Beiträge von Banditos600

    ich will da jetzt niemandem zu nahe treten.....aber ob solche Videos aus der Verschwörungstheoretiker Szene gerade förderlich und Angebracht sind????? Will ich mal bezweifeln. Aber jedem das seine!


    Wie gesagt, ist nur meine eigene Persönliche Meinung dazu.


    P.S. "EingeschenktTV":/......da schenke ich mir lieber einen drauf ein, Prost;):D

    Hallo,


    könnt ihr mir Tipps geben mit was ich mich am besten beschäftigen und üben kann bis zum Anfang des Lehrgangs? Ich wollte wir Prüfungen besorgen und schon mal lernen.


    Danke für eure Unterstützung

    Prüfungen zum lernen halte ich Persönlich "vor dem Lehrgang" als nicht wirklich Zielführend....besorgen kannst Du Dir die zwar schonmal vorab, um zu sehen wie im gesamten der Aufbau der Prüfung gestaltet ist.

    Allerdings zum lernen selbst, ist es leichter so wie Schleifscheibe94 es beschrieben hat. Um überhaupt erstmal das Grundlagen Wissen aufzuarbeiten und zu vertiefen.

    Wobei es da im IM-Metall Lehrgang noch weit mehr gibt als Naturwissenschaftliche und Technische Gesetzmäsigkeiten;)….die da wären:

    Rechts Bewusstes Handeln, Betriebswirtschaftliches Handeln, Zusammenarbeit im Betrieb, Möglichkeiten der Information-Kommunikation und Planung. das sind zumindest die Fächer in der Basis Qualifikation


    Wenn Du dann im Lehrgang bist, eignen sich die alten Prüfungen (Themengebiete) um das erlernte, mit verschiedenen Fallbeispielen zu üben.

    Aber bitte dann Step by Step……., sonst Überrollt dich die Komplexität des gesamten Lernstoffes=O

    Die Gefahr dabei ist das dann die Rübe dicht macht und nicht´s mehr wirklich hängen bleibt.


    Nur ein gut gemeinter Tip von mir....finde heraus welcher Lerntyp Du bist und dann kannst Du die Intensität dementsprechend erhöhen oder eben auch mal kurzfristig senken.

    Sofern es verschoben wird muss zu Hause fleissig weitergelernt werden.

    "Nicht nur dann"

    das sollte Grundsätzlich so sein.

    Denn wie auch schon geschrieben wurde.

    In der Schule werden den IM Anwärtern lediglich die Grundlagen für diese Weiterbildung vermittelt, ALLES andere MUSS in Eigenregie erfolgen.


    Bitte nicht persönlich nehmen, aber das kann und MUSS von einem angehenden Meister, absolut erwartet werden. Ist ja im Berufsleben aktuell und erstrecht später, auch das tägliche Geschäft. Da kann von "oben" ja auch nur die Richtung vorgegeben werden, gehen muss man den steinigen Weg dann auch alleine und Selbstverantwortlich.


    Unterm Strich:

    bleibt weiter und fleißig am Ball....."egal wann" die Prüfung nun ist :thumbup:

    Ganz korrekt...

    ist ja auch Gottseidank im Fall "i..b..21" z.B. direkt passiert:thumbup:Die Mod´s und Admin´s machen da schon einen guten Job, keine Frage.

    Es ging mir hauptsächlich darum, das es zu solchen Sinnlos-Beiträgen, eben auch diverse Antworten und Reaktionen gab und somit dem User eine Bühne geboten wurde auf die er sich anscheinend stellen wollte.

    Hallo zusammen

    Es ist leider nicht zu Übersehen was hier in den letzten Wochen und Monaten, teilweise so im Forum abläuft.

    - verbale Auseinandersetzungen, die mit konstruktiver Kritik nichts zu tun haben.

    - User/Fakeuser (wie z.B. kürzlich Ic..b..21) melden sich neu an, "nur" um hier Stunk zu verbreiten.

    usw.....usw.....


    Auffällig dabei ist, das zu den Prüfungszyklen....hier immer die Hütte brennt um sich wirklich gegenseitig zu helfen und zu Unterstützen. Aber sobald die Prüfungen gelaufen sind herscht hier mehr oder weniger tote Hose. Dabei gibt es auch und gerade zwischen den Prüfungen genug zu tun um sich gegenseitig konstruktiv Auszutauschen und zu helfen. Und genau dafür gibt es diese Plattform!


    Meine Bitte daher an alle:

    Wenn einem ein Thread ober Beitrag nicht gefällt oder so zusagt, dann ignoriert das doch einfach und fangt nicht an Euch hier verbal zu zerfleischen!!!!!!

    Das bringt Euch nichts und diesem echt super Forum verleihen solche Beiträge einen üblen Beigeschmack für Ausenstehende, welche sich hier mit guten Vorsätzen anmelden.


    "Gebt solchen Usern/Beiträgen keine Bühne"


    So.....und nun zurück zum Wesentlichen......Glück auf:thumbup:

    Bist Du Dir sicher, das "Panikmache" mit verbreiten, solcher Listen....aktuell so Angebracht ist?

