ist und das weißt Du selbst auch.


    Viel Erfolg für Montag



    Du schaffst das :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    Kann man in jedem Bundesland eine Prüfung ablegen oder muss man dort ein Wohnsitz, Bildungsträger oder in dem Bundesland arbeiten?

    Warum solltest Du das Bundesland überhaupt wechseln wollen :/

    Absolviere doch die Prüfung dort, wo Du eh schon warst.

    Und lass Dir nix von einer Sperre oder so'n sch... erzählen. Das gibt es nämlich nicht!

    Du kannst die Prüfung so oft ablegen, wie Du es möchtest.


    Viel Erfolg :thumbup:

    Da kann ich mich DENNIS1981 nur anschließen.

    Ich habe, final, im Jahr 2018 meinen IMM gemacht....bis heute bin ich aber nicht als Führungskraft bei uns im Unternehmen tätig.

    (z.Zt. möchte ich das aber auch garnicht, aus diversen persönlichen Gründen)

    Aber deswegen bin ich trotzdem Stolz auf dass 2018 mit anfang 40, erreichte :thumbup:

    Der Meistertitel hat mir zwar nicht wirklich zu meiner aktuellen Tätigkeit verholfen, aber auch definitiv nicht dabei im Weg gestanden.


    Mein Schwiegervater hat mal gesagt:

    "Dümmer bist Du dadurch nicht geworden" :D

    im Positiven Sinn natürlich



    ABER man sieht die Welt ja dann mit anderen Augen :-)

    das kann ich so unterschreiben :thumbup:

    ....Wie ich mich für NTGin meinem Urlaub schon mal vorbereiten könnte welche Themen sollte ich zumindest halbwegs können , um mir NTG etwas „leichter“ zu machen.....

    - SI Einheiten kennen/anwenden und umstellen

    - Formeln verstehen und umstellen

    - Grundkenntnisse in Chemie

    - phisikalische Zusammenhänge


    damit wärst Du schonmal sehr gut aufgestellt


    ...Da ich jetzt schon weiß das NTG mein problemfach wird...

    diese Grundeinstellung solltest Du schnellstmöglich wieder loswerden!!!!

    Das macht Dich nur unnötig selbst verrückt.

    das dürfte aber ja nur passieren wenn die Lösungshinweise schon vor der Prüfung im Umlauf waren. Ist das vor Jahren nicht sogar schon mal genau so abgelaufen?

    Wer weiß es denn schon.....????

    Vielleicht war es diesmal ja auch der Fall. Das man es vor Jahren schonmal so hatte, heißt ja nicht, das es diesesmal nicht so war.

    absolutes no-Go X( :thumbdown:


    Ich will ja hier nicht päpstlicher als der Papst sein...


    ABER: wenn das die Richtigen Leute/Verantwortlichen mitbekommen und dann Berechtigterweise ahnden werden/können, kann das verbreiten (bzw. ablichten) der Prüfungsunterlagen ernste Folgen für Dich haben.


    Daher, in Deinem eigenen Interesse:

    Bitte umgehend die Bilder löschen !!!



    ...Ab April werde ich mit alten Prüfungen starten und hoffen das es bei mein letzten chance es klappt...

    Hallo...

    Du sagst ja das Du bereits zweimal bei den beiden Fächern BWH & NTG, die Prüfung leider nicht geschafft hast. Jetzt frage ich mich, wie Du Dich bei den bereits Vergangenen beiden malen Vorbereitet hast??? Wenn Du das auch mit "alten Prüfungen" gemacht hast und es nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat....was versprichst Du Dir denn dann jetzt davon?


    Was ich damit sagen möchte:

    Vielleicht solltest Du Dein Lernkonzept etwas überdenken und nicht nur stumpf mit alten Prüfungen lernen (P.S. gilt übrigens für alle die das auch so praktizieren ;-) )

    alte Prüfungen können einem Durchaus helfen das gelernte zu testen und die Fragenstellung/Fragenformulierungen der IHK zu verstehen


    ABER...das ist definitiv nicht ausreichend um eine neue Prüfung zu schreiben bzw. zu bestehen!!!