    Meiner Meinung nach nicht wirklich:thumbdown: Sorry ist nix Persöhnliches.....nur meine Einstellung. dazu.


    Und ich denke das dieses Forum, da nicht die Plattform für sowas sein sollte!

    levo123 meinte bestimmt das Fachgespräch.....damit hätte er dann recht.

    Die benötigten Punkte in der MEP sind, wie Ihr sagt, natürlich abhängig von der jeweils schriftlichen Prüfungsleistung:thumbup:


    ganz einfache Formel dafür:

    150-(2x schriftliche Leistung)=benötigte Punkte in der MEP zum bestehen.

    Moin und Willkommen.

    Auch mit 46 ist man nicht zu alt für Bildung;)....somit hast Du einigen (mit20ern) Meisteranwertern schonmal eine Menge Erfahrung voraus und das kann Dir in der Schule sehr helfen.


    Wenn Du immer am Ball bleibst und Dein Ziel nicht aus den Augen verlierst, wird's schon werden :thumbup:

    Gecko

    Wiege Dich bitte nicht zu sehr in Sicherheit, mit den alten Prüfungen.

    Alleine dadurch das Du sie, so wie Du schreibst, je zweimal durchgenommen hast....hast Du natürlich einengewissen Übungsgrad. Damit dann 60-80% geschrieben lässt dann aber auch keine "Wirkliche" Wertung zu.

    In "Deiner eigenen Prüfung" braucht dann nur ein komplett neues Themengebiet drankommen......und schon sind alle alten Prüfungen für'n Ar...!!!!

    Daher solltest Du die aktuellen Scripte von Deinem Bildungsträger evtl. nicht ganz vernachlässigen.


    Ist nur ein gut gemeinter Tipp/Rat von mir.


    Viel Erfolg:thumbup:

    Willkommen im Forum


    Puhhhh... Dauernachtschicht und Weiterbildung ist schon' Brett=O

    Trotzdem viel Erfolg dabei:thumbup:

    Hier bist Du schonmal gut aufgehoben

    Boh super griffleiste würdest du die datei für die griff leiste hier hochladen ?
    Gruß Matze

    Bei uns im Norden gibt´s ein passendes Sprichwort.....
    "Moin sagt der Bauer wenn er in die Küche kommt"


    Sorry, aber das passt hier gerade wie die Faust auf´s Auge.....Du schreibst Deinen allerersten Beitrag und möchtest damit direkt etwas haben????!!!!!

    Eine kleine Vorstellung Deinerseits wäre da schon angebrachter gewesen meiner Meinung nach.


    Kommt hier immer wieder vor.....aber anscheinend ist etwas Anstand Heutzutage zu viel verlangtX/

    ...und kann darüber berichten was alles dran kam...

    Und Du meinst, das immer die gleichen Fragen/Themen bei jedem Prüfling drankommen????

    Ich denke Dir wird nichts anderes übrig bleiben als nach Rahmenplan zu lernen und Dich dementsprechend breit Aufzustellen. Dann sind auch die Überaschungsmomente in der MEP gut Händelbar.


    Viel Erfolg:thumbup:

    Nochjemand hier im Forum

    Ne !!!...Du bist der einzige User hier;):D:D:D

    Sorry die Vorlage musste ich einfach nutzen. Nichts für Ungut


    Herzlich Willkommen hier im Forum. Damit hast Du schonmal eine sehr gute Wahl getroffen......denn hier findest Du viele nützliche Info´s und Tipps für Dein Vorhaben.

    Viel Erfolg bei Deiner Weiterbildung:thumbup:

    Herzlichen Dank. Ja hab ich mir schon gedacht dass man das nicht kann. Verzeihung.


    Ja das ist mir bekannt aber ich meine - wenn ich auch diesmal versagen sollte - kann ich alle Prüfungen erneut vor der IHK ablegen?

    Danke im Voraus

    Im Prinzip ist es ganz einfach:

    Du kannst quasi jede einzel Prüfung insgesamt 3x schreiben und jeweils im selben Prüfungszyklus mündlich Ergänzen (Voraussetzung zur MEP= schriftlich mind. 30% im betreffenden Fach und dann nicht mehr als 2 Fächer insgesamt....sonst geht das nicht)


    In Deinem Fall ist es so, das Du beide Prüfungen schreiben mußt und diese mind. mit 50% bestehen musst...dann wärst Du durch

    oder beide mit mind. 30% schreibst und dann beide mündlich Ergänzen kannst.

    Wenn das nicht klappt (da gehen wir aber mal nicht von aus;)) dann ist es Tatsächlich so das auch alles schon vorher bestandene verloren geht und Du, wenn Du möchtest, einen komplett neuen Versuch starten kannst.


    Viel Erfolg :thumbup:

    ...Von meinem Bildungsträger habe ich lediglich ein Tabellenbuch von Europa und das Fachkunde Metallbuch empfohlen bekommen...

    Die beiden hatte ich seinerzeit auch und mir noch zusätzlich das Tabellenbuch von Christiani besorgt...hat mir Literaturmässig vollkommen gereicht.

    Zusätzlich gabs aus dem Unterricht noch einiges an Script´s von den Dozenten. Das wird bei Dir bestimmt auch so sein