    Das nötige Wissen über das Fachgebiet (Kräfte, Energie, Leistung,...usw sowie BAB, KLR usw) auf die gestellte NEUE Aufgabe zu transferieren, gelingt meiner Meinung nach nicht wirklich gut bei diesem Lernkonzept.

    Was natürlich auch für allen anderen geprüften Fächer und darüber hinaus gilt.


    Glück auf :thumbup:

    Peter199

    das klingt ja fast so, als hättest Du den Meistertitel nur wegen dem Bonus gemacht :/


    Wenn dem so "wäre" drehe ich den Spieß mal um und beschwere mich darüber das die Leute quasi mit Geld gelockt werden, damit sie den Meister machen 8|

    Bonus gut und schön, aber um mich Weiterzubilden, benötige ich ganz sicher andere Anreize als diesen Bonus

    die da z.B. wären:

    - Berufliche Aufstiegschancen

    - Anerkennung bei den MA und Kollegen

    - persönliche Kompetenzen erweitern

    usw. usw. usw

    diese Dinge standen für mich z.B. an allererster Stelle, als ich mich mit 40 Jahren nochmal dazu entschieden habe, wieder die Schulbank zu drücken.


    P.S. zu der Zeit (2017) gab es im Land Bremen diesen Bonus auch noch garnicht


    off-Topic Modus an

    Viel Erfolg bei der Klagewelle, die Du da ins Leben rufen möchtest

    off-Topic Modus aus

    Aaaalso....ich gehe jetzt mal von HQ-Fachrichtung Metall aus. Denn da kann ich direkt aus eigener Erfahrung sprechen.


    1. Nein das FG gleicht nichts aus den schriftlichen aus.

    2. Beide HQ schriftlich nicht >=50% = beide nachschreiben.

    3. MEP wäre möglich gewesen "wenn" mind. eine schriftliche >=50% gewesen wäre.


    Wie gesagt genau die selbe konstelation hatte ich in H2017 HQ Metall



    Egal....aufstehen, Krone zurecht rücken und beim nächsten mal bestehen:thumbup:


    viel Erfolg

    Der Anspruch Deinerseits (was die zu erreichenden Punkte angeht) sollte mind. bei 80%+ liegen;)

    Denn dann ist auf jedenfall noch Luft zum Atmen da, wenn einem die ein oder andere Frage nicht so liegt.


    Und....nein...mit der Richtigen Vorbereitung ist das FG locker zu bestehen:thumbup:

    …Such schon die ganze Zeit die Fragen von der Prüfung November 2020, da war sehr viel Theorie gefragt...

    Was sollen Dir die Fragen aus der schriftlichen denn in der MEP helfen ???

    ...denke

    die Fragen werden nochmal kommen, vor allem die, die ich falsch oder gar nicht beantwortet habe....

    Eigentlich ist es nicht erlaubt die selben Fragen dann nochmal mündlich abzufragen !!!


    Denn dann wäre es eine Wiederholungs statt einer Ergänzungsprüfung;)


    Stelle Dich breit genug auf, was das Spektrum des Rahmenplans angeht, dann sollte das garkein Problem sein, die von Dir benötigten 54 Punkte in der MEP zu holen


    Viel Erfolg:thumbup:

    das Problem wird folgendes sein:

    Da es sich um eine Ergänzungsprüfung handelt, kann und darf "eigentlich" nichts aus der Ursprünglichen (schriftlichen) Prüfung gefragt werden....denn dann wäre es ja quasi eine Wiederholungsprüfung ;)


    Das Fragenspektrum für eine HQ-Technik MEP ist natürlich riesig, da der Rahmenplan ausschlaggebend ist.



    Sei einfach breit aufgestellt was Dein Wissen der einzelnen Themengebiete angeht....dann wird das schon werden.


    Viel Erfolg:thumbup: